Frage beantwortet

Wie kann ich einer Partnerbahncard so beantragen, dass keine doppelten Kosten anfallen?

Meine Partnerin und ich haben jeweils eine BahnCard50 - sie mit Laufzeit bis März 18 - ich mit Laufzeit Oktober 17. Nun sind wir verheiratet, und ich würde meine Bahncard50 in eine Partnerbahncard umwandeln. Dies sei allerdings nicht möglich - so die Auskunft im Reisecenter - ohne, dass ich für den überlappenden Monat sowohl meine alte Bahncard noch bezahle (bzw. den nicht verbrauchten Anteil nicht erstattet bekomme) und die neue Partnerbahncard zahlen muss.
Andersherum könnte ich zum Oktober 17 kündigen und stünde dann ohne Bahncard da bis zum März 2018. Gibt es keine Möglichkeit, dass ich meine Bahncard50 in eine Parterbahncard50 umtausche, ohne diese Einschränkungen?

RalphP
RalphP

RalphP

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Auskunft im Reisezentrum wird wohl korrekt sein, denn normal hat einer
von beiden eine BahnCard und der andere ohne BahnCard käme hinzu.

Eine weitere Möglichkeit:
In Deinem Falle könntest Du z. B. Deine BahnCard rechtzeitig mit Frist vor Ablauf im Oktober kündigen.
Es wäre dann eine Zeit von in Oktober bis in März für Dich rund 5 Monaten ohne BC wenn ich zeitlich jeweils Monatsmitte ansetze. In der Zeit könntst Du z. B. 3 Monate davon mit einer ProbebahnCard überbrücken .. die rechtzeitig kündigen .. und für März könntest mit Deiner Frau in ein Reisezentrum gehen und eine PartnerBahnCard für Dich beantragen. Das hieße nei diesem verfahren in den max 5 Monaten 2 Monate ohne BahnCard .. sofern sie also für gesamt 2 Monate z. B. so im Winter nicht notwendig wäre z. B. auch eine Möglichkeit.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (3)

Ja (1)

25%

25% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Auskunft im Reisezentrum wird wohl korrekt sein, denn normal hat einer
von beiden eine BahnCard und der andere ohne BahnCard käme hinzu.

Eine weitere Möglichkeit:
In Deinem Falle könntest Du z. B. Deine BahnCard rechtzeitig mit Frist vor Ablauf im Oktober kündigen.
Es wäre dann eine Zeit von in Oktober bis in März für Dich rund 5 Monaten ohne BC wenn ich zeitlich jeweils Monatsmitte ansetze. In der Zeit könntst Du z. B. 3 Monate davon mit einer ProbebahnCard überbrücken .. die rechtzeitig kündigen .. und für März könntest mit Deiner Frau in ein Reisezentrum gehen und eine PartnerBahnCard für Dich beantragen. Das hieße nei diesem verfahren in den max 5 Monaten 2 Monate ohne BahnCard .. sofern sie also für gesamt 2 Monate z. B. so im Winter nicht notwendig wäre z. B. auch eine Möglichkeit.