Frage beantwortet

maximal 4 Buchungen pro Tag - reicht nicht. kundenfreundliche Optionen?

Guten Tag,

Auch ich möchte mehrere Buchungen an einem Tag vornehmen.
Das Limit beträgt wohl 4 Buchungen, habe ich telefonisch erfahren und steht auch so im bahnforum.

Die Frage nach einer Lösung wurde -ähnlich- bereits von anderen Bahnkunden gestellt, z.B. https://community.bahn.de/questions/1281618-gibt-moglichkeit-mehr-10-tickets-tag-buchen, ich erlaube mir, die Frage zu wiederholen, vielleicht kommt doch noch ein Hinweis auf eine kundenfreundliche Lösung oder wie man der näherkommt.

Buchung und Bezahlung per Lastschrift, insbesondere für langjährige Kunden und Bahncardinhaber sollte doch wohl kein Problem sein, auch wenn mehr als 4 Tickets geordert werden,erst recht, wenn 4 Buchungen gerade mal um die 100 Euro kosten?

Die "Lösung", mit Sofortüberweisung oder Kreditkarte zu bezahlen, ist mir bekannt - natürlich suche ich nach anderen Lösungswegen, die die Beibehaltung des Lastschriftverfahrens ermöglichen. Sehen Sie das von Kundenseite: ich erlaube der Bahn Zugriff auf mein Konto und es hat noch nie Probleme (bspw. wegen Unterdeckung) gegeben. Das Vertrauen, dass ich Ihnen entgegenbringe, möchte ich gerne gespiegelt sehen.

Ich bitte um konstruktive Antworten, gerne auch weiterführende Hinweise, an wen ich mich schriftlich mit meinem Anliegen wenden kann.

MLBC
MLBC

MLBC

Ebene
0
84 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo MLBC,

da bin ich wieder. Aktuell wird es bei der Limitierung der Buchungen bleiben. Dennoch will man den Prozess für die Kunden optimieren und schaut derzeit, wie dies umgesetzt werden kann. Ich bitte Sie daher um Verständnis, dass es auch weiterhin erst mal gewisse Einschränkungen gibt. /ti

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (1)

50%

50% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich möchte mich dieser Bitte nach Ausweitung anschließen. Zumal man jetzt durch die Verschlechterung der Flexpreis-Bedingungen jetzt Hin- und Rückfahrt immer getrennt buchen muss.

Die Anzahl an Buchungen pro Zahlungsmittel pro Kalendertag wurde aus Sicherheitsgründen begrenzt und ist z. Zt. auch nicht diskutabel.

entsprechende Vereinbarungen mit den Banken u. ä. wurden getroffen, und dürften voraussichtlich erstmal so bestehen bleiben

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Chris Müller
Ich finde es irritierend, dass Sie hier Statements posten, die sich irgenwie "offiziell" lesen, ohne dass man erkennen kann, ob Sie DB-Mitarbeiter sind.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo MLBC,

ich kann Ihnen erst einmal nur sagen, dass es aktuell allgemein geregelt ist und hier keine Unterscheidung zwischen einzelnen Kunden gemacht wird. Im Grunde ist es ja auch ein zusätzlicher Schutz für Sie, sollten Ihre Lastschriftdaten einmal missbräuchlich genutzt werden.

Dennoch frage ich zu diesem Thema gern noch einmal nach, ob hier eine Änderung angedacht ist. /ti

MLBC
MLBC

MLBC

Ebene
0
84 / 100
Punkte

zwischenzeitlich "Danke" @DB/ti: vielleicht merkt ja einer der Entscheider, dass eine missbräuchliche Lastschriftnutzung (Uiuiui, ich dachte, das wäre sicher? tzzz) wohl eher durch Betragslimitierung als durch Limitierung der reinen Buchungsmenge erfolgen sollte. Naja, das müsste halt in der Software implementiert werden.

@ChrisMüller: was bedeutet "entsprechende Vereinbarungen mit den Banken"? Können die nur bis 4 zählen? Doch wohl nicht.

@Benutzerin: meine "Statements" sind höchstens halb-offiziell, da die Service-Community nicht in meinen Aufgabenbereich fällt....
... bin aber tatsächlich Mitarbeiter in der großen DB-Familie bei DB Dialog ;-)

Hallo zusammen. Ich habe auch eben erst von der Limitierung erfahren. Grundsätzlich wäre es ja wirklich nicht schlimm, nur seit man Hin- und Rückfahrt nicht mehr zusammen buchen kann ist es wirklich ein Unding. Somit wird wieder die ganze Attraktivität des Online-Accounts genommen. Bitte liebe DB, ändern. Entweder die Zahl hochsetzen oder wieder Hin- und Rückfahrt-Buchung zulassen. Aber so wie es jetzt ist, ist es ziemlich kundenunfreundlich.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo MLBC,

da bin ich wieder. Aktuell wird es bei der Limitierung der Buchungen bleiben. Dennoch will man den Prozess für die Kunden optimieren und schaut derzeit, wie dies umgesetzt werden kann. Ich bitte Sie daher um Verständnis, dass es auch weiterhin erst mal gewisse Einschränkungen gibt. /ti

Liebe ti, vielen Dank nochmal für die Antwort auch wenn diese recht unzufrieden stellend ist. Grundsätzlich ist ja nichts gegen eine Limitierung zu sagen, allerdings ist das Problem dass man Hin- und Rückfahrt nicht mehr zusammen buchen kann (oder sehe ich es einfach nicht mehr?) und daher natürlich insgesamt weniger "Reisen" hat. Wäre es nicht kurzfristig ein Kompromiss wenn man zumindest die Anzahl der Buchungen auf z. B. 10 hochsetzt?

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@PlaSch
Es ist immer noch möglich, Hin- und Rückfahrten auf einem Ticket zu buchen. Es empfiehlt aber nicht mehr, dies zu tun.
Früher konnte man die Rückfahrt sehr flexibel planen, da das Ticket nach Antritt der Hinfahrt noch 4 Wochen gültig war. Durch die höchst ärgerlichen Einschränkungen beim neuen 'Flex'preis, bei dem man sich nun taggenau auf die Rückfahrt festlegen muss, riskiert man nun, wenn sich nach Antritt der Hinfahrt die Pläne für die Rückfahrt ändern, ein Strafgeld in Höhe von 19 Euro für die Umbuchung.

Hallo Benutzerin,
Ja der Grund ist mir schon klar, die Nachteile auch. Habe auch gerade herausgefunden dass über den Sparpreis-Finder die Hin- und Rückfahrt immer noch zusammen gebucht werden kann, bei der "normalen" Verbindungssuche wird mir die Option allerdings nicht mehr angezeigt. Sehr komisch. Grundsätzlich muss ich nicht unbedingt beide Fahrten auf einer Karte haben, nur wenn es die einzige Möglichkeit ist, mehr als 4 Fahrten am Tag zu buchen, würde ich es in Kauf nehmen...

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

PlaSch5, ich kann Ihnen hier leider mit der Anzahl der Buchungen pro Tag nicht entgegenkommen. Wie mein Kollege bereits geschrieben hat, bleibt es aktuell bei dieser Limitierung, damit ist auch die Anzahl gemeint. Durchaus können Sie aber die Hin- und Rückfahrt auch in einem Vorgang buchen. Gerne dürfen Sie mir eine Beispielverbindung nennen, bei der es nicht möglich ist. /fi