Frage beantwortet

Wie lautet die Kontoverbindung des DB Vertriebs zur Bezahlung einer Rechnung (wenn man diese nicht zur Hand hat)?

Ich suche schon seit nahezu einer Stunde die Bankverbindung des DB Vertriebs, weil ich meine Rechnung überweisen will. Überall nur nichtssagende Verweise auf die Bezahlmethoden, ob online oder in Werbebriefen. Jedes vernünftige Unternehmen hat diese Daten im Kopf/Fuß jedes Schriftstücks. Nur die Bahn nicht. Überall nur Werbegelaber. Das nervt. Das geht besser.

binesflowers
binesflowers

binesflowers

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Dazu kontaktierst Du normaler weise die Stelle der Bahn die Dir die Rechnung geschickt hat. Z. B. für BahnCard den BahnCard Service, für Tickets den Online Service der Bahn.

Nur wenn Du schon die Rechnung möglicher weise nicht zu Hand, oder abhanden benötigst Du dennoch entsprechende Angaben der Rechnung Verwendungszweck bei der Überweisung damit es auch entsprechend zugeordnet werden kann.

In dem Sinne nutze bitte die entsprechende geeignete Rufnummer aus dem Link bei der Bahn. https://www.bahn.de/p/view/hilfe/bahn_de/telefon.shtml?db...
Du kannst nämlich NICHT erwarten das ein Unternehmen seine Bahnverbindung öffentlich online stellt, damit Dritte diese dann mißbrauchen können.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (4)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Dazu kontaktierst Du normaler weise die Stelle der Bahn die Dir die Rechnung geschickt hat. Z. B. für BahnCard den BahnCard Service, für Tickets den Online Service der Bahn.

Nur wenn Du schon die Rechnung möglicher weise nicht zu Hand, oder abhanden benötigst Du dennoch entsprechende Angaben der Rechnung Verwendungszweck bei der Überweisung damit es auch entsprechend zugeordnet werden kann.

In dem Sinne nutze bitte die entsprechende geeignete Rufnummer aus dem Link bei der Bahn. https://www.bahn.de/p/view/hilfe/bahn_de/telefon.shtml?db...
Du kannst nämlich NICHT erwarten das ein Unternehmen seine Bahnverbindung öffentlich online stellt, damit Dritte diese dann mißbrauchen können.

Zitat: "Du kannst nämlich NICHT erwarten das ein Unternehmen seine Bahnverbindung öffentlich online stellt, damit Dritte diese dann mißbrauchen können".

Elmi, das ist Quark. Für die meisten Firmen und Online-Shops ist es eine Selbstverständlichkeit, dass sie ihre Bankverbindungen auf deren Internetseiten angeben (auch eine Bankverbindung der DB findest du bei bahn.de).
Dass die DB nicht alle Bankverbindungen veröffentlicht, hat nichts damit zu tun, dass jemand die Kontodaten missbrauchen könnte. Möchte ja mal wissen, was du dir darunter vorstellst.
Die DB hat aber verschiedene Bankverbindungen und möchte vermeiden, dass Zahlungen auf einem falschen Konto und/oder mit einem falschen Verwendungszweck eingehen. Der Verwaltungsaufwand wäre nämlich einfach zu hoch.

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das einige Firmen dennoch ihre Bankdaten veröffentlichen weiß ich auch, kommt jedoch eher selten vor ... da es tatsächlich eher ein reichlich riskantes unterfangen wäre. Und Du hast sogar eine weitere gute Begründung dafür genannt es es ohnehin nicht sinnvoll wäre wenn sie eine Bankverbindung veröffentlichen würden.

Übrigens wird seit vielen Jahren im TV auch schon eindringlich sogar davor gewarnt Kassenzettel im normalen Hausmüll zu entsorgen ... selbst jene Bankdaten meist die Nummer vom Girokonto wurden schon von harmlosen Konsumenten mit wenig Geld mißbraucht. Selbst Zugang zu Konten via Bankautomaten sind schon öfter gelungen um von Konten Auszahlungen und Überweisungen zu tätigen.

@Elmi (OT):
"Das einige Firmen dennoch ihre Bankdaten veröffentlichen weiß ich auch, kommt jedoch eher selten vor"
-> Nein, nicht selten. Es ist die Regel.

"da es tatsächlich eher ein reichlich riskantes unterfangen wäre"
-> Sorry, Quatsch mit Soße.

"im TV auch schon eindringlich sogar davor gewarnt Kassenzettel im normalen Hausmüll zu entsorgen"
-> Welches TV soll das gewesen sein? Hast du schon mal einen Kassenzettel gesehen, auf dem vollständige Kontodaten ersichtlich waren? Nein, definitiv nicht.

