Diese Frage wartet auf Beantwortung

Fahrt mit IC statt RB, wenn dadurch die Chance den Anschlusszug zu bekommen gewahrt wird?

Folgende Situation: Die Strecke besteht aus 2 Abschnitten, der erste Teil wird von einer RB und einem IC bedient, der zweite ist eine S-Bahn-Fahrt.
Die RB fährt am Startbahnhof planmäßig 10 min vor dem IC ab und bietet 10 min Zeit zum Umstieg in die S-Bahn. Der IC kommt planmäßig 5 min nach der RB am Umsteigebahnhof an, sodass der Umstieg ebenfalls zu schaffen ist.
Am Startbahnhof hat die RB nun 8 min Verspätung, während der IC pünktlich erwartet wird.
Ich besitze ein Ticket für die RB und S-Bahn. Darf ich in diesem Fall statt der RB den IC für den ersten Abschnitt nehmen, da davon auszugehen ist, dass der Umstieg bei Fahrt mit der RB nicht zu schaffen ist, woraus eine Verspätung von 30 min am Zielbahnhof resultieren würde?

Mann
Mann

Mann

Ebene
0
2 / 100
Punkte

Antworten

Hallo Mann,

ja, das geht. Beachten Sie dabei jedoch die entsprechende Regelung zu Nahverkehrsfahrkarten:

"Bei einer zu erwartenden Verspätung von mindestens 20 Minuten am Zielort seiner Fahrkarte kann der Fahrgast einen anderen, nicht reservierungspflichtigen Zug nutzen. Besitzt der Fahrgast eine Fahrkarte des Nahverkehrs, muss er bei Nutzung eines höherwertigen Zuges die zusätzlich erforderliche Fahrkarte/den Produktübergang zunächst bezahlen und kann die Kosten anschließend geltend machen. Diese Regelung gilt nicht bei stark ermäßigten Fahrkarten, z. B. Schönes-Wochenende-Ticket, Länder-Tickets." /ti