Diese Frage wartet auf Beantwortung

Mitfahrer Gutschein mit BahnCard

Hallo,
ich habe gestern mit einem Mitfahrer Gutschein eine Zufahrt für zwei Personen gebucht. Im Buchungsprozess wird man nach der BahnCard für beide Personen gefragt.
In unserem Fall ist das 1* BC25 (das ist meine) und 1*BC50(das ist dieMitfahrerin). Auf der Fahrkarte steht jetzt 'Erw 2 mit 1BC50'. Ich habe ja aber nur eine BC25, die BC50 ist von der Mitfahrerin, ist die Fahrkarte dann trotzdem korrekt obwohl ich die Fahrkarte gekauft habe?

Leider wird man im Buchungsprozess nicht gefragt, wer der Hauptfahrer ist, das System scheint einfach eine BC zu ziehen, egal von welcher Person

Gruß
Benjamin

Benjamin0815
Benjamin0815

Benjamin0815

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Bahncards von Reisenden, die gratis fahren, werden auf der Fahrkarte weder erwähnt, noch müssen sie vorgezeigt werden. Wenn die Person mit der BC50 der zahlende Reisende ist und die Person mit der BC25 der Gratis-Mitfahrer, dann wird auf dem Ticket nur die BC50 erwähnt.
Unabhängig davon, muss sich die Person, deren Name auf dem Ticket steht, ausweisen können - so wie bei jedem Online-Ticket.

Benjamin0815
Benjamin0815

Benjamin0815

Ebene
0
11 / 100
Punkte

@kabo
Soweit die Theorie. Da man aber für beide Fahrer eine BahnCard angeben konnte hat er jetzt die höhere gezogen, obwohl die dem Mitfahrer gehört.

Was nun?

Hallo Benjamin0815, bei der Angabe der Reisenden muss im Feld des 1. Erwachsenen zwingend der Hauptreisende eingetragen werden. Hier muss dann auch die dazugehörige BahnCard passen. Ich vermute, dass Sie zuerst die Person mit der BahnCard 50 angegeben haben? Wenn auf dem Online-Ticket nun Ihr Name als Hauptreisender und die BahnCard 50 eingetragen ist, dann müssen auch Sie im Besitz einer BahnCard 50 sein. Ansonsten ist die Fahrkarte nicht gültig. Haben Sie die Fahrkarte soeben erst gebucht? Dann rufen Sie bitte direkt beim Online-Service an, ob man das Online-Ticket ggf. noch stornieren kann. /fi