Frage beantwortet

Fehlüberweisung am 21.12.16

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund einer Fehlbuchung habe ich Ihnen am 21.12. den Betrag i.H.v. 62 Euro von folgendem Konto XXXXXXXXXX (DEXX XXXX XXXX XXXXXX) überwiesen. Auftraggeber war die Firma xxxxxxxxxx. Text der Überweisung war Auslage BahnCard.

Wie sie vielleicht dem Vorgang entnehmen, wollte ich einem unserer Mitarbeitern die Auslagen zum Kauf einer BahnCard erstatten.

Der Betrag ist somit irrtümlich an Sie überwiesen worden und hat keinen Bezug zu einer von der Bahn erbrachten Leistung. Wir bitten daher um eine Rückerstattung an:

Firma xxxxxxxxxx
IBAN: DEXX XXXX XXXX XXXXXX
BIC: XXXXXXXXXX

Besten Dank für Ihr Entgegenkommen.

Mit freundlichen Grüßen

Jan Limbach

[Bearbeitet von DB am 05.01.2016 um 14:00 Uhr: Entfernung der Bankdaten]

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Blender28
Blender28

Blender28

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo, in dieser Community " Kunden helfen Kunden " ist niemand in der Lage, Ihnen das Geld zu erstatten. Wenden Sie sich daher bitte an den Bahncard-Service, per E-Mail an bahncard-service@bahn.de oder telefonisch unter der Rufnummer 01806/340035.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Blender28
Blender28

Blender28

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo, in dieser Community " Kunden helfen Kunden " ist niemand in der Lage, Ihnen das Geld zu erstatten. Wenden Sie sich daher bitte an den Bahncard-Service, per E-Mail an bahncard-service@bahn.de oder telefonisch unter der Rufnummer 01806/340035.

JLI, setzen Sie sich am besten telefonisch mit dem BahnCard-Service in Verbindung, ob eine Rücklastschrift angewiesen werden kann. Veröffentlichen Sie auf keinen Fall persönliche Daten öffentlich auf unseren Seiten. /ch