Frage beantwortet

Hin- und Rückfahrt gebucht, aber zwei einzelne Tickets bekommen - wie ist dann die Stornogebühr?

Ich habe am Automaten einen Sparpreis als Hin- und Rückfahrt zusammen gebucht, dann allerdings zwei einzelne Fahrscheine bekommen. 1. Wenn ich das Ticket stornieren möchte, muss ich dann zwei Mal 19 EUR Stornogebühren bezahlen? 2. Falls ja, warum weist mich die Bahn bei Fahrscheinkauf nicht darauf hin? (dort steht nur 19 EUR, aber nichts von "19 EUR pro Richtung" o.ä.)

Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

Dennoch laufen die Ticktes online unter der selben Auftrgasnummer, daher würden bei einer Stornierung nur einmal die Gebühren anfallen. /an

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (2)

67%

67% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Hallo Mascsam, wenn die Buchung über zwei verschiedene und voneinander unabhängige Auftragsnummern erstellt wurde, wird das Bearbeitungsentgelt zwei Mal berechnet. /ch

Das ist dann aber irreführend, da weder am Automaten noch in den ABB ein solcher Hinweis vorhanden ist.
Ich habe explizit Hin- und Rückfahrt zusammen gebucht, dafür einen Gesamtpreis angezeigt bekommen, und diesen Gesamtpreis in einer Summe in einem Zahlvorgang bezahlt.
Ist es Absicht von der DB, dass die Automaten zwei Tickets ausgeben, um im Falle einer Stornierung mehr Geld (38 EUR) einzunehmen?

Mascsam, Fahrkarten die eine Hin- und eine Rückfahrt beinhalten, werden getrennt ausgedruckt, wenn unterschiedliche Angebote ausgewählt wurden, wie z. B. Sparpreis und Sparpreis Aktion. Eine Kombination verschiedener Angebote ist nicht möglich. Was genau steht denn auf Ihrer Fahrkarte drauf? Beide Male Sparpreis oder auch Sparpreis Aktion? /fi

Ich vermute, es hat etwas damit zu tun, dass Hin- und Rückfahrt mehr als 4 Tage auseinanderliegen. Dann werden anscheinend immer zwei Einzeltickets ausgestellt. Ich würde Ihnen dazu gerne Screenshots zeigen, kann ich die hier hochladen?

PS: meine 2. Frage ist noch nicht beantwortet: Warum weist mich die Bahn bei Fahrscheinkauf nicht darauf hin? (dort steht nur 19 EUR, aber nichts von "19 EUR pro Richtung" o.ä.)

Ach ok, das wäre dann meine nächste Frage bei diesem Angebot. Die Geltungsdauer beträgt bei Hin- und Rückfahrt max. 4 Tage. Daher wurden Ihnen auch zwei Fahrkarten ausgedruckt. Generell gilt: Die Erstattungs- bwz. Umtauschbedingungen gelten immer pro Fahrkarte. /fi

Schauen Sie sich bitte mal diesen Screenshot an: https://h08i.imgup.net/DB_hinruec6f9a.jpg
Dort sehen Sie deutlich, dass zwei einzelne Fahrscheine erstellt werden, obwohl explizit eine Hin- und Rückfahrt gewünscht ist. Im Falle einer Automatenbuchung habe ich dann ja keine gemeinsame Auftragsnummer, über die nachvollzogen werden kann, dass die zwei einzelnen Fahrscheine eigentlich als gemeinsame Hin- und Rückfahrtsbuchung gewünscht waren.

Auf dem Screenshot ist die Online-Maske zu erkennen. Leider ist hier nicht nachvollziehbar, was genau auf Ihrem Tickt bzw. Tickets draufsteht. Können Sie uns hier bitte einen Screeshots der am Automaten erworbenen Fahrkarten zukommen lassen? /an

