Frage beantwortet

Änderung Fahrtroute bei Verspätung?

Guten Tag, ich möchte am 10. Juni von München nach Chemnitz fahren und nutze dafür bis Nürnberg den ICE1000 (Zugbindung). Angenommen dieser wäre nun verspätet, so dass ich den Anschlusszug in Nürnberg (6Min Umsteigezeit) nicht erreiche. Könnte ich dann im Zug bis nach Leipzig sitzen bleiben und dort umsteigen, wenn dies die schnellste Route wäre um an mein Ziel zu gelangen? Denn mit der nächsten Direktverbindung würde ich Chemnitz erst 2:32Uhr erreichen und müsste zu dem des Nachts 1,5h in Zwickau warten, während ich via Leipzig Chemnitz schon um 00:31 erreichen könnte. Vielen Dank schonmal!

Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

Guten Abend Bahnfahrer10,

bei einer zu erwartenden Verspätung von mindestens 20 min. am Zielbahnhof hat der Fahrgast die Möglichkeit seine Fahrt in einem anderen auch höherwertigen Zug ggf. über eine andere Strecke fortzusetzen. Dies ist auch dann schon der Fall, wenn ein Anschlussbruch entsteht. Somit haben Sie natürlich in Ihrem Fall die Möglichkeit in besagten Zug zu verbleiben und die Fahrt dort fortzusetzen. Es empfliehlt sich jedoch immer bei der Fahrscheinkontrolle dem Zugbegleitpersonal seinen Anschlusszug nochmals mitzuteilen. Die Kollegen haben somit die Möglichkeit den Anschluss an die jeweilige Verkehrs- bzw. Transportleitung vorzumelden. Diese entscheidet dann im Verspätungsfall ob der Zug dann ggf. warten kann.

Gruß, Tino!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (3)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Guten Abend Bahnfahrer10,

bei einer zu erwartenden Verspätung von mindestens 20 min. am Zielbahnhof hat der Fahrgast die Möglichkeit seine Fahrt in einem anderen auch höherwertigen Zug ggf. über eine andere Strecke fortzusetzen. Dies ist auch dann schon der Fall, wenn ein Anschlussbruch entsteht. Somit haben Sie natürlich in Ihrem Fall die Möglichkeit in besagten Zug zu verbleiben und die Fahrt dort fortzusetzen. Es empfliehlt sich jedoch immer bei der Fahrscheinkontrolle dem Zugbegleitpersonal seinen Anschlusszug nochmals mitzuteilen. Die Kollegen haben somit die Möglichkeit den Anschluss an die jeweilige Verkehrs- bzw. Transportleitung vorzumelden. Diese entscheidet dann im Verspätungsfall ob der Zug dann ggf. warten kann.

Gruß, Tino!