Diese Frage wartet auf Beantwortung

Unfreiwillige Strafe

heute sind wir von Offenbach bis essen mit quer durch Land Ticket nach essen unterwegs und wir hatten leider keine Stift gehabt um Name einzutragen. Da wir heute zum ersten Mal mit so ein Ticket gefahren sind haben wir auch nicht an Stift gedacht. Als wir das Ticket in Automaten gekauft haben, haben wir gesehen dass man Namen eintragen muss. Als eine Fahrgast mit Stift gesehen haben haben wir dann seine Stift gefragt und angefangen Name einzutragen. Und plötzlich ist der Schaffner auch gekommen und hat uns Strafe gegeben obwohl wir Ticket dabei hatten. Wir haben ihn versucht zu erklären dass wir keine Stift dabei hatten und könnte nicht die Tickets mit Name Eintragen. Nun wollte fragen was soll ich in solche Fall machen? Kann ich irgendwie diese strafe noch rückgängig machen?

Antworten

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hier könnte die DB tatsächlich etwas nachbessern, denn viele haben nichts zu schreiben anbei oder plötzlich aus Tasche verloren. Ich selber habe mir sogar oft genug vom Zugbegleiter des Metronomes dafür einen Kugelschreiber geliehen, die gingen damit kundenfreundlicher um. Allerdings bin ich auch gleich nach Einstieg zu denen gegangen.

Ich würde hier eine Regelung so im Sinne von wenn kein Kugelschreiber dabei eher eine vergleichbare generelle Lösung wünschen. Denn an einem Automaten einen anzubringen wird nicht viel nutzen.

Wie dem auch sei, hier hätte betreffender Zugbegleiter jedoch irgendwie kulanter handeln können, da Du als Fahrgast ja immerhin schon mit ausfüllen beschäftigt warst. So kann ich Dir hier nur raten Dich an den Kundendialog betreffender DB Regio zu wenden. https://www.bahn.de/regional/view/regionen/rhldpfalz/spez...

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Crishnolp,

das Quer-durchs-Land-Ticket ist nur dann gültig, wenn in den dafür vorgesehenen Feldern des Tickets die Namen und Vornamen aller Reisenden unauslöschlich eingetragen sind. Die reisenden Personen haben diese Angaben vor dem Fahrtantritt – unterwegs zusteigende Reisende unmittelbar nach dem Zustieg – unauslöschlich in Druckbuchstaben einzutragen. Haben Sie hierfür keinen Stift dabei, begeben Sie sich bitte in eine Verkaufsstelle vor Ort, sofern vorhanden. Andernfalls gehen Sie im Zug bitte aktiv auf die Kollegen zu und erklären Sie die Situation.

Haben Sie jetzt eine Fahrpreisnacherhebung erhalten? Dann haben Sie die Möglichkeit, einen Widerspruch an die aufgedruckten Kontaktdaten zu senden. Oder senden Sie Ihren Widerspruch online ein. Liebe Grüße /jn