Diese Frage wartet auf Beantwortung

Fehlendes Sparpreis-Kontingent – technischer Fehler?

Guten Abend,

ich musste für verschiedenste Relationen feststellen, dass sämtliche 39 €-Sparpreise in der 1. Klasse in der Online-Reiseauskunft derzeit zu fehlen scheinen – und zwar auch an reiseschwachen Tagen und zu "Niemandszeiten". Stattdessen beginnen die Sparpreise stets bei 41,90 €.

So kommt es z. B. zu folgender merkwürdiger Preiskonstellation (FV-Anteil identisch!):
Jena –ICE– Berlin 29 €
Jena –ICE– Berlin –NV– Eberswalde 41,90 €

Es wäre schön, wenn man sich der Sache annehmen könnte.
Vielen Dank!

Beste Grüße
Gumminase

Gumminase
Gumminase

Gumminase

Ebene
1
133 / 750
Punkte

Antworten

Guten Morgen Gumminase, es ist nicht ungewöhnlich, dass für unterschiedliche Relationen auch unterschiedliche Sparpreise zur Verfügung stehen. Ihr genanntes Beispiel ist demnach nicht ungewöhnlich. /no

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der Preisunterschied hat vermutlich mit dem NV-Anteil zu tun.

Gumminase
Gumminase

Gumminase

Ebene
1
133 / 750
Punkte

Guten Morgen und vielen Dank schon einmal,
ich wundere mich lediglich deshalb, weil ich seit gestern keinen einzigen Sparpreis zu 39 € mehr gefunden habe (und das selbst nachts in der Wochenmitte im September auf verschiedenen Relationen). Der Sparpreis bis 250 km "funktioniert" hingegen noch normal, wie das Angebot für 29 € zeigt. Bei >250 km wird dann aber immer auf 41,90 € gesprungen und nicht auf 39 € – obwohl die gewählten FV-Züge exakt dieselben sind, also auch exakt dieselbe Auslastung vorliegt.
Beispiel: Mi., 20.09.17, Hannover – Göttingen. Zahlreiche ICs und ICEs sind zu 29 € verfügbar.
Verlegt man das Ziel auf Erfurt (= NV ab Göttingen), springen die Preise bei identischem FV-Anteil allesamt auf 41,90 € und in keinem Fall auf 39 €.
Ich beobachte dies nur für die 1. Klasse, in der 2. Klasse ist alles "normal" (19 € > 29 €).
Da der NV-Anteil nicht auslastungsgesteuert verkauft wird und es sich um keine NE-Bahnstrecke handelt, kann er m. E. auch nicht für den Preissprung verantwortlich sein.
Deshalb würde mich interessieren, ob es sich um einen technischen Fehler handelt oder die 39 €-Sparpreis-Stufe in der 1. Klasse gestrichen wurde.
Vielen Dank!
Gumminase

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Okay, das mit 1 Klasse habe ich übersehen, und nehme meinen anderen Beitrag wieder raus.

Dann kommt das schon hin, alle Sparpreise von 39,- Euro beginnen tatsächlich erst mit 41,90 und für mich ist das nicht mit Bezug auf unterschiedliche Relation zu sehen. Denn auf direkter Linie nach München und sonstwo wie alles über Monate hinweg alles mit 41,90 beginnend.

Beim Aktionspreis von 29,- Euro scheint jedoch alles normal zu sein Beispiel.
Jena Paradies 09:51 4:45 0 ICE 29,00 EUR  ( in erster Klasse )
München Hbf 14:36

Gumminase
Gumminase

Gumminase

Ebene
1
133 / 750
Punkte

Ich habe gerade mal nachgeschaut: Jena Paradies – Leipzig Hbf – Berlin Hbf sollen 262 km sein.

Auch in der 1. Klasse?
Für mich stimmt weiterhin etwas nicht, da nicht über Nacht (fast) das komplette 39 €-Kontingent auf den verschiedensten Strecken und fünf Monate im Voraus ausgebucht sein kann.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Kontingentierung der Sparpreise ist nicht unbedingt logisch. Nach meiner Erfahrung sind für die von Ihnen festgestellten Preissprünge NV-Vor- oder Nachläufe verantwortlich. Diese Sparpreise sind in einem anderen Kontingent-'Topf' als die reinen Fernverkehrs-Sparpreise.
Ich buche beispielsweise häufiger die Strecke Köln - Frankfurt und muss danach noch ein paar Kilometer per NV zurücklegen. Köln - Frankfurt gibt's dann oft noch für 14,25 (BC 2. Klasse), wenn ich die 15 km NV dazubuchen will, gibt es aber die gleiche Fernsverkehrsverbindung oft nur noch ab 29 Euro.

Ein Sparpreis ist dafür da, um die Zugauslastung ein wenig zu steuern. Wenn also für eine bestimmte Strecke schon vorher mit vielen Reisenden zu rechnen ist, werden entsprechend weniger Sparpreise angeboten oder eben gleich in einer höheren Preiskategorie. Wie es Benutzerin sagte, kann man hier nicht nach Logik gehen. /no

Gumminase
Gumminase

Gumminase

Ebene
1
133 / 750
Punkte

@Elmaran: Genau – das meine ich.

@Benutzerin: Die Sparpreis-Systematik ist zweifelsohne ein System für sich. Von FV-Bahnhof zu FV-Bahnhof gibt es ja zeitweise den "Sparpreis Aktion". Beim "normalen" Sparpreis hat der NV-Anteil m. W. aber nur dann Einfluss auf den Preis, wenn es sich um eine Strecke einer nichtbundeseigenen Eisenbahn handelt (die Schieneninfrastruktur) oder wenn er dazu beiträgt, dass 250 km überschritten werden. Aber in diesem Fall handelt es sich in meinen Augen wirklich um einen Fehler – oder eben eine gewollte Änderung. Vor einigen Tagen war dies jedenfalls noch nicht zu beobachten.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die DB sieht als Konkurrenz wohl nur die größeren Städte mit Fernbus-Anschluss...
Die seit fast nur noch mit dem Auto fahrende Landbevölkerung hat man wohl als potentielle Kunden nicht im Visier...
Das erklärt auch andere Veränderungen:
https://community.bahn.de/questions/1146029-heutigen-tag-buchung-vlel-biliger-juni