Frage beantwortet

Wie kann ich Fahrkarten nach Budapest und zurück kaufen?

Online wird mir gesagt: Preisauskunft nicht möglich. Das wundert mich: ich will was kaufen und die Bahn kann mir nicht sagen, was es kostet.
Eine andere Verbindung könnte ich zwar kaufen, aber nur für 1 Erwachsenen, die beiden Kinder (ich bin weder Vater noch Grossvater, da ginge es) könne nicht online gebucht werden !?
Dann warte ich 4 Stunden, bis der nächste Bahnschalter um 12 Uhr 40 aufmacht. Ich fahre ich die 5 km und der Schalter ist wegen Leitungsausfall geschlossen.
Ich will zwar erst im Juni fahren, aber ich finde es unzumutbar, wenn ein Unternehmen am Verkauf ihrer Dienstleistung offensichtlich kein Interesse hat: Monopol sei Dank!
Dieser grottenschlechte Service ist kaum überbietbar.

gavagai
gavagai

gavagai

Ebene
0
54 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Das ist eigentlich alles ganz einfach, einmal abgesehen von den Auslandstarifen, weshalb wir Sie gebeten hatten, sich an den personenbedienten Verkauf, also an den telefonischen DB Reise-Service, ein DB Reisezentrum oder ein Reisebüro mit DB-Lizenz zu wenden. Letztere kann man über den Verkaufsstellen-Finder heraussuchen.

Sie erhalten bei der telefonischen Buchung eine Auftragsnummer und können damit die Buchung am Automaten abholen. Die Kollegen vom DB Reise-Service erklären dies jedoch noch einmal detailliert, wenn Sie hier Fragen haben. /di

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo gavagai, nicht alle internationalen Fahrten können über bahn.de als Online-Ticket gebucht werden. Zum einen können viele Länder unser Online-Ticket nicht auf Echtheit prüfen und zum anderen müssen manchmal systemtechnisch mehrere Fahrkarten für eine Fahrt ausgestellt werden. Auch bei Kinderfahrkarten gibt es Einschränkungen. Da Sie nicht mit Ihren eigenen Kindern reisen, benötigen Sie ohnehin getrennte Fahrkarten. Hier ist ein Erwerb nur im personenbedienten Verkauf (DB Reisezentrum, DB Agentur, telefonisch über unseren Reiseservice) möglich, damit Sie auch alle zusammen sitzen. /fi

gavagai
gavagai

gavagai

Ebene
0
54 / 100
Punkte

Danke für die Antwort.
„können viele Länder unser Online-Ticket nicht auf Echtheit prüfen”
Sonderbar, ich als Erwachsener erhalte ein Online-Ticket, die Kinder aber nicht (und müssen pro Ticket! 4,90 € Porto zahlen). Wenn die Österreicher und Ungarn mein Online-Ticket prüfen können, dann wohl auch die der Kinder.
„Da Sie nicht mit Ihren eigenen Kindern reisen, benötigen Sie ohnehin getrennte Fahrkarten.”
Warum? Auch das ist sonderbar. Der telefonische Support der Bahn hatte dafür keine schlüssige Erklärung.
„personenbedienten Verkauf”
Mag sein in einer Grossstadt. Ich wartete ein paar Stunden, bis der DB-Schalter programmgemäß öffntet, fuhr die 5 km zum nächsten DB-Schalter und der war zu, weil eineLeitung ausgefallen war.
„telefonisch über”
Ich nehme an, auch telefonisch hätte ich – was besonders ärgerlich ist – für die bestellten 5 Tickets (die Hinfahrt ging mit Online-Ticket) je (!) 4,90 € Porto zahlen müssen, also alleine schon 24,50 € für die Zusendung von 5 Tickets.
Nächstes Problem, das die Schwäche der IT der Bahn zeigt: das Online-Ticket konnte ich nicht drucken: es gab Druckabbruch. Ich probierte es mit allen Tools, die pdf-Dateien drucken können und die ich am Mac habe: es ging nicht. Meine letzte Idee fruchtete: ich übertrug das Ticket auf mein Windows-Notebook, und siehe da, der Druck klappte.
So verbrauchte ich einen halben Tag für die Schneiderfahrt zum DB-Schalter, zu etlichen Anrufen beim telefonischen Support der Bahn und jetzt habe ich 1 von 6 notwendigen Tickets für 3 Personen Rosenheim – Budapest und zurück. Die anderen 5 werden wohl mit dem Taxi gebracht, für 24,90 € ;-)
Ein zeitaufwändiges Trauerspiel. Kein Wunder, wenn viele das Auto oder Flugzeug bevorzugen.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo gavagai,

