Diese Frage wartet auf Beantwortung

Tickets über DB Navigator - Smartphone. Kann man das Ticket nachreichen, falls man einen technischen Defekt hat?

Falls ich während der Fahrt einen technischen Defekt habe und mein Handyticket nicht vorzeigen kann, werde ich ja wahrscheinlich Strafe zahlen müssen.
Ist es dann möglich das Ticket nachzureichen, sodass man nicht bezahlen muss, bzw. nur eine Bearbeitungsgebühr?

Bahnfahrer93
Bahnfahrer93

Bahnfahrer93

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Antworten

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Im Prinzip schon, jedoch nur über den Weg einer ZUNÄCHST Fahrpreisnacherhebung die voll in die Kosten geht, und hinterher in gewisser Frist das Ticket dann um 7,- € Bearbeitungsgebühr nachreichen um seine sonstige Zahlung wieder erstattet zu bekommen.

Der Weg ist nur nicht gerade ideal ... oder ?

Ich würde daher dazu in den Online Account unter " meine Buchungen " gehen es dort herunterladen und ausdrucken.

Guten Morgen Bahnfahrer93,
wie Elmaran bereits richtig schrieb, wird im Fall eines Falles eine Fahrpreisnacherhebung erstellt. Innerhalb von 14 Tagen können Sie Ihr Ticket nachzeigen, es fällt dann eine Bearbeitungsgebühr von 7 Euro an. Allerdings empfiehlt es sich tatsächlich, das Ticket vorher auszudrucken, wenn abzusehen ist, dass es einen technischen Defekt geben könnte. Macht die Sache etwas einfacher. ;-) /aj

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Am besten aktivieren Sie bei der Buchung von Handy-Tickets die Option, das Ticket mit der Buchungsbestätigung auch als pdf zu erhalten.
Wenn das Smartphone während der Kontrolle komplett den Dienst versagt, hilft das zwar auch nicht unbedingt weiter. Aber sofern Sie Zugriff auf Ihre Mails haben, können Sie alternativ das hochgeladene pdf-Ticket vorzeigen. Das wird angeblich auch akzeptiert.

Developer
Developer

Developer

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo Benutzerin, es wird nicht nur "angeblich" akzeptiert, sondern vollständig. Siehe Beförderungsbedingungen 6.3.3:

"Ersatzweise kann in Zügen das Online-
Ticket auch auf dem Display
eines mobilen Endgerätes über ein pdf
-Anzeigeprogramm vorgezeigt werden [...]"

Bahnfahrer93
Bahnfahrer93

Bahnfahrer93

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Danke für die Antworten.

@ DB: Gerade durch das Handyticket möchte ich ja das Drucken vermeiden. Außerdem kann ich ja nicht wissen, ob mein Handy mal den Geist aufgibt :D Ich wollte nur wissen, ob eine Möglichkeit besteht das Ticket nachzureichen :)

@ Benutzerin: Danke für den Tipp. Wenn ich in einem Zug mit WLAN sitze, ist das eine Möglichkeit für mich :)

Developer
Developer

Developer

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Bei personalisierten Tickets ist ein Nachzeigen immer möglich, da nur Sie damit gefahren sein könnten.
Bei anonym ausgestellten Tickets geht das nicht, da es mehrfach verwendet sein könnte.
Handy- und Online-Tickets sind personalisiert, von daher ist ein Nachzeigen immer möglich.

Bahnfahrer93
Bahnfahrer93

Bahnfahrer93

Ebene
0
21 / 100
Punkte

@ Developer: Viele Dank. Gerade in diesem Moment habe ich überlegt, wie es wohl mit einem Bayernticket ist, da es ja nicht personalisiert ist. Jedoch vermutete ich, dass es bei einem Handy- bzw. Online-Ticket doch so ist. Danke für die Bestätigung.

Meine Fragen sind somit beantwortet. :)

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Bahnfahrer93
Wenn Sie die pdf auf Ihrem Smartphone speichern, können Sie das Ticket auch ohne WLAN aufrufen.