Diese Frage wartet auf Beantwortung

Ist gewollt, dass in den BB die Nr. 3.1.1 nicht mehr auf die Produktklassen sondern auf eine Ausnahme verweist?

Wenn man in den aktuellen Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn AG (BB TfV 600/C) unter Nr. 3.1.1 nach der Gültigkeit der BahnCard 100 schaut, wird dort auf die Nr. 1.2 verwiesen. In älteren Versionen der BB standen unter Nr. 1.2 die Produktklassen, die heute in Nr 1.4 stehen. In der aktuellen Fassung steht unter 1.2 nur noch eine Ausnahme, unter der die BB nicht gelten sollen. Streng genommen gilt die BahnCard 100 demnach aktuell nur noch in Nahverkehrszügen, wenn man seine Fahrt innerhalb eines einzigen Verkehrsverbunds beginnt und endet. Ist das ein Druckfehler in den BB und wer könnte den korrigieren?

DerULF
DerULF

DerULF

Ebene
0
33 / 100
Punkte

Antworten

Hallo DerULF, ich habe mir die Punkte einmal angeschaut. Unter Punkt 1.2 "Ausnahmen/Besondere Bedingungen" steht, dass für Fahrten innerhalb eines Verbundes, einer Tarifgemeinschaft oder eines S-Bahn-Tarifbereichs der geltende Tarif maßgebend ist. Damit ist nicht das gemeint, was Sie geschrieben haben. /no

DerULF
DerULF

DerULF

Ebene
0
33 / 100
Punkte

Hallo /no,

ja, unter Punkt 1.2 (BB Personenverkehr TfV 600/A) steht sinngemäß nur, dass in S-Bahn-Verbünden, nicht die Beförderungsbedingungen der Bahn, sondern die Tarifbedingugen des Verbunds gelten. Das ist aber gar nicht das Entscheidende. Es kommt darauf an, was in Nr. 3.1.1 in den "Bedingungen für den Erwerb und die Nutzung von BahnCards" (TfV 600/C) steht: "Die BahnCard 100 berechtigt ihren Inhaber zur Beförderung in allen Zügen gemäß Nr. 1.2 der BB Personenverkehr..." Und die einzigen Züge, die in Nr. 1.2 BB Personenverkehr erwähnt sind, sind S-Bahn-Züge innerhalb eines S-Bahn-Verbunds.

Ich glaube, dass vergessen wurde bei der Umsortierung der Punkte in der 600/A auch die 600/C anzupassen, denn früher (z. B. in der Version aus 2007) war der Punkt Nr 1.2 die Auflistung der Produktklassen, die aber jetzt unter Nr. 1.4 stehen.

Dies ist ja Punkt 3.1.1 "Die BahnCard 100 berechtigt ihren Inhaber zur Beförderung in allen Zügen gemäß Nr. 1.2 der BB Personenverkehr zwischen den im Teil 3 des Entfernungszeigers (Streckenentfernungszeiger, Tfv 603) aufgeführten Tarifpunkten in der 2. Wagenklasse oder – als BahnCard 100 1. Klasse – auch in der 1. Wagenklasse."

Diese beziehen sich auf Punkt 1.2 "Ausnahmen/Besondere Bedingungen
1.2.1 Die BB Personenverkehr gelten nicht für Fahrkarten der Produktklasse C nach Nr.
1.4 (ii), deren Start- und Zielort ausschließlich innerhalb eines einzelnen Verkehrsverbundes, einer Tarifgemeinschaft oder eines S-Bahn-Tarifbereichs liegen; für diese ist der für solche Verbindungen jeweils geltende Tarif maßgebend. Für andere als die in Nr. 1.4 genannten Züge gelten besondere Beförderungsbedingungen."

Und unter 1.2 wird ja nur als Hinweis gegeben, dass wenn Start- und Zielort ausschließlich innerhalb eines einzelnen Verkehrsverbundes, einer Tarifgemeinschaft oder eines S-Bahn-Tarifbereichs liegen auch für diese der geltende Tarif maßgebend ist.

Dementsprechend werden nur diese Züge ausgeschlossen. Von daher passt dies doch, denn es wird ja nicht mit der Passage gesagt, dass man nur S-Bahnen etc. innerhalb eines Verbundes nehmen darf, sondern genau das Gegenteil.
Oder ich versuche es einmal anders. Dort steht "Die BB Personenverkehr gelten nicht für Fahrkarten der Produktklasse C nach Nr. 1.4 (ii), deren Start- und Zielort....". Unter (ii) findet man nur die Angabe vom Nahverkehr und unter (i) findet man den Fernverkehr aufgelistet, dieser ist von der Regelung ja nicht betroffen. /no

DerULF
DerULF

DerULF

Ebene
0
33 / 100
Punkte

Die Frage ist also, wie das Wort GEMÄß in 3.1.1 gemeint ist.
Wenn ich es richtig verstehe, lesen Sie 3.1.1 wie "Die BahnCard 100 berechtigt ihren Inhaber zur Beförderung in allen Zügen UNTER BERÜCKSICHTIGUNG VON Nr. 1.2 der BB Personenverkehr...", wobei die BC100 dann "in allen Zügen", außer den in Nr 1.2 genannten gilt.
Ich lese "Die BahnCard 100 berechtigt ihren Inhaber zur Beförderung in allen Zügen DIE GENANNT SIND IN Nr. 1.2 der BB Personenverkehr...", was der Lesart entspricht, die 2007 an gleicher Stelle galt, als dort noch auf die Produktklassen verwiesen wurde.

Die Frage ist also, ob zwischen 2007 und 2016 bewusst der Text in 3.1.1 gleich gelassen wurde, nachdem, die referenzierte Nummer in Abschnitt A verschoben wurde, um die Ausnahme besonders zu betonen (Ihre Interpretation), oder ob vergessen wurde, den Abschnitt C nach der Neunummerierung des Abschnitts A anzupassen (meine Vermutung).

Ich würde ja gerne den für den Text verantwortlichen fragen, weiß aber nicht, wie ich den in der Deutschen Bahn AG finden kann. Wenn Sie's spannend genug finden, können Sie mir ja helfen den zu suchen. Ansonsten lassen wir's einfach dabei, dass wir den Text unterschiedlich interpretieren.

Unabhängig davon, wie dies vor ein paar Jahren in den Beförderungsbedingungen eingeordnet wurde, finden Sie alle Informationen dazu auch in den aktuellen Beförderungsbedingungen (3.1.1. + 1.2.1 + 1.4.).

Ist Ihnen vielleicht die Regelung im Punkt 1.2.1 unklar? Vielleicht hilft Ihnen unsere Antwort zu folgender Frage. /fi