Frage beantwortet

Habe die BC 100 2. Klasse, Upgrade 1. Klasse?

Kann ich ein Upgrade in die 1. Kl für eine fahrt machen ohne das ich ein Ticket kaufen muss?

Jenny63
Jenny63

Jenny63

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Jenny63,

also ein Ticket für das Upgrade müssen Sie in der Regel schon kaufen. Hier hat Ihnen kabo ja schon die entsprechenden Hinweise gegeben. Dies können Sie auch direkt im Zug kaufen und hier fällt auch kein Aufschlag (Bordpreis) an.

Ansonsten gibt es auch eine bahn.bonus-Prämie "Upgrade in die 1. Klasse GUTSCHEIN", dieser wird per Post versendet. Hier finden Sie dazu weitere Informationen. Sie können diese Prämie auch telefonisch über den bahn.bonus-Service bestellen. /tr

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (2)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ja. Auch zur BC100 ist ein Upgrade ("Übergang") möglich.
Man zahlt einfach die Differenz zwischen Flexpreis 1.Klasse und Flexpreis 2.Klasse für die gewünschte Strecke nach.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Jenny63,

also ein Ticket für das Upgrade müssen Sie in der Regel schon kaufen. Hier hat Ihnen kabo ja schon die entsprechenden Hinweise gegeben. Dies können Sie auch direkt im Zug kaufen und hier fällt auch kein Aufschlag (Bordpreis) an.

Ansonsten gibt es auch eine bahn.bonus-Prämie "Upgrade in die 1. Klasse GUTSCHEIN", dieser wird per Post versendet. Hier finden Sie dazu weitere Informationen. Sie können diese Prämie auch telefonisch über den bahn.bonus-Service bestellen. /tr

Eine ähnliche Frage hatte ich bereits mal gestellt - ist noch nicht wirklich zufrieden stellend beantwortet - *gilt das auch für RE*? Ich wurde, da in meinem Fall Verbundgebiet, an VGN verwiesen - diese sagten dann, es wäre Sache der DB - hier eine valide Auskunft zu geben.
Die Antwort hier klingt so, als könne man *generell*als BC100/2 Kunde im Zug einen Übergang lösen. Richtig?

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo JustExplore,

die Antwort bezieht sich hier auf den Flexpreis. Bei Verbundangeboten müssen Sie sich direkt an den Verbund wenden. Ich kann leider nicht sagen, ob die Zusatzkarten im Zug verkauft werden. /tr

Danke - zunächst mal; es kann aber doch nicht sein, dass der Kunde dieses "Ping-Pong" Spiel ausbaden muss - DB verweist auf Verbund (VGN hier), Verbund verweist auf DB.
Die letzte Information seitens VGN war - ich solle den Zugbegleiter mal fragen... sorry, aber noch "komischer" geht es nicht.
Ich erwarte eine formaljuristisch einwandfreie Stellungnahme.
Ansonsten nehme ich einfach einen Ausdruck dieses Threads mit in den Zug - der gilt dann wohl juristisch als Generalabsolution - Niemand will sich festlegen... Im Zweifel *für* den Angeklagten.
Dienstleistung ist anders...

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die formaljuristische Antwort ist die, die Sie bei Juristen auch stets bekommen, nämlich "Es kommt darauf an ...".

Ihre Frage lässt sich nämlich abschließend nur dann beantworten, wenn Sie uns verraten, von wo nach wo Sie fahren wollen, und ob Sie mit Fernverkehrszügen oder mit Nahverkehrszügen fahren wollen.

Die Antwort, dass man im Zug die Differenz zwischen Flexpreis 1.Klasse und Flexpreis 2.Klasse für die gewünschte Strecke nachzahlen kann, gilt erstmal nur für Fernverkehrsverbindungen.

Für Nahverkehrszüge ist die Antwort nicht bundeseinheitlich, da es je nach regionalem Verbund (oder auf Bundesland-Ebene) unterschiedliche Regelungen gibt.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Bei einer verbundübergreifenden Fahrt (daran zu erkennen, dass Ihnen auf bahn.de ein Preis angezeigt wird) können Sie eine solche Übergangsfahrkarte im Zug kaufen. Wie es innerhalb von Verbünden gehandhabt wird, kann ich wirklich nicht sagen. Ob hier Fahrkarten im Zug verkauft werden, ist davon abhängig, ob der Verbund dieses vorgibt. /tr

