Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum lässt ein Dieselzug am Bf. Gießen über eine halbe Stunde lang den Motor an?

Wie ist es mit der erklärten Ausrichtung der Bahn in Puncto Nachhaltigkeit vereinbar, dass ein Dieselzug am Bf. Gießen über eine halbe Stunde lang den Motor anlässt und Fahrgäste im Dieselruß sitzen müssen? So geschehen heute, 30.4.17, be RE nach Koblenz 15.16 Uhr ab Gießen.

abc09
abc09

abc09

Ebene
0
3 / 100
Punkte

Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Vielleicht funktioniert im Zug nichts mehr, wenn der Motor aus ist?

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo abc09,

wie Benutzerin bereits anmerkte, muss der Motor laufen damit diverse Funktionen, so auch Strom usw., zur Verfügung stehen.

Bei Beschwerden dieser Art ist die Community jedoch nicht der richtige Platz. Bitte nutzen Sie dafür die weiteren Kontaktmöglichkeiten, die wir bieten. /si

Br624
Br624

Br624

Ebene
3
2825 / 5000
Punkte

Den konkreten Grund dafür, dass bei dem von Ihnen beobachteten Zug der Motor lief, kann ich Ihnen auch nicht nennen.
Ich erlebe es häufig, dass der Motor von Dieseltriebwagen bei längeren Halten ausgeschaltet wird. Das würde ich auch als das normale Vorgehen beschreiben.
Wie /si Ihnen schon schrieb, muss der Motor aber in bestimmten Fällen laufen, damit Strom zur Verfüfung steht. Der von Ihnen genannte Zug verfügt über eine Klimaanlage. Wenn der Zug längere Zeit in der Sonne steht, besteht die Möglichkeit, dass sich der Zug aufheizt. Soweit möglich soll bereits kurz vor der planmäßigen Abfahrtszeit, wenn die ersten Fahrgäste in den Zug einsteigen, eine angenehme Temperatur im Zug herrschen. Das ist schon deswegen wünschenswert, damit die Fahrgäste nicht denken, die Klimaanlage wäre defekt, und die Fenster aufreißen. Daher kann es sinnvoll sein, wenn die Klimaanlage die ganze Zeit durchläuft. Die im Zug verbauten Akkus reichen zum Betrieb der Klimaanlage nicht aus. Deswegen ist es in diesem Fall auch erforderlich, dass der Motor läuft.