Diese Frage wartet auf Beantwortung

Buchung Tickets online, Sparpreis

Ich habe heute mehrere Male vergeblich versucht zwei Fahrkarten Karlsruhe-Paris zum angebotenen Sparpreis von 29€ zu buchen. Auf mehreren Systemen und mit allen möglichen Zahlungsweisen war dies nicht erfolgreich und es kamen unterschiedliche Fehlermeldungen.
z.B.
"Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde!

Bei der Verarbeitung Ihrer Anforderung ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten.
Der Fehler wurde protokolliert. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten.

Deutsche Bahn AG"
Die Ticketpreise sind mittlerweile angesteigen. Ist dies ein Fehler im System oder Systematik?

xyz123
xyz123

xyz123

Ebene
0
72 / 100
Punkte

Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Dieses Problem tritt seit geraumer Zeit bei diversen Verbindungen mit Auslandsanteil auf. Es handelt sich also wahrscheinlich auch bei Ihren gescheiterten Buchungs-Versuchen um eine Folge des Systemfehlers. Die Bahn scheint nicht in der Lage zu sein, den Fehler zu beheben, adäquat zu kommunizieren, dass dieser Fehler auftritt und den Kunden akzeptable Buchungs-Alternativen zu nennen.

xyz123
xyz123

xyz123

Ebene
0
72 / 100
Punkte

Karlsruhe-->Paris: 17.2. 19.32
Paris --> Karlsruhe 20.2 6.40

Die Tickets sind nun nicht mehr zum Sparpreis vorhanden.

xyz123
xyz123

xyz123

Ebene
0
72 / 100
Punkte

Habe auch alternative Uhrzeiten versucht mit ähnlichem Resultat.

Diese Meldung wird auch unverständlicherweise ausgegeben:
"Zu Ihrer eigenen Sicherheit können Sie für diesen Einkauf nur eine der folgenden Zahlungsweisen wählen. Falls Sie mit Kreditkarte bezahlen möchten, ist für diese Buchung eine Karte erforderlich, die das Authentifizierungs-Verfahren 3D-Secure unterstützt."

Wobei die Zahlung mit Kreditkarte dann auch scheitert, und es nicht wie schon anders diskutiert am täglichen Limit liegt, da in letzter Zeit keine anderen Tickets gebucht wurden.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Da liegt es dann wahrscheinlich an der Anzahl der fehlgeschlagenen Buchungs-Versuche.
Das ist ein einziges Desaster.

xyz123
xyz123

xyz123

Ebene
0
72 / 100
Punkte

Nur verwunderlich, dass diese Meldung bereits beim 2. Vorgang ausgegeben wurde, und sich dann mit anderen Meldungen abwechselte im Verlaufe des Tages. In der Hotline hieß es dann, ich solle doch mal meine Kreditkartendaten herausgeben und sie würden es versuchen. Finde das als relativ regelmäßiger Bahn- Kunde schon ärgerlich.

Ich habe es gerade ausprobiert und erhalte für beide Verbindungen noch Sparpreise angezeigt. Diese lassen sich auch buchen. Bitte setzen Sie sich einmal mit Ihrem Kreditinstitut in Verbindung, um zu erfahren, ob Ihre Karte das 3-D-Secure-Verfahren unterstützt. Sollte dies der Fall sein, wenden Sie sich bitte einmal an die Kollegen vom Online-Service. /ni

xyz123
xyz123

xyz123

Ebene
0
72 / 100
Punkte

Wie gesagt es wurde mit allen Zahlungsmitteln versucht, und mittlerweile auch mit verschiedenen Kreditkarten, welche sehr wohl das besagte Verfahren unterstüzen, wodurch dies als Fehlerquelle mit hoher Sicherheit ausgeschlossen werden kann.
Abgesehen davon funktionieren die anderen Verfahren ja auch nicht.

Habe gerade die Information erhalten, dass es hier zu Buchungsproblemen kommen kann. Der Fachbereich ist informiert und ist bemüht, den Fehler so schnell wie möglich zu beheben. Bitte haben Sie diesbezüglich noch etwas Geduld. /ni

xyz123
xyz123

xyz123

Ebene
0
72 / 100
Punkte

Das ist zu hoffen. Wie kann es überhaupt sein, dass nun keine Sparpreise mehr verfügbar sind? Meine Mehrkosten belaufen sich dann auf bereits 60€ durch teurere Tickets..
Gibt es in diesem Fall eine Entschädigung?

Hallo xyz123,

die Buchung über den personenbedienten Verkauf ist weiterhin möglich. Der Fehler tritt nur bei der Buchung über bahn.de und im DB Navigator auf. Ein Anspruch auf Entschädigung bei Nichtverfügbarkeit von Angeboten in den Online-Buchungssystemen besteht nicht. /ma

xyz123
xyz123

xyz123

Ebene
0
72 / 100
Punkte

Äußerst Fragwürdiges Verhalten mit Kunden. Ich fasse also zusammen:
Günstige Ticketpreise werden online angeboten, die es offenbar dort nicht zu kaufen gibt.
Dieses Problem besteht anscheinend schon seit mehreren Tagen/Wochen.
Es gibt keine öffentliche Kommunikation des Problems: Zunächst wird versucht den Kunden für Dumm zu verkaufen.
Es wird letztendlich vorrausgesetzt, dass die Zeit und entsprechende Mobilität vorhanden ist um zu einem Reisezentrum zu fahren.
Wodurch zeichnet sich die Bahn denn dann noch aus im Vergleich zu Alternativen, die diese Probleme nicht aufweisen?

xyz123, das Problem mit der Buchung nach Frankreich ist gestern erstmalig aufgetreten. Der Fachbereich arbeitet mit Hochdruck daran, diesen zu beheben und noch heute bahn.de entsprechend zu aktualisieren. /ma

xyz123
xyz123

xyz123

Ebene
0
72 / 100
Punkte

In dem verlinkten Thread ging es um eine Fahrt nach Amsterdam, also um das Angebot Sparpreis Europa Niederlande. Dieses hat keinen Einfluss auf die anderen Sparpreis-Angebote, da jedes separat gepflegt wird. Allerdings geht diese Diskussion nun doch über die Möglichkeiten dieser Community hinaus. Gerne können Sie sich bei weiteren Informationen an unseren Kundendialog wenden. /ma