Frage beantwortet

Reiseunfähigkeitsbescheinigung - wie aufgebaut

Ich bin seit 10.01.2017 wegen einer Hüft-TEP arbeitsunfähig - bis 31.03.2017. Als pers. Jahreskarteninhaber habe ich beim Abo-Center nachgefragt, was wg. Fahrtkostenerstattung zu tun ist. Mir wurde gesagt, ich müsste eine "Reiseunfähigkeitsbescheinigung" vorlegen. Ich fragte den netten Herrn vom Abo-Center, ob denn da auch eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausreiche?! Die Antwort war, dass eine Reiseunfähigkeitsbescheinigung vorzulegen sei!
Wie sieht denn so eine Reiseunfähigkeitsbescheinigung aus? Oder muss der Arzt da frei formulieren?
Gruß
HC

clasen61
clasen61

clasen61

Ebene
0
0 / 100
Punkte

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (2)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Was passiert denn, wenn jemand zwar arbeitsunfähig ist (d.h. SEINEN Beruf im Moment nicht ausüben kann), aber nicht reiseunfähig? Dann hat er zwar zeitweise keinerlei Verwendung für seine Monatskarte – aber er muss sie trotzdem weiterzahlen, da er ja theoretisch zum Spaß auf seiner Stammstrecke spazierenfahren könnte? Das sehe ich durch meine vorurteilsgetrübte pechschwarze Brille so aber wohl hoffentlich doch falsch, oder?

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Kein Antwort ist auch eine Antwort...