Diese Frage wartet auf Beantwortung

Werden E-Mails mit Betreff "Rechnung zu Ihrer BahnCard" und Absender "noreply.bahncard-rechnung.de" verschickt?

Ich habe vor ein paar Tagen eine Email mit dem Betreff "Rechnung zu Ihrer BahnCard" mit einer entsprechdenden PDF-Datei von dem Absender "noreply.bahncard-rechnung.de" erhalten. Handelt es sich dabei um eine offizielle Email von bahn.de? Ich bin ein bisschen skeptisch, da ich in der Vergangenheit alle Unterlagen bezüglich meiner Bahncard immer postalisch erhalten habe?

Ophidia
Ophidia

Ophidia

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Antworten

Volker
Volker

Volker

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Also ich habe auch noch nie so etwas per eMail erhalten, Rechung kam immer
nach Zusendung der BahnCard kurz vor Lastschrift auch via Brief per Post.

Dem Inhalt des Linkes nach ist die eMailadresse jedoch hier von der DB bestätigt.
https://community.bahn.de/questions/929262-erhalte-online-rechnungen-meiner-bahncard

Ist ja witzig, ich kann zwar die Frage nicht beantworten @Ophidia aber habe Samstag die Rechnung meiner neuen BC per Post erhalten und wollte heute mal nachfragen, ob es nicht möglich ist, die Rechnung an die mir hinterlegte Emailadresse zu senden?

Bekomme die Buchungsbestätigungen ja auch via Email. Und wenn die Bahn schon auf Öko macht, dann kann man das Papier für die Rechnung ja auch sparen.

Ich würde die Rechnung liebend gerne per Email bekommen wollen.

Guten Morgen Ophidia,

die Rechnung der BahnCard wird per E-Mail versendet, wenn beim BahnCard-Service eine gültige E-Mail-Adresse hinterlegt ist. Der Absender ist korrekt.

@maverick1411, das sind zwei unterschiedliche Systeme. Der BahnCard-Service greift nicht auf die Daten, die auf bahn.de hinterlegt sind. Bitte teilen Sie meine Kollegen vom BahnCard-Service eine gültige E-Mail-Adresse mit, damit Sie Ihre Rechnung zukünftig per E-Mail erhalten. Die Kontaktdaten finden Sie auf der Rückseite Ihrer BahnCard. Sie dürfen aber auch gerne das Kontaktformular nutzen. /fi

Hi Filiz,

vielen Dank für den Link. Werde mich dort melden. :)
Dass dies natürlich zwei unterschiedliche Systeme sind, ist für den Kunden nicht erkennbar, der sich bei http://www.bahn.de einloggt und dort ebenfalls zu den Bahncard Services gelangt.

Als Anregung wäre es auf jeden Fall hilfreich, wenn gerade die Systeme auf die gleichen Stammdaten zugreifen können. Das funktioniert bei anderen Dienstleistern ja auch. :)
Vielleicht ist es möglich, dies an die entsprechende Fachabteilung weiterzuleiten.

Vielen Dank noch einmal für die Hilfe

Hallo maverick1411, dies ist durchaus richtig, dass es einfacher wäre. Jedoch hat dies datenschutzrechtliche Gründe, warum es hier zwei unterschiedliche Bereiche gibt. Daher wird da leider erst einmal nichts zu machen sein und so bleiben, wie es ist. /no

Ophidia
Ophidia

Ophidia

Ebene
0
12 / 100
Punkte

@ Elmaran: Vielen Dank für die Antwort.
@ DB: Vielen Dank für die schnelle Hilfe. Dann kann ich ja unbesorgt die Email öffnen und meine Bahncard bezahlen.

Hallo Norman,

vielen Dank für deinen Beitrag. Allerdings muss ich das Argument "aus datenschutzrechtlichen Gründen" zurückweisen.

Ich logge mich auf bahn.de mit meinen Daten ein. Ich komme auch von dort auf die Bahnservices (u.a. Bahncards). Schaue ich mir die dortigen Daten zu meiner Person an (Namen, Adresse, Bankverbindung etc.), dann sind das die selben wie ich sie bei der Registrierung auf bahn.de hinterlegt habe. Somit greifen beide Systeme augenscheinlich auf dieselben Stammdaten zu.
Auch die E-Mailadresse ist dort angegeben. Es wäre hilfreich, wenn dort die Option zur Verfügung steht, dem User (mir) die Wahl zu lassen, ob ich Rechnungen etc. digital oder postalisch zugestellt bekommen möchte.

Ich bin dem Rat von Filiz gefolgt und habe über das Kontaktformular meinen Wunsch auf Umstellung der Zustellung in digitaler Form geäußert. Aber in diesem Zuge ist mir eins aufgefallen.
Wenn ich die E-Mailadresse in den Stammdaten ändere, so sind sie für beide Services sichtbar (jedenfalls sehe ich das in meinem Konto). Die Bahn kann doch nun nicht allen ernstes verlangen, dass ich mir merken soll, dass ich Bahnservices.de dann noch einmal extra eine Nachricht zukommen lassen muss, um die E-Mailadresse auch bei denen zu ändern, obwohl sie in meinem Konto für beide Systeme korrekt sichtbar ist.

Vielleicht kann dies an die entsprechende Fachabteilung weitergeleitet werden?

Hallo maverick1411,
das hat schon alles seine Richtigkeit so. Das Thema ist leider sehr komplex und schwer zu erklären. Einerseits gibt es den Datenschutz. Damit wir Ihnen über bahn.de Ihre BahnCard-Daten zur Verfügung stellen können, müssen Sie dafür Ihr Einverständnis geben. Das funktioniert, indem Sie sich auf bahn.de zu den BahnCard-Services anmelden müssen. Tun Sie dies nicht, können wir Ihnen Ihre BahnCard-Daten auch nicht online zur Verfügung stellen. Das zweite Problem ist, dass hinter dem BahnCard-Service und dem Online-Service zwei völlig verschiedene Systeme stecken. Das BahnCard-System war früher gar nicht an das Online-System angebunden, sodass wir die BahnCard-Services erst seit ein paar Jahren online anbieten können. Aber Sie sehen dadurch, dass wir das Ganze immer weiter entwickeln. Schauen wir also, was die Zukunft in dieser Richtung noch bringt. :) Liebe Grüße /jn