Diese Frage wartet auf Beantwortung

Worauf beziehen sich die Datumsangaben bei Fahrkarten aus dem Automaten für eine Nachtzugfahrt?

Ich habe am DB-Automaten als Ergänzung zu meiner BahnCard 100 eine Reservierung für den Nachtzug EN 471 in der Nacht vom 07.05. auf den 08.05.2017 von Halle (Saale) Hbf ab 23:37 Uhr nach Mannheim Hbf an 05:59 Uhr gekauft.
Auf dem dann ausgedruckten Papier habe ich die Angaben (Spaltentrennung aus der Tabelle auf der Fahrkarte hier durch Semikolon dargestellt) 07.05.; 00:03 Uhr; von Halle Hbf nach Mannheim Hbf; 07.05.; 05:59 Uhr
vorgefunden.

Ich habe die Befürchtung, dass die aufgedruckte Reservierung sich auf die Nacht vom 06. auf den 07.05. bezieht, also genau eine Nacht früher als ich ausgewählt hatte.
Im Reisezentrum hat man mir bestätigt, dass ich alles richtig gemacht hätte, dass man sich aber die Angabe 00:03 Uhr auch nicht erklären könne.

Trotzdem bin ich verunsichert. Wie kann ich eine verbindliche Auskunft bekommen, dass für mich im Nachtzug in der richtigen Nacht ein Platz reserviert ist?

Erbsenzähler89
Erbsenzähler89

Erbsenzähler89

Ebene
0
13 / 100
Punkte

Antworten

Hallo Erbsenzähler89,
wenn auf dem Ticket als 1. Geltungstag der 7. Mai steht, haben Sie richtig reserviert. Die Kollegen werden Ihnen da sicher auch keine falsche Auskunft gegeben haben, zumal das Ticket ja vorlag.
Bitte prüfen Sie die Verbindung kurz vor der Reise erneut, da es Bauarbeiten auf der Strecke gibt, die jedoch wohl nur den Halt Fulda betreffen. /si

Erbsenzähler89
Erbsenzähler89

Erbsenzähler89

Ebene
0
13 / 100
Punkte

Guten Tag,

leider ist das eingetreten, was ich befürchtet hatte. Das für mich reservierte Bett war anderweitig belegt, da für mich der Platz in der Nacht 6./7. Mai reserviert war und nicht wie von mir gekauft in der Nacht 7./8. Mai.

Es hat auch nicht geholfen, dass ich die hier gegebene Bahn-Antwort ausgedruckt vorgelegt habe. Ich habe dann im Sitzwagen Platz nehmen müssen, wobei ich nicht der Einzige war, dem so etwas passiert ist. Der Zugbegleiter hat sich geweigert, mir die Umstände zu bescheinigen, da ich ja nach seiner Sichtweise einen Tag zu spät gefahren sei. Er empfahl mir, die Situation "am Schalter aufzuklären". Ich werde mich schriftlich beim Kundendialog der Bahn melden, um die 40 Euro erstattet zu bekommen.

Ursache für das Problem sind nach meiner Interpretation Widersprüche in den DB-Fahrplanmedien. Während auf Bahn.de, im Reisezentrum und sogar im DB-Navigator in Echtzeit die Abfahrt in Halle um 23:37 Uhr (mit +0 Minuten Verspätung) angegeben war, hat die Anzeige am Bahnsteig eine Soll-Abfahrt von 00:04 Uhr angezeigt, was bereits am 08. Mai liegt. Das Reservierungssystem des Nachtzuges scheint der zweiten Version zu folgen.

Guten Tag Erbsenzähler89,

das ist ja wirklich mehr als ärgerlich. Tut mir leid. Bei uns ist die planmäßige Abfahrt mit 23.37 Uhr in Halle (Saale) Hbf hinterlegt. Wieso der EN 471 der ÖBB nun doch eine andere planmäßige Abfahrt hat, ist mir nicht bekannt.

Gern können Sie sich an meine Kollegen vom Kundendialog wenden. Diese können Ihnen hier eventuell kulant entgegenkommen. /di