Frage beantwortet

Was wenn Verspätung mit Sparpreisticket wegen kurzer Umstiegszeit?

Guten Tag,
Ich habe ein Sparpreisticket erworben, jedoch ist bei einem Bahnhof die Umstiegszeit nur 5 Minuten, da es aber ja öfters vorkommt, dass die DB Verspätungen hat, habe ich nun Angst diesen Zug zu verpassen, wenn mein Zug zu spät ankommt und ich das Gleis nicht erreichen kann.
Ist mein Ticket dann wirklich ungültig und müsste ich dann wirklich 145 Euro zahlen um an mein Ziel zu gelangen?
Das wäre ein echtes Problem :/.

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn Sie die gesamte Fahrt auf ein Ticket gebucht haben, dürfen Sie, wenn Sie wegen Verspätung einen gebuchten Anschlusszug nicht erreichen, kostenfrei einen anderen Zug zur Weiterfahrt nehmen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (2)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn Sie die gesamte Fahrt auf ein Ticket gebucht haben, dürfen Sie, wenn Sie wegen Verspätung einen gebuchten Anschlusszug nicht erreichen, kostenfrei einen anderen Zug zur Weiterfahrt nehmen.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich kann es nur nochmal wiederholen: Wenn die komplette Fahrtstrecke von A nach B auf EINEM Ticket steht, sind Sie an die gebuchten Fernzüge gebunden.
Das bedeutet aber auch, dass, wenn einer dieser Züge so viel Verspätung hat, dass Sie den nächsten gebuchten Zug nicht mehr erreichen können, diese Zugbindung aufgehoben ist. Und dann dürfen Sie mit einem anderen Zug weiterfahren, ohne dass Ihnen dadurch Zusatzkosten entstehen.

Guten Abend amirdee,

ich kann die Aussage von Benutzerin bestätigen. Wenn Sie eine Fahrkarte von A über B nach C haben und Ihren Anschlusszug in B auf Grund einer Verspätung nicht erreichen, ist die Zugbindung automatisch aufgehoben. Sie dürfen dann jeden anderen (nicht reservierungspflichtigen) Zug nutzen. Wenn es sich bei dem Zug von B nach C eigentlich um einen IC handelt und Sie nutzen nun aber den ICE, um schnellstmöglich an Ihr Ziel zu gelangen, kann es vorkommen, dass Sie die Differenz zwischen dem IC und dem ICE zahlen müssen. Diese erhalten Sie aber vom Servicecenter Fahrgastrechte zurückerstattet. Kurz gesagt: solange es Bahnverschulden ist, weshalb Sie den Anschluss nicht erreichen, ist alles "in Ordnung". Nur wenn Sie den Zug aus privaten Gründen nicht erreichen, benötigen Sie einen neuen Fahrschein.
Viele Grüße /aj