"Selbst Zugang zu Konten via Bankautomaten sind schon öfter gelungen um von Konten Auszahlungen und Überweisungen zu tätigen"
-> *LOL*. Nur mit Kontodaten ohne dazugehörige Karte und PIN am Automaten ... - is klar. Nee ehrlich, du schreibst manchmal Sachen..., wow. You made my day!

Zum Abschluss noch schnell ein kleines Beispiel speziell für dich:
https://www.db-fahrpreisnacherhebung.de/infobereich/infor...
So, nun bin ich sehr gespannt, was für schreckliche Dinge du mit diesem Konto anstellen wirst. Viel Spaß... ;-)

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich ersehe nur das Du von manchen Dingen keine Ahnung hast, meine Infornamtion bezüglich Kassenzettel und Bankautomaten sind definitiv nachprüfbar bei den jeweiligen TV Sendern welche es sogar eindeutig gezeigt haben Laptop an Automaten angeschlossen und sich direkt von der Bank ohne Umweg über Privatkonten Geld abgehoben werden kann. Da benötigt es weder Karte noch Pin, so wie da die Unsicherheit von Bankautomaten eindeutig bewiesen wurde. Ist fast genauso leicht wie heutige Autos mit dem Laptop zu öffnen und zu starten, nur eben über Kabel.

Die beste Bankverbindung nutzt übrigens nichts ohne den zuordungsbaren Verwendungszweck, sonst ist zwar schnell gezahlt und Mahnung oder Inkasso
erfolgt dennoch.

Hach Elmi, deine "Information bezüglich Kassenzettel und Bankautomaten sind definitiv nachprüfbar" ...? Ja nee, is klar. Dann mach' das mal bitte. :D
Überprüfe deine eigenen Angaben, die du hier manchmal machst, lieber mal vorher. Dann können solche flapsigen und unsinnigen Sätze wie "Du kannst nämlich NICHT erwarten das ein Unternehmen seine Bahnverbindung öffentlich online stellt, damit Dritte diese dann mißbrauchen können" nämlich vermieden werden.
Die Geschichte, bei der Laptops bzw. Datenträger an Geldautomaten angeschlossen wurden, war ein wenig anders, als du dir vorstellst. Dabei wurden nicht die Konten angegriffen, sondern die Software der Automaten. Mit Kontodaten hat das überhaupt nichts zu tun.
Und wenn du deinen Einkauf nächstes Mal mit einer Debit- oder Kreditkarte bezahlst, dann schaue dir deinen Kassenzettel mal ganz genau an. Du wirst sehr überrascht (oder schockiert?) sein.
Dass dir die Unterschiede zwischen Privatgirokonto und Geschäftskonten nicht geläufig sind und dir auch in vielerlei anderer Hinsicht falsche Erkenntnisse vorliegen, sehe ich dir nach.

Ich würde übrigens gerne mal wissen, wie alt du ungefähr bist und in welcher Stadt/welchem Landkreis/welchem Dorf du wohnst. Rein Interessenhalber.

So, es war mal wieder nett mit dir. Ich wünsche dir ein zauberhaftes, trolliges Wochenende.

Auszug aus der Netiquette für Herrn Brody bezüglich seines zwanghaften verhaltens.

•Schmähkritik, Beschimpfungen und Beleidigungen
•Angriffe auf die Menschenwürde
• (teils) offensichtlich unwahre Tatsachenbehauptungen
•SPAM
•Verletzung des deutschen Rechts, z.B. des ****** oder Persönlichkeitsrechts

Unter dem Strich erfüllt das Bedingungen des Mobbings.
https://community.bahn.de/pages/netiquette/?dbkanal_007=L...

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Katrin32
Meinen Sie nicht, dass jeder, der hier länger mitliest, bemerkt, dass Sie und Elmaran Accounts der gleichen Person sind?

@"Katrin32" (*hüstel*)
Die Bedeutung des Satzes "Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker" sollte man nicht unterschätzen.

@Benutzerin:
Genau das Gleiche habe ich auch gedacht :-)
Die einzigartige, sehr "spezielle" Wortwahl/Ausdrucksweise sowie die ungeheuer mangelhafte Rechtschreibung und Grammatik sind unverkennbar.

Wie verlogen muss man sein, um solch Mobbing zu betreiben ?
Rechtschreibung und ähnliches zu bemängeln ist Grundgesetzwidrig.
Die Menschenwürde ist unantastbar. ( Artikel 1 ) auf die jeder in Deutschland
gemäß Satz 2 aus dem Artikel verpflichtet ist.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Vielleicht möchten Sie sich wegen dieser Menschenrechtsverletzung an Amnesty International wenden oder den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte wenden?

Ansonsten: Ich fordere endlich harte Strafen für Abertausende von DeutschlehrerInnen, die täglich gegen das Grundgesetz verstoßen, indem sie die Rechtschreibung und Grammatik in Diktaten und Aufsätzen korrigieren!