Diese Frage wartet auf Beantwortung

Ticket Sparpreis, Verbindung fällt aus

Ich habe ein Ticket mit Sparpreis. Nun fällt die Verbindung aus, die Verbindung wurde gänzlich gestrichen. Was muss/kann ich tun? Kann ich auch unabhängig von der Zugbindung (die selbstverständlich hier aufgehoben werden MUSS) am Reisetag alle Verbindungen nehmen, auch jeden Startbahnhof? Was muss ich dafür tun?

Antworten

Hallo und danke für die schnelle Antwort! Leider ist meine Frage doch etwas komplizierter und ich hoffe, die Bahn Community wird diese noch beantworten.
Mein Ticket ist gültig von Leinefelde nach Rostock. Da der IC von Leinefelde nach Berlin ausfällt, muss ich eventuell eine andere Verbindung von Mühlhausen, Göttingen oder Erfurt aus nehmen, bin aber selbstverständlich nicht bereit, dafür ein neues Ticket zu kaufen. Vielen Dank für ihre Antwort! Mit freundlichen Grüßen

Guten Tag und Vielen Dank für ihre Antwort!
Es handelt sich um die Verbindung am Sonntag, den 23.04.2017 von Leinefelde nach Rostock. Ursprünglich 15:25 Leinefelde IC 1969 bis B Südkreuz und B Südkreuz 19:04 IC 2356 nach Rostock.
Die Verbindung fällt gänzlich aus. Grund hierfür sind nach Auskunft der Servicemitarbeiter in Rostock wohl Bauarbeiten in und um Berlin.
Die Zugbindung wurde mir vom Serviceteam Rostock aufgehoben. Weitere Kulanzen können hier wohl aber nicht eingeräumt werden.
Meine Frau benötigt eine Zugverbindung vom Eichsfeld nach Rostock. Leider ist das Eichsfeld nicht gut erschlossen, doch gab es diese o.g. Verbindung und daher entschieden wir uns, die Bahn zu wählen (und keinen Mietwagen).
Dass nun die Zugbindung für die Fahrt wegfällt, ist selbstverständlich in Ordnung, allerdings müssen wir jetzt auf die Annehmlichkeiten der eigentlich gebuchten Verbindung verzichten, diese sind:

  • 3 Umstiege statt 1
  • etwas längere Fahrtzeit
  • kein Aufenthalt während der Fahrt, sondern nur direkte Umstiege (keine Zeit, um z.B. einen Kaffee oder eine Zeitung etc. in Berlin zu holen...)
  • der Hauptteil der Fahrt findet mit Nahverkehr (RE) statt, statt mit dem wesentlich bequemeren Fernverkehr (längere Fahrt, mehrere Haltestellen, kein Bordrestaurant/ Bordbistro, lautere Züge, ...)
  • dazu ist keine Sitzplatzreservierung im Nahverkehr möglich

Es mag Meckern auf hohem Niveau sein, dennoch bin ich enttäuscht über die durch den Zugausfall entstehenden Unannehmlichkeiten. Als 1. Klasse Bahn Comfort Kunde erwarte ich eigentlich einen besseren Service und mehr Kulanz bei einem von der Bahn verursachten Zugausfall. Wie erwähnt, hätte ich einen Mietwagen gebucht, wenn ich bei der Buchung des Tickets schon über den Zugausfall informiert gewesen wäre. Bei der Buchung des Tickets am 04.04.2017 hätte der Zugausfall durchaus schon bekannt sein können (Auftragsnummer XXXXXX).

Vielen Dank für ihre Antwort!

Mit freundlichen Grüßen,

[Bearbeitet von DB Bahn am 19.04.2017 um 14.28 Uhr Uhr: Auftragsnummer aus Datenschutzgründen gelöscht]

...Ein Detail vergaß ich zu erwähnen. Wie von "Woodstock" richtig bemerkt, ist die Zugbindung nur zwischen Abgangsbahnhof und Zielbahnhof aufgehoben. In diesem speziellen Fall ist das insofern keine Kulanz, weil der Abgangsbahnhof gleich bleiben muss. Unter Umständen (das habe ich noch nicht geprüft), wäre hier eine Abfahrt ab Mühlhausen, Eisenach oder Erfurt viel sinnvoller und praktischer allerdings nicht möglich. Wie erwähnt, ist das Eichsfeld nicht gut ans Bahn Netz angeschlossen, daher ist es in meinem konkreten Fall nicht entscheidend, ob man von bzw bis Leinefelde, Mühlhausen, Eisenach, Erfurt, Göttingen fährt. Wir haben uns nur für diese korrekte Verbindung von und nach Leinefelde entschieden, weil hier die "angenehmsten" Verbindungen möglich waren. Dabei spielten durchaus die "weichen" Faktoren (wie oben genannt) eine Rolle bei der Buchung des Tickets.
Mit freundlichen Grüßen

Hallo MShatz,

einen anderen Abfahrtsbahnhof können Sie nicht nutzen. Der Abfahrts- und Zielbahnhof muss gleich bleiben. Sie können aber zwischen den Bahnhöfen eine andere Strecke nutzen. So können Sie zum Beispiel am Sonntag um 15.18 Uhr mit dem RE 3660 ab Leinefelde nach Göttingen fahren und von dort mit dem ICE 598 nach Berlin. Ab Berlin geht dann um 18.41 Uhr der RE 4364 nach Rostock. Wenn Sie mit den Verbindungen nicht einverstanden sind, können Sie auch von der Fahrt zurücktreten. In dem Fall wird das Ticket komplett über das Servicecenter Fahrgastrechte entschädigt. /ni

Guten Tag und Danke für Ihre Antwort. Ja, die von ihnen gemachten Angaben kenne ich. Die von ihnen genannte Verbindung kenne ich auch und muss diese gezwungenermaßen auch nehmen.
Selbstverständlich kann ich von der Fahrt zurücktreten, auch das weiß ich. Allerdings fallen dafür Servicegebühren an. Zudem ist das in diesem konkreten Fall nicht möglich, weil auch eine Hinfahrt an dem Ticket hängt.
Sie haben allerdings nicht auf meine anderen Fragen geantwortet. Dem entnehme ich, dass sie nicht am Wohl ihrer Fahrgäste interessiert sind. Das finde ich sehr schade. Wie erwähnt, liegt das Problem hier nicht am Kunden, sondern wurde von der DB verursacht, die Unannehmlichkeiten sind also direkt von der DB gemacht, ohne dass der Kunde hierfür entschädigt wird, es müssen die Unannehmlichkeiten einfach hingenommen werden. Schade. Guter Service sieht definitiv anders aus. MfG

Ich kann nur auf die Fahrgastrechte hinweisen, andere Möglichkeiten gibt es nicht und kann ich Ihnen daher auch nicht vorschlagen. Sie können sich nach der Fahrt gerne an unseren Kundendialog wenden. Vielleicht können die Kollegen Ihnen eine Kompensation zukommen lassen, versprechen kann ich das aber auch nicht, da es in deren Entscheidungsbereich fällt. /ni