das Zitat „können viele Länder unser Online-Ticket nicht auf Echtheit prüfen” bezieht sich nicht auf online buchbare Angebote, sondern auf eben die Verbindungen, die auf Grund der Auslandstarife online nicht beauskunftet werden können, wie meine Kollegin /fi Ihnen schrieb.
„Da Sie nicht mit Ihren eigenen Kindern reisen, benötigen Sie ohnehin getrennte Fahrkarten.” bezieht sich auf die Tatsache, dass ausschließlich Familienkinder, das heißt, dass eigene Kinder und Enkelkinder auf dem Ticket eingetragen werden können. Familienkinder bis einschließlich 14 Jahren fahren dann nämlich kostenfrei. Es ist sozusagen eine Vergünstigung für Familien. Dies wissen auch die Kollegen.
Kinder die allein reisen, zahlen jedoch den Kindertarif - also 50 Prozent vom Spar- bzw. Flexpreis.
Bei der telefonischen Buchung beim DB Reise-Service erfolgt nur eine Versandkostenpauschale pro Buchungsauftrag. Wenn Sie also alles zusammen buchen, fällt die Gebühr auch nur einmalig an. Zudem können die Kollegen den Auftrag auch am Automaten hinterlegen oder per E-Mail zustellen (sofern ein Online-Ticket tariflich möglich ist).
Warum Sie ein Problem beim Ausdrucken hatten, kann ich nicht nachvollziehen. Ihnen wird das Ticket ja direkt als PDF geöffnet. /di

gavagai
gavagai

gavagai

Ebene
0
54 / 100
Punkte

Danke DB für die ausführliche Antwort.
Die erste Antwort ist unbefriedigend.
Ich fahre mit 2 fremden Kindern (8 und 11) nach Budapest und zurück.
Mein Ticket nach Budapest konnte ich online buchen und – nach den geschilderten Versuchen – ausdrucken.
Ich fragte, warum – wenn man offensichtlich mein Online-Ticket auf Echtheit geprüft werden kann, – dies nicht auch mit dem der Kinder geschehen kann. Die Ungleichbehandlung ist mir immer noch schleierhaft.
„Bei der telefonischen Buchung beim DB Reise-Service erfolgt nur eine Versandkostenpauschale pro Buchungsauftrag.”
Ich buchte nicht telefonisch, sondern online. Vergewisserte mich aber per Helpdesk.
Auf meine Frage, ob ich wirklich die Versandkostenpauschale pro Ticket zahlen muss, lautete die lapidare Antwort: „Ja”. Ich bedankte mich noch, weil der DB-Auskunftsmitarbeiter so klar geantwortet hatte und sich nicht mit Umwegen herausgeredet hat. Ich bezahle jetzt für die restlichen 5 Tickets 24,50 € Versandpauschale. Das Porto beträgt 0,70 € oder allenfalls 0,85 €. Ich musste einzeln buchen, weil ich fremde Kinder nicht mit mir zusammen buchen konnte (das bestätigte mir auch der DB-Auskunftsmitarbeiter) und weil ich bei jedem Kind das Alter extra angeben musste.
„Zudem können die Kollegen den Auftrag auch am Automaten hinterlegen”
An welchem Auotmaten?

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Kinder können sich selten mit einem gültigen Lichtbildausweis als Reisende im Ausland identifizieren. Weshalb hier kein Online-Ticket angeboten werden kann.

Die Kollegen vom DB Reise-Service können jedoch alle Tickets in einem Auftrag buchen, daher auch nur eine Versandkostenpauschale. Daher ist die Auskunft so nicht korrekt.

An einem DB Automaten am Bahnhof. /di

gavagai
gavagai

gavagai

Ebene
0
54 / 100
Punkte

Danke nochmals.
„An einem DB Automaten am Bahnhof”
Ich nehme an, die Tickets werden dort nicht analog abgelegt, sondern irgendwie gespeichert!? Wie hole ich sie mir dann?
Zum ganzen Vorgang: Gibt es irgendwo Wochenendseminare zum Kauf von Fahrkarten?

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Das ist eigentlich alles ganz einfach, einmal abgesehen von den Auslandstarifen, weshalb wir Sie gebeten hatten, sich an den personenbedienten Verkauf, also an den telefonischen DB Reise-Service, ein DB Reisezentrum oder ein Reisebüro mit DB-Lizenz zu wenden. Letztere kann man über den Verkaufsstellen-Finder heraussuchen.

Sie erhalten bei der telefonischen Buchung eine Auftragsnummer und können damit die Buchung am Automaten abholen. Die Kollegen vom DB Reise-Service erklären dies jedoch noch einmal detailliert, wenn Sie hier Fragen haben. /di