Na, aber die Online-Maske (untere Hälfte, "Prüfen und Buchen") zeigt doch an, welche Tickets beim Klick auf "Jetzt kaufen" erstellt werden (nämlich zwei separate Tickets für einfache Fahrten). Wenn Sie einen Zeitraum von maximal 4 Tagen wählen, wird an dieser Stelle übrigens korrekt "HIN- UND RÜCKFAHRT" statt zwei Mal "EINFACHE FAHRT" angezeigt).
Fotos der Automatentickets, die ich gebucht habe, kann ich Ihnen erst morgen zukommen lassen.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nanu? Aus leidvoller Erfahrung nehme ich bei Interpretationsspielraum in den AGB immer den für den Reisenden schlimmsten Fall an:
https://community.bahn.de/questions/1245293-vergraulen-ihrem-neuen-unflexiblen-tarifsystem-kunden
Zitat: „Ich musste auch schon öfters mal eine REISE, bestehend aus Hin- und Rückfahrt MIT EINER GESAMtDAUER VON MEHR ALS 4 TAGEN stornieren – noch NIE eine EINZELNE Fahrt (nur Hin ODER Rückfahrt):
Ganz Früher kostete das 15€ - für Hin- und Rückfahrt gemeinsam
Bis vor Kurzem kostete das 17,50€ - für Hin- und Rückfahrt gemeinsam
Neuerdings müssen wegen der 4 Tage bei internationalen Sparpreisen Hin- und Rückfahrt getrennt gebucht werden – das Stornieren der Reise kostet also jetzt 19€ für die Hinfahrt + 19€ für die Rückfahrt, also in Summe 38€ - d.h. in vielen Fällen wie München-Wien volle 100%.
……
Fazit: Bzgl. Stornierung… ist die DB mit dem Fahrplanwechsel gerade wesentlich unattraktiver geworden!“

Hier in diesem Thread hört sich das ja schon ganz anders an! Kann ich mich also wirklich darauf verlassen, dass bei gemeinsam gebuchter Rückfahrt eines Sparpreises zwar bei Hin- und Rückfahrt nur noch deutlich kürzere Unterbrechungen gemacht werden können als bisher, aber trotz neuerdings 2 getrennter Einzelfahrten die Stornierunsgebühr von 19€ nur einmal für DIE GESAMTE REISE anfällt? Wie lange dürfen Hin- und Rückfahrt dazu auseinanderliegen (also hin am 1.2. und zurück am 15.3. OK?)?
Wo steht das denn in den AGB, dass ich mich zur Not drauf berufen kann?

Diese Storno-Regelung ist extrem wichtig und bestimmt, ob ein Sparpreis Europa für mich in Zukunft überhaupt noch in Frage kommt. Sie dürfte evtl. außer mir auch noch andere ins Auto oder Flugzeug vergraulen – und sollte umworbenen Kunden daher auch deutlich kommuniziert werden. Wenn ich eh nur die Wahl zwischen Auto und (fast) 100% Stornokosten habe, kann ich auch gleich den Flieger mit 100% Stornokosten statt die Bahn nehmen!

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wo genau steht das denn?

Ich lese auf PDF-Seite 14 ff:
„4. Erstattung, Umtausch
..
4.2.1. Sparpreise
Der Umtausch oder die Erstattung von Fahrkarten zu den Sparpreisen (Nr. 3.3) ist gegen Zahlung eines Entgelts in Höhe von 19 € bis zu dem Tag möglich, der dem ersten Geltungstag der Fahrkarte vorausgeht.“

Also kurz: 19€ PRO FAHRRKARTE – und nicht etwa pro Buchungsnummer.
Weiter auf PDF-Seite 117:
„8. Erstattung und Umtausch
8.1 … Angemeldete Kunden können Online- Tickets (Nr. 6) und Handy-Tickets (Nr. 7) online über http://www.bahn.de über den Bereich „Buchungsrückschau“ bzw. nichtangemeldete Kunden über den Bereich „Auftragssuche“ gegen Gutschrift des bezahlten Fahrpreises zurückgeben. Zusätzlich können angemeldete Kunden Handy-Tickets auch in der Buchungs-App mittels des Buttons „Auftrag bearbeiten“ im Bereich „Tickets“ zurückgeben. Die Höhe des Bearbeitungsentgelts regelt sich nach Nr. 4 BB Personenverkehr. Online-Tickets können auch in einem DB Reisezentrum zurückgegeben werden.
8.2 Im Übrigen gelten für die Erstattung des Fahrpreises und den Umtausch von Fahrkarten die Regelungen nach Nr. 4 der BB Personenverkehr“ also 19€ pro Fahrkarte, s.o...

