Diese Frage wartet auf Beantwortung

Bahn comfort Sitzplatz

Aktuell habe ich mir wieder die PDF ,mit den Comfortsitzplätzen heruntergeladen. Aber ich habe keinen Plan in welchem Zug ich dann in welchem Waggon ich diese finde, weil ich nicht weiss ob es ein ICE 1 - 2......ist. Wie finde ich die Regel. Ausserdem sitzen, wenn gefunden, da immer Fahrgäste die von "Comfort" noch nie was gehört haben. Muss ich dann stehen? Ist das Personal behilflich?

Normalerweise reserviere ich, aber bei Kundenbesuchen buche ich immer Flex und habe oft nicht reservierte Züge zu kritischen Zeotpunkten (>Freitag abends).

jkrauss
jkrauss

jkrauss

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Antworten

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das steht zumindest in den Wagen auch immer an den Sitzplätzen dran.

" Bahn Comfort "
" Gegebenenfalls freigeben "

Ich kenne das zumindest bei ICE 1 & 2 zumindest
meist in Richtung der letzten Wagen der 2 Klasse so.

Hallo jkrauss,

leider haben Sie keine Möglichkeit, im Vorfeld selber herauszufinden, welcher Zugtyp eingesetzt wird. Das können Ihnen nur Mitarbeiter sagen, die auf die Daten Zugriff haben. Das sind z.B. die Kollegen vom bahn.bonus comfort-Service, die Sie telefonisch erreichen können. Falls Sie einen Twitter- und/oder Facebook-Account haben, können Sie auch die Kollegen des Social Media Teams anschreiben. 

Die Sitzplätze in den bahn comfort-Bereichen sollten auf Nachfrage durch berechtigte bahn comfort-Kunden von Nichtberechtigten freigegeben werden. Gerne sind die Kollegen im Zug bei dieser Frage behilflich. /da

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Den Zugtyp erkennt an recht gut an der Wagenreihung, eine unvollständige Übersicht gibt es hier;
http://www.vagonweb.cz/razeni/?&lang=de

Eine Übersicht der Plätze gibt es hier:
https://www.bahn.de/bahncomfort/view/service/sitzplatzber...

Beim ICE1 scheint das gerade auf Wagen 6 geändert zu werden, mir sind schon zwei davon untergekommen.

Und das Zugpersonal ist nicht gerne bereit Sie zu unterstützen, das kann ich auch sehr gut nachvollziehen. Wer möchte schon in einem vollen Zug jemandem einen Stehplatz zuweisen.

Rechtlich gibt es übrigens keinen Anspruch auf diese Sitzplätze, die DB lehnt sich da mit den Werbeaussagen ziemlich weit aus dem Fenster. Die einzige Möglichkeit den beworbenen Anspruch auch geltend zu machen ist die Weisunsgbefugnis des Zub

Gibt es hierzu von der DB eine offizielle Stellungnahme?.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Mein neuestes Erlebnis:

1. Bereitstellung bzw. Türöffnung erst 10 Min nach planmäßiger Abfahrt (ZUM 3. Mal hintereinander in München Hbf!!!!!) – alle Sitzplätze sind "ggf. reserviert"

2. Da ich schon 25 Min vor Abfahrt am Anfangsbahnhof des Zuges war, hatte ich nicht reserviert und ging von entspannter Suche eines nicht reservierten Sitzplatzes aus.

3. Mangels Reservierungsanzeigen suchte ich den Bahn-Comfort-Bereich, DER NICHT MEHR MIT AUFKLEBERN GEKENNZEICHNET WAR. (Ich habe zwar keinen Comfort-Status mehr, wollte aber am Samstag die Wegscheuch-Wahrscheinlichkeit durch Platzkarten-Besitzer minimieren…)

4. Dort, wo früher immer die Bahn-Comfort-Plätze waren, war der "Familienbereich".

5. Ich frage das Zugpersonal nach dem Comfort Bereich – erst im 4. Anlauf bekam ich nach langen Durchsagen (dank falscher Anzeige waren viele im falschen Zugteil eingestiegen…) und Konsultation im internen Navigators die Antwort (1 Wagen weiter als vermutet Plätze x bis y).

6. An den genannten Plätzen waren keine Aufkleber, die Reservierungsanzeigen zeigen wie an allen anderen Plätzen im ganzen Zug nur an: "Ggf. reserviert".

7. Ich okkupiere einen Bahn-Comfort-Platz und beschließe entnervt, ihn dank solch mieser Organisation nicht kampflos (warum ich, gibt es nicht andere, denen es eher zuzumuten ist?) ohne expliziten Befehl des Zugchefs freizugeben, und auf Anweisung eines alternativen Platzes zu bestehen.

8. An diesem Samstag zu Beginn der Osterferien (OK, das hatte ich dank Freifahrt Flex statt der der üblichen, an diesem Tag wohl eher teureren Sparpreisen, übersehen) kam dann aber doch kein Bahn-Comfort-Kunde und die bereitgelegten Argumente mußten nicht vorgetragen werden.

9. Niemand in meiner Umgebung wird zum Aufstehen aufgefordert, und trotz der guten Besetzung verläuft die Fahrt recht entspannt mit leichter Verspätung.

10. In Hamburg-Harburg fährt der Anschlußzug am gleichen Bahnsteig vor der Nase weg, wir fahren gemäß Durchsage bis zum Hbf weiter und müssen dort dann ungeplant (erst MINUTEN vor Ankunft lt. Navigator erst so entschieden) den Bahnsteig (Gleis 8 statt 12) wechseln – ich erreiche meinen Anschlußzug trotzdem gerade noch – für Gehbehinderte oder Leute mit Kinderwagen aber unmöglich!