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Aus den VGN-Verbundregelungen (http://vgn.de/ib/site/publication/gemeinschaftstarif.pdf) lese ich folgendes:
-- Für Fahrten innerhalb des VGN muss man vor(!) der Fahrt ein Kinderticket extra kaufen. Das Kinderticket zählt dann als 1.Klasse-Zuschlag.
-- In Zügen, die einen Schaffner haben, darf man ausnahmsweise auch im Zug den 1.Klasse-Zuschlag kaufen.
-- Bei Zügen, die keinen Schaffner haben, muss man auf jeden Fall vorher das Kinderticket (= 1.Klasse-Zuschlag) kaufen.
-- Wie der/die Reisende/r im Vorfeld erkennen kann, ob der Zug, mit dem er/sie fahren möchte, einen Schaffner haben wird oder nicht - darüber hat sich der VGN keine Gedanken gemacht.

Ok - vielen Dank für diese Antwort - ich verstehe durchaus, dass DB hier eigentlich nicht zuständig ist - um so mehr freut mich die ehrliche Interpretation:

"-- Wie der/die Reisende/r im Vorfeld erkennen kann, ob der Zug, mit dem er/sie fahren möchte, einen Schaffner haben wird oder nicht - darüber hat sich der VGN keine Gedanken gemacht."

Ich schau dann halt mal - nix für Ungut - ich kann die Haltung seitens DB hier gut verstehen.
Liebe Grüße,
JustExplore

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Meinen Sie diesen Beitrag? Hier haben Sie keine direkte Verbindung genannt. Dies ist ein Verbundtarif und daher kann ich nicht sagen, ob ein Verkauf im Zug möglich ist. Haben Sie denn einmal die Kollegen im Zug gefragt? /tr

Im Zug nicht, aber in der "Zentrale" im HBf Nürnberg des VGN habe ich nach gefragt - Befremdung machte sich breit - das müsste doch DB beantworten, war die Aussage...
Die Frage im Zug zu stellen ist doch suboptimal - da hat doch dann auch wieder jeder Zugbegleiter seine "eigene" Ansicht...

PS:
Hier das Zitat der Antwort seitens VGN:
"Sehr geehrter Herr xx,

die Frage hätte eigentlich die DB insoweit erstmal beantworten sollen,
ob für eine BahnCard 100 überhaupt ein Upgrade von der 2. in die 1.
Klasse möglich ist, z.B. auf einer Strecke, auf der der Tarif der DB
gilt, z.B. von Neuhaus nach Kulmbach. Die BahnCard 100 ist ein Produkt
der DB, welches auf allen Schienenstrecken Deutschlands und damit auch
innerhalb aller Verbünde gilt. Wir als VGN kommen eigentlich nur ins
Spiel, wenn es um die City-Option geht, Sie also mit der BahnCard 100
auch die Stadtverkehre in Nürnberg, Fürth, Erlangen, Bamberg und
Bayreuth kostenlos nutzen können. http://www.vgn.de/pluscity/

Wenn ein Upgraden grundsätzlich möglich ist, spricht sicherlich nichts
dagegen auch innerhalb des VGN-Tarifgebietes die 1. Klasse zu nutzen und
dafür einen 1. Klasse-Zuschlag zu zahlen. Was allerdings nicht geht,
ist, dass Sie sich in die 1. Klasse setzen, und warten bis der Schaffner
vorbeikommt und Ihnen - sofern dies überhaupt möglich ist - ein 1.
Klasse Upgrade verkauft. Wenn, dann benötigen Sie vor Betreten des 1.
Klasse-Bereichs das Upgrade. Vielleicht können Sie sich bei der nächsten
Fahrt direkt beim Zugbegleiter erkundigen.

Wir wünschen gute Fahrt!

Freundliche Grüße

i. A. Thorsten Wüst
VGN - Verbundtarif"

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo JustExplore,

ich weiß nicht so ganz, weshalb der VGN den ersten Absatz schreibt, wenn es doch um eine Strecke innerhalb des Verkehrsverbundes geht. Hier gibt der VGN vor, wann und wo welche Fahrkarten erworben werden können. Die Kollegen im Zug führen diese Vorgaben nur entsprechend aus. Es ist ja keine Entscheidung der DB, ob ein Verbundtarif im Zug verkauft wird. /di

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der VGN stellt sich offenbar auf den Standpunkt, dass ein Fahrt mit einer BC100 immer dem DB-Tarif unterliegt (und zwar auch dann wenn die Fahrt komplett innerhalb des VGN stattfindet), weil die BC100 ein Produkt der DB ist und kein Produkt des VGN.