Diese Frage wartet auf Beantwortung

Stornierung meines Tickets

Ich möchte mein Ticket stornieren.
Dies habe ich gestern online gekauft und kann es nicht zurückgeben.
Wieso?

123abc
123abc

123abc

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Was heißt: Sie "können es nicht zurückgeben"?

Um welche Art Ticket handelt es sich (Flexticket? Sparpreisticket? Ticket Aktion?)
Sofern es ein "Ticket Aktion" ist: da sind Umtausch und Erstattung ausgeschlossen.

123abc
123abc

123abc

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Ich habe das Ticket gestern zeitgleich mit meiner Kollegin gebucht.

Wir haben uns die gleiche Verbindung und den gleicher Zug gesucht. Ein Sparpreisaktion von Frankfurt Main nach Köln mit einem Umstieg am Frankfurter Flughafen.

Jedoch habe ich das Ticket online über Ihre Homepage und meine Kollegin über die DB App.

Ich konnte das Ticket ohne Probleme kaufen. Jedoch konnte meine Kollegin das Ticket nicht buchen. Hintergrund ist das der Anschlusszug am Frankfurter Flughafen nicht rechtzeitig erreicht werden kann.
Schön zu wissen das ich morgen gar nicht erst am Ziel angekommen wäre. Das bedeutet für mich das App Benutzer mehr Komfort genießen und alle Leute die Online buche nur abkassiert werden und anschließend zu spät oder gar nicht an ihr Ziel kommen.
Ich habe das Ticket und möchte es nun zurück geben da ich nun gezwungen bin mit dem Auto zu fahren.

Leider kann ich dies weder online am Schalter oder über die Service hotline.

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich finde Du wirst gar nicht abkassiert, Ticket regulär gekauft, bezahlt und gut ist.
Einfacher wäre es jedoch gewesen wenn für Deine Kollegin gleich als Mitfahrer mitgebucht hättest.

Der Anschlußzug kann am Frankfurter Flughafen von Frankfurt aus eher ganz sicher erreicht werden, dazu braucht es nur einen Regionalzug oder S-Bahn früher zu starten, da fährt doch ständig was zum / über den Airport.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Erstmal zur Klarstellung: ich bin ebenfalls nur Kunde.

Und meine Frage bezog sich darauf, welche 'Ticket-Kategorie' Sie gebucht haben. Die Bahn bietet verschiedene Tickets mit jeweils unterschiedlichen Umtausch/Erstattungsmöglichkeiten an.
Beim "Sparpreis Aktion", den Sie - wenn ich das richtig verstanden habe - gebucht haben, sind Umtausch und Erstattung ausgeschlossen. Das steht auch so in den Bedingungen.

Leider sind Ihre Schilderungen über den Buchungsvorgang, die Sache mit der App und Ihrer Kollegin und die Verspätung am Frankfurter Flughafen so formuliert, dass ich nicht genau nachvollziehen kann, was genau da passiert ist.

Wenn jetzt schon klar ist, dass bei den von Ihnen gebuchten Verbindungen Verspätungen vorliegen, besteht die Möglichkeit, dass Sie sich in einem DB-Reisezentrum die Zugbindung aufheben lassen und dann eine andere Verbindung wählen.

123abc
123abc

123abc

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Naja wenn ich mich auf die Angaben der DB verlassen hätte, hätte ich den Zug nicht erreichen können.
Und hätte wahrscheinlich sogar doppelt bezahlen müssen.

Nur diese Information das ich früher am Frankfurter Flughafen hätte sein müssen nicht ganz unwichtig oder?
Es kann nicht sein das manche diese Information erhalten und andere nicht.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Sparpreis Aktion"-Tickets sind regulär überhaupt nicht stornierbar, deshalb können/konnten sie weder online noch über die Hotline etwas erreichen.

Wenn bereits vor Abfahrt des Zuges absehbar ist, dass der Zielort der Fahrkarte mit mindestens 60 Minuten Verspätung erreicht werden wird und Sie deshalb gar nicht erst mit dem Zug losfahren dann können Sie sich das Ticket im Rahmen der ganz normalen Fahrgastrechte erstatten lassen.
Das geht aber weder online noch über die Hotline, sondern nur klassisch per Papier über das "Servicecenter Fahrgastrechte".
http://www.fahrgastrechte.info/
Beachten Sie, dass bei der 60-Minuten-Regelung die voraussichtliche Verspätung am Zielort der Fahrkarte (also Köln) maßgeblich ist (nicht die Verspätung bei Abfahrt in Frankfurt Hbf und auch nicht die Verspätung in F-Flughafen). Sie müssten also jetzt schon wissen, dass Sie mindestens 60 Minuten zu spät in Köln sein werden, um das Ticket jetzt schon zur Erstattung einreichen zu können.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Elmaran
Mit Sparpreis Aktion darf er nur Fernzüge benutzen.

