Frage beantwortet

Zugbindung und Gültigkeit Sparpreis Deutschland - Österreich

Ich habe zwei (vermutlich einfache) Fragen an die Experten hier: Es geht um ein Sparpreisticket von Österreich nach Deutschland.
Wie viele Tage ist dieses gültig? Ich vermute maximal 4.

Besteht nun eine Zugbindung innerhalb Deutschlands auch für den Streckenanteil im Nahverkehr-Nachlauf?
Falls Nein: Muss dieser Anteil am gleichen Tag wie im Fernverkehrszug zurückgelegt werden? Oder darf ich dann eben auch zwei Tage später damit weiterfahren?

Lieben Dank!

Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Die Zugbindung gilt nur für die Fernverkehrszüge. Sie müssen an der Stelle also die angegebene Pause nicht einhalten. /ti

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (2)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hinweis vorweg:
Was später genau auf Ticket steht findest Du bereits bei der Buchungsabfrage auf der letzten Seite wo Du unten rechts auf " kaufen " klicken kannst etwa mittig auf der Seite stehend.

Im Ticket selbst stehenden anteiligen Vor und Nachlauf besteht KEINE Zugbindung, in den Fernverkehrsanteilen innderdeutsch jedoch schon .. und können NICHT mal eben im Nahverkehr bracht werden .. z. B. ist RJ, EC auf Anteil München-Salzburg auf Ticket NICHT auf Meridian ausweichen möglich.

In Österreich kenne ich so das das Ticket 96 Stunden Gültigkeit hat,
doch ACHTUNG ! .. so ich es hier in der Vergangeheit aus DB Beantwortungen vernommen scheint das nicht mehr mit Deinen 4 Tagen Gültigkeit zu sein ( so wie ich es normal vor wenigen Jahren auch kenne ) sondern eher das Ticket auf gesamt 48 Stunden begrenzt.

Doch die genaue Gültigkeit und Zeitdauer steht oben Links auch auf die Zeit bezogen .. steht da nix mehr mit 96 Stund sie man in Österreich vor wenigen Jahren konnte ... werden wohl definitiv 48 Stunden Gültigkeit greifen.

In Österreich sind insofern innerhalb des Gültigkeitszeitraumes sie Ticket Unterbrechungen möglich, in Deutschland lediglich nur wenn Du den Meridian zw.München und Salzburg im Ticket stehen haben solltes.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Dani5, eine ähnliche Frage hatten wir bereits hier bei uns in der Community. In Deutschland besteht in den Zügen des Nahverkehrs keine Zugbindung. Viele Grüße /an

Flexpreis von / nach Österreich gilt nun 4 Tage lang (früher sogar 1 Monat, dann 15 Tage lang).
Wie lange gilt aber nun das Sparpreisticket? Dies bitte noch kurz beantworten. Danke.

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

In dem Falle hat sich also nichts geändert ?
Mir wurde nämlich im letzten Jahr Anwort mit 96 Stunden = 4 Tage als falsch moniert.
Diese 96 Stunden standen jedenfalls so auch in den Bedingungen der ÖBB.

Davon abgesehen stört es einem ÖBB Zugbegleiter auch nicht so schnell wenn man
diese 96 Stunden überschreitet .. so durfte ich dennoch 5 Tage im salzburgischen
übernachten und trotzdem mit dem Ticket bis Felden am Wörthersee weiterfahren.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Dani5,

auch bei dem Sparpreis Europa beträgt die Geltungsdauer maximal 4 Tage bei einer Hin- und Rückfahrt. /di

Ich habe mir eure Antworten durchgelesen, auch den verlinkten Verweis für die Gültigkeit im Nahverkehr.

Aufgrund der Angaben habe ich mir nun ein Sparpreisticket Europa mit 4 Tagen Gültigkeit gekauft. Nach der angegebenen Zugbindung im IC am 18.04. habe ich nun am Fernverkehrs-Endbahnhof eine Pause von 24 Stunden eingetragen, also bevor der Streckenabschnitt des reinen Nahverkehrs beginnt.
Meine Frage nun: Muss ich diese Pause auch einhalten oder darf ich auch gleich weiterfahren?

Ich frage nach, da auf der Fahrkarte oben in Klammern ein Datum steht:
IC_XXX/ IC-Bahnhof *(19.04.2017)NV

Dieses suggeriert, dass der Nahverkehr nur ab 19.04.2017 genutzt werden darf. Bitte um Klärung, damit es im Zug zu keinen Diskussionen kommt.

