Diese Frage wartet auf Beantwortung

Verspätung - Erstattung für BC 100 Inhaber

ist es Ihr Ernst, dass ich als "Premium-Kunde" bei einer Verspätung von über 1 Stunde ganze 10 € bekomme? Ich fahre relativ viel und habe daher eine BC 100, die ja nicht ganz billig ist (zumal nach den letzten Erhöhungen).
Der Gast neben mir hat für die Strecke (Berlin - Frankfurt) regulär ca. 120 € gezahlt und erhält also rund 30 € bei der erwarteten Verspätung von 60+ Min.
Von 10 € kann ich nicht mal das Taxi zahlen, das zu der späten Stunde dann sicherer sein wird.
PREMIUM KUNDE???
Sie werden verstehen, dass ich da was nicht verstehe.

Ankha
Ankha

Ankha

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Antworten

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der andere Fahrgast hat ja regulär für solch eine Fahrt rechnerisch auch viel mehr bezahlt als Du, und hat nebenbei gesagt nicht gleich noch viel mehr Vergünstigung die ein BahnCard 100 Kunde hat.

4190,- im Jahr sind lediglich 11,48 am Tage für absolute Flat, selbst bei nur einer Fahrt in der Woche hast Du rechnerisch nur 80,58 € für eine gar unbegrenzte Fahrt bezahlt.

Es hat so gesehen mit dem extrem hohen Rabatt einer BahnCard 100 zu tun,
statt für 126,- Euro nur eine etwa 4 Stunden Fahrt zu erhalten.

Ankha
Ankha

Ankha

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Also, Her Frau whatever elmaran, nachdem wir uns ja jetzt schon duzen, hätte ich mit dennoch eine sachlichere Antwort vorstellen können - mir vorzurechnen, was es kosten würde, wenn ich nur täglich fahre, ist absurd.
Übrigens wäre auch bei den rechnerischen Kosten von 80 € die Erstattung zu gering.

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich denke Du hast es nicht ganz verstanden, die BahnCard 100 ist schon so etwas von extrem rabbattierte Möglichkeit nebst unzähligen weiteren Vergünstigungen die ich gar nicht mal mit eingerechnet habe so das die von der EU vorgegebene Entschädigungsleistung eben entsprechend geringer ausfällt.

Hätte der andere Fahrgast z. B. ein 19,- Aktionsticket genutzt, so hätte er lediglich auch
nur eine Erstattung von 4,75 erhalten. Im Grunde wird auch bei der BC100 auf einen rechnerischen Wert der Fahrt abgestellt.

Hallo Ankha,

auch wenn Elmaran hierzu schon recht ausführlich auf die Problematik eingegangen ist, erläutete ich Ihnen dies gern im Detail.

Die Fahrgastrechte sind gesetzlich in Deutschland geregelt und aus der entsprechenden EU Verordnung (EG) Nr. 1371/2007 abgeleitet. Hier waren zunächst Zeitkarteninhaber und BahnCard-Kunden nicht vorgesehen. Man hat sich jedoch dafür entschieden, dass diese Kunden auch eine pauschale Entschädigung erhalten.
Bei einer BahnCard 100 sind das 10 Euro für die 2. Klasse und 15 Euro für die 1. Klasse. Anspruch auf Entschädigung entsteht ab 60 Minuten Verspätung am Zielbahnhof oder dem Bahnhof des Fahrtabbruchs, egal ob nun ein Zug der DB oder einer Privatbahn der Verursacher ist. Es haben nämlich alle Reisenden der Eisenbahnunternehmen in Deutschland dieselben Ansprüche.
BahnCard 100-Kunden erhalten im Geltungsjahr Ihrer BahnCard jedoch maximal 25 Prozent Ihres Fahrkartenwertes (also der Preis der BahnCard 100) entschädigt. Im Umkehrschluss können Sie im schlimmsten Fall also auch 25 Prozent zurückbekommen. Sie können Verspätungen auch gesammtelt beim Servicecenter Fahrgastrechte zur Prüfung einreichen. /di

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Und die " im schlimmsten Falles 25% " werden erreicht wenn schon nur einmal die Woche 2 x 60 Min Verspätung eintreten. Ist also gar nicht so unwahrscheinlich das es auch eintreten kann.