Allerdings könnten Sie, 123abc, sich ein RMV-Ticket zum Flughafen kaufen. Das kostet ab Ffm Hbf 4,80 und ist unterm Strich immer noch billiger, als das Sparpreisticket verfallen zu lassen. (Von der Zeit her muss man den Fußweg vom Regional- zum Fernbahnhof einplanen.)

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es nicht mal daraus hervor welche Züge sie gebucht hat.

Desweiteren sofern es in vernünftiger weise erkennbar ist das ein Anschlußzug nicht erreicht werden kann, greifen ja auch die Fahrgastrechte .. und wenn dann schon von vornherein ein Anschlußverlust droht kann dieser ja letztlich auch auf meinen Vorschlag hin ebenso vermieden werden.

Meines erachtens sollte man schon bei einer Buchung schon vorausschauend vorgehen, das heißt recht kurze Umstiege wenn möglich meiden .. es hilft bisweilen sogar in der Abfrage zuvor einer kurzen Umsteigezeit ..
.. hier als Beispiel Mainz aus MRB in Mainz von 4-5 Minuten erwähnend die von einem Aussen-Kopfgleis so schon niemals einen Fernzug der pünktlich wäre erreichen zu lassen zuvor auf der Strecke zu schauen wo MRB an größeren Stationen hält. So schwups zuvor in Ingelheim raus am selben Bahnsteig in RE nach 3-5 Minuten wieder rein und nur so identischen Anschluß in Mainz zuvor schon erreicht, in Mainz selbst nämlich NullChance nach Ticketaufdruck gehabt.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der/Die Fragesteller/in schrieb im zweiten Beitrag von
"Ein Sparpreisaktion von Frankfurt Main nach Köln mit einem Umstieg am Frankfurter Flughafen"

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Und ruck-zuck hat Elmaran seine Frage:
"Wo steht oben in der Fragestellung aus Sparpreis Aktion ?"
gelöscht...

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Man sollte nie etwas behaupten bevor einer seinen Text nicht vollständig abgeschlossen hat.
Aja, und übrigens in der Eingangsfrage steht auch Nullkommanix von Sparpreisaktionsticket.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Tja, mir werden halt Mails geschickt, in denen die Texte von veröffentlichten Beiträgen stehen.
Das mit den Sparpreistickets steht in einer Antwort, die 1 Stunde vor Ihrem Beitrag erschien.
Aber bloß nicht zugeben, dass man schlampig gelesen hat...

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Zu dem Zeitpunkt wo Du zuvor geantwortet hast lag aber KEINE Stunde, sondern nur sehr geringe Minutenanzahl. Leider wird in diesem System nicht die Postingszeit festhalten sonst wäre das jetzt deutlich erkennbar.

Nur gehören solche nichts zum Thema beitragende Beiträge wie die jetzigen gar nicht hierher, daher sollten wir das bitte unterlassen.

Die Tickets aus der Sparpreis-Aktion (19 bzw. 24 Euro, 2. Klasse; 29 bzw. 34 Euro, 1. Klasse) sind von Umtausch und Erstattung ausgeschlossen. Reguläre Sparpreise können zu den allgemeinen Geschäftsbedingungen storniert werden. Also nur vor dem 1. Geltungstag abzgl. einer Bearbeitungsgebühr von 19 Euro. Bei Buchungsfehlern ist es immer ratsam, sich schnellstmöglich telefonisch an den Online-Service zu wenden. In einigen Fällen können die Kollegen weiterhelfen. 

Um welche Verbindung geht es denn genau, bei der es im DB Navigator und auf bahn.de unterschiedliche Informationen zu Anschlüssen geben soll? Wie hier schon erwähnt wurde, kann von einer Reise zurückgetreten werden, wenn mit einer Ankunftsverspätung von mindestens 60 Minuten am Zielbahnhof gerechnet wird. Eine Erstattung erfolgt dann über das Servicecenter Fahrgastrechte. /ki