Frage beantwortet

Nichtrauerschutz Bahnhof 68766 Hockenheim

Weshalb macht die DB keine Stichproben zur Einhaltung des Rauchverbots am Bahnhof 68766 Hockenheim? Die Kippen auf den Bahngelände wären schon Beweis genug! Es ist auch unklar war gehōhrt überhaupt noch zum Bahnsteig. Gleis 1 hat ein grōßeren Auslaufbereich!

Nichtraucher
Nichtraucher

Nichtraucher

Ebene
0
2 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Nichtraucher,

dieses Problem ist nicht neu und es wird sich auch nie gänzlich vermeiden lassen, dass Raucher ihrem Laster dort nachgehen, wo sie es nicht dürfen. Die Mitarbeiter der DB Sicherheit sind tagtäglich auf den Bahnhöfen und auch in den Zügen unterwegs und gehen hier auch auf Rauchsünder zu. Wenn Sie selbst einen Verstoß sehen, können Sie jederzeit gern die zuständige 3-S-Zentrale oder die Bundespolizei informieren. /ti

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenden Sie sich doch bitte an die Bundespolizei, die ist für die Bahnhöfe zuständig.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ist für die Sauberkeit und die Einhaltung des Hausrechts nicht die jeweilige 3-S-Zentrale der Ansprechpartner? (ein "S" steht jedenfalls für 'Sauberkeit'.

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das ist die Theorie, in der Praxis haben DB-Mitarbeiter so gut wie keine Rechte. In Berlin zB. kassiert die Bundespolizei bei Übertreten des Rauchverbots Bußgelder.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Aber ob man die Bundespolizei davon überzeugen kann, wegen des Nichtraucherschutzes Beamte nach Hockenheim zu schicken?

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Nichtraucher,

dieses Problem ist nicht neu und es wird sich auch nie gänzlich vermeiden lassen, dass Raucher ihrem Laster dort nachgehen, wo sie es nicht dürfen. Die Mitarbeiter der DB Sicherheit sind tagtäglich auf den Bahnhöfen und auch in den Zügen unterwegs und gehen hier auch auf Rauchsünder zu. Wenn Sie selbst einen Verstoß sehen, können Sie jederzeit gern die zuständige 3-S-Zentrale oder die Bundespolizei informieren. /ti

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Also die Bayrische Landespolizei erklärte sich für unzuständig, liess sich aber immerhin zu einem unverbindlichrn Appel herab..

Wer dagegen morgens um 6 nur wegen Ankunfts-Verspätung kurz über den Bahnsteig radelt, wird als Schwerverbrecher vom Rad geholt.

Auch auf Inlineskates wurde ich vor einigen Jahren spätabends durch vorsätzliches plötzliches in den Weg Stellen der DB Sicherheit fast zum Sturz gebracht (oder sollte das ein ruppiger Test meiner Bremsfähigkeiten sein?)

Dem DB-Personal ist das meist alles egal, viele rauchen doch selbt, wo sie es nicht dürfen.

Früher war ich auf der Flucht vor den Rauchschwaden sogar schon mal über das Bahnsteigende hinaus gegangen..

Diesen Winter hatte ich dank seltener MVV- Monatskarte wieder heftige/hustige Erlebnisse.

Es würde ja reichen, eine Hälfte des Bahnsteigs, da wo normal der Wind herkommt zuverlässig rauchfrei zu halten..

In den Zügen gibt es immer weniger Toiletten, im RE Dessau Berlin EINE EINZIGE, und da wird dann munter alles vollgestänkert.

Die letzten Wochen hat mich niemand mehr eingeräuchert .... während ich mit dem Auto unterwegs war..

Das ist für mich ein grundsätzliches Problem der Verkehrsmittelwahl, genau wie Pünktlichkeit oder zumindest gesicherte Anschlüsse - im Gegensatz zu WLAN oder gar irgendwelchen Filmchen an Bord...