Frage beantwortet

Zu hohe Abbuchung für Fahrschein

Referenz XXXXXXX XXXXXXX Einreicher-ID XXXXXX Fahrschein XXXXXFahrschein XXXX DB Vertrieb GmbH

Für meine Fahrt nach Köln am 15.4. 17 sind 72 Euro anstatt 28 Euro abgebucht worden. Bitte RÜCKERSTATTUNG sonst ziehe ich Preis zurück.

S. Meyer-Kahsnitz

[Editiert durch Redaktion, 14. April 2017, 10.39 Uhr: Persönliche Daten entfernt.]

smk
smk

smk

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nun ja. Man sieht aber auf den ersten Blick, dass offenbar der Betrag für zwei Fahrscheine auf einmal abgebucht wurde. Wenn man mehrere Tickets mehr oder weniger kurz hintereinander kauft, erfolgt die Abbuchung nicht einzeln, sondern in einer Summe. Die 72€ setzen sich lt. Verwendungszweck aus dem Preis des Auftrags XXXXund dem Preis des Auftrags XXXX zusammen. Jetzt muss man nur noch herausbekommen, welcher Auftrag wozu gehört.

Ansonsten wäre noch die Frage, ob der/die Fragesteller/in evtl. ein Monatsabo der DB hat. Unter Umständen können auch Abbuchungen zur Monatskarte mit dem Fahrscheinkauf zu einer Summe zusammengefasst worden sein.

[Editiert durch Redaktion, 14. April 2017, 10:56 Uhr: Persönliche Daten entfernt.]

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Am besten posten Sie hier auch noch Ihre Kontoverbindung...

Und was immer Sie damit meinen, dass Sie 'Preis zurückziehen' - dies ist ein Problem, bei dessen Lösung Ihnen die Community nicht behilflich sein kann.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nun ja. Man sieht aber auf den ersten Blick, dass offenbar der Betrag für zwei Fahrscheine auf einmal abgebucht wurde. Wenn man mehrere Tickets mehr oder weniger kurz hintereinander kauft, erfolgt die Abbuchung nicht einzeln, sondern in einer Summe. Die 72€ setzen sich lt. Verwendungszweck aus dem Preis des Auftrags XXXXund dem Preis des Auftrags XXXX zusammen. Jetzt muss man nur noch herausbekommen, welcher Auftrag wozu gehört.

Ansonsten wäre noch die Frage, ob der/die Fragesteller/in evtl. ein Monatsabo der DB hat. Unter Umständen können auch Abbuchungen zur Monatskarte mit dem Fahrscheinkauf zu einer Summe zusammengefasst worden sein.

[Editiert durch Redaktion, 14. April 2017, 10:56 Uhr: Persönliche Daten entfernt.]

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich seh das nicht "auf den ersten Blick". Sondern lediglich Zahlenkolonnen, die hier gar nicht öffentlich gepostet werden sollten.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Im Verwendungszweck steht 2x "Fahrschein" und zwei Auftragsnummern. D.h. es wurde für zwei Aufträge zusammen abgebucht, wovon einer auch eine Monatskarten sein kann(!).
Ich finde, das mit den zwei Auftragsnummern kann man schon auf den ersten Blick sehen.

Guten Morgen smk,
ich schließe mich den Gedanken von kabo an und gehe davon aus, dass zwei Fahrscheine abgerechnet wurden, die innerhalb weniger Tage gebucht worden sind. Da ich keinen Einblick in Ihre Daten habe, bitte ich Sie, sich einmal mit den Kollegen vom Online-Service in Verbindung zu setzen.
Benutzerin, auch wenn Sie es hier nur gut gemeint haben, verzichten Sie bitte darauf, die Details der Buchungen öffentlich zu machen. Ich habe die Auftragsnummern von smk editiert und Ihren letzten Beitrag auf Grund von Datenschutz verborgen. /aj

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB
Um ehrlich zu sein: Ich habe es nicht "gut gemeint".
Ich wollte mal demonstrieren, was passiert, wenn Leute hier so offen Daten und dann auch noch Ihren Klarnamen posten.
Mit diesen Angaben war es mir möglich, die Tickets herunterzuladen! Und ich hätte auch beide stornieren können. Sowas sollte eigentlich nicht passieren dürfen.