Diese Frage wartet auf Beantwortung

Preisauskunft nicht möglich (Ingolstadt nach Augsburg über München)?

Ich wollte gerade eine Reise mit dem DB Navigator (Version 16.12.01) von Ingolstadt HBF nach Augsburg HBF über München HBF (Alles mit Fernverkehr) buchen. Aber leider wird mir für jede angezeigte Verbindung "Preisauskunft nicht möglich" angezeigt. Dies ist auch auf der Webseite der DB der Fall und auch mit dem DB Navigator auf dem Tablet.
Ebenfalls ist die Fahrt auch nicht zum Flexpreis buchbar (Nahverkehr), es wird lediglich das Bayern-Ticket usw. angeboten.

Wie kann ich trotzdem von Ingolstadt nach Augsburg über München fahren, ohne jedes Ticket einzeln buchen zu müssen?

DaveD
DaveD

DaveD

Ebene
0
32 / 100
Punkte

Antworten

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo DaveD, da diese Fahrt einen zu großen Umweg enthält, wird diese Fahrkarte auch nicht verkauft. Sie benötigen also zwei getrennte Fahrkarten. /fi

ThomasDenkel
ThomasDenkel

ThomasDenkel

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB An Ihrer Antwort kann leider was nicht ganz stimmen. Es werden lediglich die Bahnhöfe im Bereich der tariflichen Gleichstellung unter dem Tarifpunkt Augsburg (A-Hochzoll, A-Haunstetter Straße, A-Hbf, A-Oberhausen, Gersthofen, Westheim (Schwab), Neusäß, A-Morellstraße, A-Messe, Inningen und Friedberg (b Augsburg) nicht bepreist. Buche ich nur 1 Station darüber hinaus, z. B. bis Gablingen, Bobingen oder Diedorf, ist der Umweg auch nicht geringer, man erhält aber wieder einen Preis und somit die Möglichkeit, ein Ticket zu buchen. Folglich handelt es sich meines Erachtens um einen DB-seitigen Systemfehler. Die von Ihnen empfohlene Splittung auf zwei Fahrscheine bringt den Kunden ggf. um seine Fahrgastrechte im Verspätungsfall (z. B. bei Anschlußverlust in München), da dann zwei separate Beförderungsverträge vorliegen. Ich bitte Sie, dies zu überprüfen und Ihre Aussage ggf. zu korrigieren.

DaveD
DaveD

DaveD

Ebene
0
32 / 100
Punkte

@DB Also ich hab grade nachgeschaut. Und letztes Jahr am 04.05.2016 konnte ich die Fahrt so buchen (18€ Flexpreis). Die Buchungsnummer und das Ticket habe ich auch noch.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Die Buchung ist in Ihrem Fall aber auch mit dem Nahverkehr und keine reine Fernverkehrsverbindung. Wenn auch der Nahverkehr zugelassen wird, ist eine Buchung möglich. Also mit dem Nahverkehr von Ingolstadt nach Augsburg und dann mit dem Fernverkehr weiter nach München.
Die Fernverkehrsverbindung von Ingolstadt nach Augsburg führt ja auch über München. Daher ist eine Buchung Ingolstadt - München - Augsburg - München als eine Strecke nicht buchbar.
Es kann gut sein, dass es letztes Jahr aufgrund von Baumaßnahmen und daraus resultierenden Umleitungen möglich war. /ki

DaveD
DaveD

DaveD

Ebene
0
32 / 100
Punkte

@DB Es geht aber um die Strecke Ingolstadt nach Augsburg mit Zwischenhalt in München. Einmal von Ingolstadt mit dem ICE nach München und dann weiter nach Augsburg mit dem ICE.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

DaveD, wir haben Sie richtig verstanden. Es gibt keine Fernvekrehrsfahrkarte für die Strecke von Ingolstadt Hbf via München Hbf nach Augsburg Hbf. Sie können nur
Ingolstadt Hbf nach München Hbf und München Hbf nach Augsburg Hbf getrennt buchen, wenn Sie mit dem Fernverkehr fahren wollen. /ch

ThomasDenkel
ThomasDenkel

ThomasDenkel

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB/ch: Ihre Antwort ist meines Erachtens leider nicht korrekt. Ich habe oben bereits ausgeführt, daß es sich im vorliegenden Fall um einen DB-seitigen Systemfehler handeln muss und was mich zu dieser Erkenntnis führt. Gelesen? Anderer Meinung? Dazu kam leider bisher kein Kommentar von Ihnen :-(

@DaveD: Als kurzfristige Lösung des Problems empfehle ich Ihnen, Ihren Fahrschein ab Ingolstadt Hbf via München Hbf und Augsburg Hbf bis Gablingen zu buchen und dabei in der Verkehrsmittelwahl für IN - M - A nur Fernzüge (ICE, IC, EC) auszuwählen. Dann erhalten Sie Sparpreise ab 19 Euro oder den Flexpreis für 40,50 Euro (beide 2. Klasse, ohne BahnCard). Das ist auf jeden Fall schon mal deutlich günstiger, als die zuletzt von DB/ch und zuvor schon von DB/fi empfohlene gesplittete Ausstellung IN - M + M - A und außerdem behalten Sie so im Verspätungsfall (z. B. Anschlußversäumnis in M-Hbf) Ihre Fahrgastrechte (= Teilerstattung des Fahrpreises), falls Sie dadurch in Augsburg mehr als 60 Minuten zu spät ankommen sollten. Die gesplittete Ausstellung ist aus Sicht der Fahrgastrechte stets mit großer Vorsicht zu genießen, da getrennte Fahrscheine auch getrennte Beförderungsverträge darstellen!

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

ThomasDenkel, ich werde es weitergeben und sofern es eine Antwort dazu gibt, werde ich mich hier wieder melden, warum es nicht als Einzelfahrt via München Hbf gebucht werden kann. /ch

[Update vom 13.01.2017] Da bin ich schon wieder. Auch wenn es tatsächlich einen Umweg darstellt, liegt hier laut dem Fachbereich ein falscher Umwegfaktor vor. Dieser wird innerhalb der nächsten beiden Wochen versuchen, diesen Fehler zu beheben. Danke noch einmal für den Hinweis. /ch