Frage beantwortet

Zugbindung bei Nahverkehr

Ich hatte ein Sparpreisticket mit Verbindungen ICE zwischen Stadt A und Stadt B um etwa 13:00 und anschliessend eine Nahverkehrsverbindung zwischen Stadt B und Stadt C etwa ab 14:00

Frage 1: Kann ich die Verbindung zwischen B und C mit Nahverkehr auch zu einem früheren Zeitpunkt am Tag fahren? Z.B. wenn ich die ICE-Verbindung bereits mit Auto zurückgelegt habe und im Prinzip das Ticket nur für die Verbindung B nach C nutze, aber eben früher?

Frage 2:

Kann ich für die Nahverkehrs-Verbindung zwischen B und C einen Umweg über B1 machen, wenn es zwischen B und C zu dem Zeitpunkt, zu dem ich fahren möchte keine Verbindung gibt. Z.B. B (Heidelberg) nach C (Stuttgart). Weil keine Direktverbindung möglich Fahrt über B1 (Karlsruhe oder Heilbronn)

Manfred83
Manfred83

Manfred83

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Nein, es ist nicht jeder beliebige Umweg zugelassen, aber alle verkehrsüblichen Wege (also allo Verbindungen, die die Reiseauskunft ohne explizite Angabe von Via-Bahnhofen ausgibt)

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Im Nahverkehr besteht grundsätzlich KEINE Zugbindung !
Und Tickets lassen sich auch nur auf Teilstrecken nutzen,
jedoch in Fernverkehrszügen ausschließlich im auf Ticket aufgedrückten Fernzügen.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Manfred83, die Zugbindung beim Sparpreis betrifft nur die Züge des Fernverkehrs. Nahverkehrszüge im Vor- bzw. Nachlauf können Sie dementsprechend auch abweichend nutzen. Bei der Nahverkehrsverbindung müssen Sie sich an den Wegetext auf Ihrem Ticket richten. /tr

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Dieser erschließt sich dann jedoch dennoch weiter unten aus der gewählten Strecke.

Z. B. hab ich hier noch ein ICE Ticket vom 2.12 nach Frankfurt mit Hanau*NV, wo sich
die Wegstrecke im Umweg über Groß Umstadt - Michelstadt - Frankfurt Hbf erschließt.

Wobei ich hier sage, wenn da einer von Hanau direkt nach Frankfurt über Offenbach egal
ob ICE oder NV durchfährt ist abgedeckt. Dann jedoch NICHT irgend ein abweichender
Umschwenker über Friedberg ( möglichst noch über Marburg oder so ) nach Frankfurt.

Es sollte doch wohl eigentlich auch von selbst einleuchtend sein das nicht nach Lust und
Laune beliebige Umwege eingebaut werden können, wenn selbst z. B. Frankfurt - Koblenz
auf quasi gleicher Streckenlänge im NV Ticket nur unterscheidend in linkrheinisch über Mainz und rechtsrheinisch über Wiesbaden - Rüdesheim NICHT austauschbar ist ... obdem es gerade dort recht sinnvoll wäre.

Sonst wäre ja quasi jeder beliebige Umweg zugelassen.

Nein, es ist nicht jeder beliebige Umweg zugelassen, aber alle verkehrsüblichen Wege (also allo Verbindungen, die die Reiseauskunft ohne explizite Angabe von Via-Bahnhofen ausgibt)