Diese Frage wartet auf Beantwortung

Ticket mit noch nicht gültiger Probe-Bahncard gekauft

Ich habe recht spontan ein Ticket für den 3.4.mit der Probebahncard gebucht und nicht auf das Gültigkeitsdatum der Bahncard geachtet (5.4., gekauft am 31.3.).
Kann ich das Ticket (Sparticket) noch upgraden (also den Differenzbetrag zahlen) oder muss ich Neues lösen? Geht das auch beim Schaffner?
Oder gibt es eine andere Möglichkeit?

TSTR
TSTR

TSTR

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Zu Frage 1: nein, Ticket stornieren und neu buchen

Zu Frage 2: neu buchen geht auch im Zug aber das wird teuer

Zu Frage 3: ja, zusätzlich eine neue, dann gültige Probebahncard kaufen

Stornogebühren sind 19,- €, ob nach einer Stornierung noch ein , falls gebucht, Sparpreis erhältlich ist, ist ungewiss, daher würde ich mir eine neue Probebahncard kaufen (kündigen nicht vergessen!)

Hallo TSTR,

wie Woodstock schon richtig geschrieben hat, können Sie Ihr Ticket zu den bekannten Stornobedingungen stornieren und anschließend neu buchen. Ob sich das für Sie lohnt, weiß ich nicht. Sie haben auch die Möglichkeit, im Zug den Betrag von 25 bzw. 50 Prozent des Flexpreises (im Zug Bordpreis, sprich zusätzlich +12,50 Euro) nachzuzahlen. Welche der drei Vorschläge Sie von Woodstock in Anspruch nehmen möchten, müssen Sie selbst entscheiden. Liebe Grüße /jn

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ergänzung:
Es gibt auch die Möglichkeit vorab 25% bzw 50% des Flexpreises am Fahrkartenschalter nachzuzahlen, dann sparen Sie die 12,50€ Bordzuschlag, die beim Nachzahlen im Zug anfallen.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nochmal zur Verdeutlichung (weil jetzt von einer anderen Frage hierher verlinkt wurde):
Der Nachzahlungsbetrag basiert stets auf dem Flexpreis, und zwar auch dann wenn man einen Sparpreis gebucht hat. D.h. bei Sparpreisen ist der Nachzahlungsbetrag NICHT die Differenz aus "Sparpreis ohne Bahncard" und "Sparpreis mit Bahncard", sondern deutlich höher.
Bei Sparpreisen muss man genau nachrechnen, was am günstigsten ist: Die Nachzahlung, Stornierung des falschen Tickets mit anschließender Neubuchung des richtigen Tickets oder der Kauf einer Probebahncard, die das Reisedatum abdeckt.

Verklickt
Verklickt

Verklickt

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Ok, ich interpretiere das in meinem Fall so und denke das geht auch als gutes Beispiel durch:
Ich habe nachlässigerweise ein Ticket zum Sparpreis mit Bahncard25 von 15,75€ ausgewählt und bezahlt. (Regulärer Sparpreis 21€). Meine Bahncard ist aber noch gar nicht gültig.
Der Flexpreis für die Strecke beträgt 44€.
Ich könnte nun also 25% des Flexpreises (11€) als Nachzahlung tätigen. Geht das nur im DB Reisebüro oder auch bei einer DB Agentur? Fällt dort ein weiterer Zuschlag an?
Alternativ tätige ich die Nachzahlung im Zug, nun allerdings insgesammt 23,50€ da incl. Boardzuschlag von 12,50€. Das wäre dann mehr als ein neues Ticket zum Sparpreis kosten würde.

Hallo Verklickt,
die Nachzahlung können Sie in jedem DB Reisezentrum oder einer DB Agentur kaufen. Im Reisezentrum fallen dafür keine weiteren Gebühren an, was bei DB Agenturen evtl. der Fall sein kann, da diese eigenständig arbeiten. /si