Diese Frage wartet auf Beantwortung

Ist die. BahnCard 25 bei online Buchung übertragbare?

IMeine Freundin hat über ihre BahnCard 25 ein Onlineticket für mich gebucht und hat die Option "Eine andere Person (ich reise selbst nicht mit)" angeklickt. Der Schaffner akzeptierte das Ticket nicht. Wieso gibt es die Möglichkeit online eine Option zu wählen, die laut Schaffner nicht möglich sei. Hat der Schaffner recht oder die dB Seite? Ich musste auf den Originalpreis sofort nachzahlen.

L12
L12

L12

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Antworten

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Eine Bahncard ist nicht übertragbar.

Volker
Volker

Volker

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Option " (ich reise selbst nicht mit) " setzt auch voraus das wenn mit BahnCard Rabatt gebucht wird der Dritte auf den das Ticket gebucht wurde ebenso eine entsprechende BahnCard aus seinem Namen vorweisen können muß.

Also macht diese Option so auch seinen Sinn, oder sonst eben ohne BahnCard Rabatt buchen wofür sie wahrscheinlich auch meistens verwendet wird. Das erschließtlich letztlich auch aus den Konditionen, zumal ja jede Person für sich selbst als Mitfahrer auf einem Ticket wenn Rabatt auch die eigene BahnCard benötigt.

L12
L12

L12

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Ja, hat sie. Aus dieser Option war nicht ersichtlich, dass sie das Ticket hätte ohne ihre BahnCard buchen müssen. Zuerst konnte sie schließlich auswählen ob mit oder ohne BahnCard und dann kam die Option "Ich fahre selbst nicht mit". Hier war keinerlei Verweis darauf, dass die Person, für die gebucht wird, auch eine BahnCard besitzen muss. Im Gegenteil, eine Option weiter unten kann ausgewählt werden, wie die Person sich ausweist. und dort waren verschieden Möglichkeiten zur Auswahl aufgezeit. (Personalausweis, BahnCard, Reisepass oder BüMA.)
Vielleicht sollte die Bahn ihre Optionen etwas konkretisieren oder solche unklaren optionen nicht zur Wahl stellen.

Volker
Volker

Volker

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich habe den Eindruck als benötigte es auch noch einen ÖPV Führerschein.

Du kannst Dich glücklich schätzen das Du kulanter weise nur auf den Originalpreis nachzahlen brauchtest, anstatt auch eine teure Fahrpreisnacherhebung zu bekommen ..
da fahren ohne gültiges Ticket.

Hallo L12,

eine BahnCard ist immer an die Person gebunden, die auf der BahnCard auch aufgedruckt ist. Haben Sie selbst keine eigene BahnCard, haben Sie auch keine Berechtigung, den Rabatt in Anspruch zu nehmen. Die Hinweise finden Sie zusätzlich direkt auf dem Ticket, dort sind folgende Punkte erwähnt:

  • Die Fahrkarte muss ausgedruckt vorliegen und gilt nur zusammen mit einem Personalausweis, Reisepass, elektronischen Aufenthaltstitel, BüMA oder der BahnCard des Fahrkarteninhabers.
  • Bei Tickets mit BahnCard-Rabatt müssen Sie eine gültige BahnCard vorlegen können.

Haben Sie eine Fahrpreisnacherhebung erhalten? Dann empfehle ich Ihnen, sich direkt an die DB Fahrpreisnacherhebung zu wenden und einen Widerspruch einzulegen. Eventuell ist es möglich, dass Sie lediglich den BahnCard-Rabatt nachzahlen müssen. Dies entscheiden aber die Kollegen. Liebe Grüße /jn