Frage beantwortet

Wenn ich als namentlicher Onlinebucher ausfallen sollte,was machen dann die anderen drei?

Ich habe Online für 4 Leute eine Bahnreise nach Berlin gebucht, dazu 4 Plätze reserviert. Die anderen drei konnte ich nicht namentlich erfassen, war ja auch nicht erforderlich. Falls ich ausfalle, gebe ich einfach die Reiseunterlagen weiter und gut ist ? Es reisen ja nur noch drei und bezahlt ist auch alles ?!

Mike04
Mike04

Mike04

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Developer
Developer

Developer

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nein. Sie als Hauptreisender müssen die ganze Fahrt über anwesend sein.
Ansonsten ist das Ticket nicht gültig.

Falls die Gefahr besteht auszufallen, buchen Sie das Ticket über einen Verkaufskanal, bei welchem sie ein anonymes Ticket erhalten (d.h. ohne Namen). Zum Beispiel im Reisezentrum oder am Automaten.

Falls Sie ausfallen, kann das Ticket nur (je nach Stornobedingungen) storniert werden und verfällt und es muss ein neues Ticket gekauft werden.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Developer
Developer

Developer

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nein. Sie als Hauptreisender müssen die ganze Fahrt über anwesend sein.
Ansonsten ist das Ticket nicht gültig.

Falls die Gefahr besteht auszufallen, buchen Sie das Ticket über einen Verkaufskanal, bei welchem sie ein anonymes Ticket erhalten (d.h. ohne Namen). Zum Beispiel im Reisezentrum oder am Automaten.

Falls Sie ausfallen, kann das Ticket nur (je nach Stornobedingungen) storniert werden und verfällt und es muss ein neues Ticket gekauft werden.

Volker
Volker

Volker

Ebene
3
2146 / 5000
Punkte

So richtig spassig wird es aber erst, wenn Sie ein Sparpreisticket haben und am Reisetag kurzfristig "ausfallen". Dann bezahlen Sie bzw. die anderen Leute nämlich ZUSÄTZLICH zum bezahlten Sparpreisticket noch 3x den Flexpreis für die gewählte Verbindung.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Deshalb wird bei jeder Sparpreisbuchung auch folgendes als zubuchbare Option angeboten:
https://www.bahn.de/p/view/angebot/versicherungen/sparpre...

Damit sollten auch die Mehrkosten abgedeckt sein, die die Mitreisenden für neue Tickets haben werden, falls der namentlich erfasste Reisende ausfällt (und das alte Ticket damit auch für die Mitreisenden ungültig wird).

Volker
Volker

Volker

Ebene
3
2146 / 5000
Punkte

Die Versicherung greift aber nur bei "unerwarteten schweren Erkrankung", d.h. Kopfschmerzen, Schnupfen, Lustlosigkeit, Verschlafen etc. am Reisetag werden durch die Versicherung (wahrscheinlich) nicht abgedeckt.

Ich bin immer noch der Meinung, dass die Bahn in solchen Fällen (also bei kurzfristiger Verhinderung des Hauptreisenden bei personalisierten Tickets zum Sparpreis) Geld erhält ohne dafür eine Leistung zu erbringen.