Da es im Nahverkehr keine Zugbindung gibt und die gesamte Gültigkeit des Tickets genutzt werden kann, bin ich ja wohl nicht verpflichtet, diese Pause einzuhalten, oder?

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ab Grenze egal ob ab Passau oder ab Salzburg ist es völlig egal wie und wann Du fährst oder unterbrichst. Im übrigen zählt da IMMER nur was oben links im Ticket steht, das unten ist nur eine Übersicht für Dich. ( Unten kann bisweilen sogar mehr stehen als man fahren darf. )

Nur bitte die Westbahn berücksichtigen, ist quasi der Regionalexpress Salzburg - Wien in
privater Hand .. und ich weiß nicht ob der dort auch nutzbar wäre da die in völlig eigenen
superhyper Billigtarif fährt.

Ab Grenze endet die Zugbindung bei Sparpreis Europa grundsätzlich !
Davon abgesehen kenne ich die ÖBB Zugbegleiter in der Regel als hyperkulant.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Die Zugbindung gilt nur für die Fernverkehrszüge. Sie müssen an der Stelle also die angegebene Pause nicht einhalten. /ti

Zum Hinweis von Elmaran: Das was in den Reiseverbindungen unten steht, ist sehr wohl Bestandteil des Kaufvertrages, sofern alle Angaben auch bepreist sind. Genau diese eine Verbindung wurde ja "gekauft", also darf dann von dieser auch nicht (einseitig) abgewichen werden...

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Nein, da hat Elmaran schon recht. Entscheidend ist, was oben im Ticketbereich steht. Die Reiseverbindung selbst ist in erster Linie nur zu Ihrer Information. /ti

Dann bitte von der DB ein kurzes Beispiel, was denn "unten" vollständig bepreist und genau so gekauft stehen könnte, jedoch dann oben nicht mehr gilt?? Danke.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Wie schon festgestellt, sind Sie an die gebuchten Nahverkehrszüge nicht gebunden. Insofern können Sie einen Nahverkehrszug nutzen, der nicht unten in der Reiseverbindung steht. /ti

Dann müsste ich bitte nochmal kurz nachfragen, ob beim Vor- und / oder Nachlauf im Nahverkehr völlige zeitliche Flexibiliät in Deutschland innerhalb der Gültigkeit (also an allen Tagen) gegeben ist?

Ein Beispiel: Bei einem Sparpreis Europa von A über B und C nach schließlich D besteht Zugbindung nur zwischen B und C in einem ganz bestimmten Zug im Fernverkehr am genau zweiten von 4 Geltungstagen. Alles andere ist Nahverkehr. A ist in Österreich, B, C und D sind in Deutschland.

Aus persönlichen Gründen (Krankheit, beruflicher Termin, Mitfahrgelegenheit usw.) kann der Zug mit Zugbindung nicht genommen oder erreicht werden. Eine Rückerstattung erscheint sinnlos aufgrund 19 EUR Gebühr.
Es könnte jedoch der Nahverkehrsabschnitt im Nachlauf am bereits ersten Geltungstag genutzt werden, also zeitlich vor dem Abschnitt mit der Zugbindung. Ist dies gemäß den Tarifbestimmungen erlaubt?

Aus meiner Sicht Nein, da es dem Sinn der übrigen Verbindung der Fahrkarte widerspricht und als "Missbrauch" gesehen werden könnte . Ich hätte es trotzdem gerne gewusst. Danke.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Dani5,

ich bin gerade leicht irritiert und hoffe, dass ich Sie richtig verstanden habe.

Sie können den Vor- und Nachlauf mit dem Regionalverkehr frei innerhalb der Geltungsdauer nutzen, solange dies nicht der Zugbindung an den Fernverkehr widerspricht. Sie können also beispielsweise nicht den Nachlauf nutzen, bevor Sie mit dem gebuchten Fernverkehrszug fahren würden.

Beispiel: Gebuchte Vebindung von Wien mit dem Regionalverkehr nach Salzburg mit dem IC nach Müchen und von dort mit dem Regional weiter nach Nürnberg. Der 19. April ist der erste Geltungstag und am 20. April die gebuchte Teilstrecke mit dem Fernverkehr.
In diesem Fall können Sie nicht schon am 19. April mit dem Regionalverkehr von München nach Nürnberg fahren. /di