Oder ist das Online-Programm etwa wie bei Umwegen tatsächlich kulanter als die AGB und ich habe jetzt schlafende Hunde geweckt? Oder hab ich jetzt doch tatsächlich noch was übersehen in den AGB?

Nachdem eh immer neue Tickets nur so hervor Hoppern:
Wie wäre es denn mit der neuen Gattung Zwillingsfahrkarte = eine aus zwei separaten Einzelkarten bestehende Hin- und Rückfahrt, die unter einer einzigen Buchungsnummer hinterlegt ist?

Ich verstehe ja durchaus, dass die DB mit den 19€ Gebühr verhindern will, dass man sich 10 Sparpreise für 10 Reisetermine besorgt, und dann bei schlechtem Wetter einfach einen nach dem anderen kostenlos storniert. Aber wenn ich mich auf das Risiko Sparpreis einlassen soll, muss ich vorher eindeutig wissen, auf welches Risiko ich mich beim Stornieren einer Reise einlasse: Zähneknirschend akzeptable 19€ - oder doch inakzeptable 38€?

Also, wenn man eine Fahrkarte mit einer Hin- und Rückfahrt bucht und diese dann stornieren möchte, dann wir eine einmalige Gebühr von 19 Euro fällig. Buchen Sie aber die Hin - und Rückfahrt separat, sind pro Fahrt die 19 Euro zu berappen. Anders ist das auch nicht in den AGB hinterlegt. /an

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich würde ja sehr gerne wie früher EINE EINZIGE Hin-und-Rückfahrt-Fahrkarte buchen, aber neuerdings gelten Hin- und Rückfahrkarten ins Ausland nur noch 4 Tage. Wenn ich also eine Hin- und Rückfahrt online buche, bekomme ich neuerdings (immer unter einer Buchungsnummer?) fast immer ZWEI separate Fahrkarten: Eine EINZEL-Fahrkarte für die HIN-Fahrt – und eine zweite EINZEL-Fahrkarte für die RÜCK-Fahrt, die ja in der Regel erst mehr als 4 Tage nach Antritt der Hinfahrt beendet wird. Das sind also 2 separate Fahrkarten und nach Adam Riese daher 2 Mal 19 € Stornierungsgebühr pro Fahrkarte. Bisher bekam man EINE EINZIGE Fahrkarte für die Hin- und Rückfahrt, deren Stornierung dann natürlich auch nur EIN Mal 17,50€ kostete.

ThomasDenkel
ThomasDenkel

ThomasDenkel

Ebene
3
2528 / 5000
Punkte

Hallo Mascsam, eine interessante Problematik, die Sie da schildern. Ich habe das gerade mal am Beispiel München - Wien ausprobiert, Hinfahrt am 07.02. / Rückfahrt am 14.02. Bei der Angebotsauswahl in der Online-Buchung heißt es: "Sparpreis Europa Hin- und Rückfahrt / Umtausch und Erstattung 19 EUR; ab dem 1. Geltungstag ausgeschlossen / Preis 68,90 EUR". Das würde ich so verstehen, daß nur 1 x die 19 EUR anfallen. Auf der Buchungsübericht ist dann in der Tat und wie von Ihnen beschrieben plötzlich von zwei Tickets EINFACHE FAHRT die Rede und es stellt sich wirklich die Frage, ob die 19 EUR Stornogebühr nun pro Auftrag oder pro Ticket anfallen. Da würde ich mich aber ggf. auf den Text in der Angebotsbeschreibung berufen. Ich habe zudem die Angebotskonditionen und die Tarifbestimmungen durchforstet und auch dort keine eindeutige Aussage gefunden. Es wäre auch aus meiner Sicht sehr wünschenswert, wenn die DB hier nachbessert und eine klare, unmißverständliche Aussage treffen würde und es nicht darauf ankommen lässt, erst wieder ihre Kunden zu verärgern.