Diese Frage wartet auf Beantwortung

Wie ist die günstigste Verbindung für Pendlerin auf Strecke Wörth=>Stuttgart inkl. S-Bahnen?

Liebe Community,

ab Februar 2017 werde ich regelmäßig (ca. 200 Tage im Jahr) von Wörth bei Karlsruhe nach Stuttgart pendeln. Ich suche die günstigste Möglichkeit auf dieser Strecke (konkret: Wörth Bienwaldhalle nach Stuttgart Berliner Platz/Liederhalle) zu reisen und möchte auch ICE&TGV nutzen können. Da ich beim Land beschäftigt bin, kann ich das JobTicket BW erhalten.

Meine Idee war nun, eine streckengebundene Jahreskarte für o.g. Verbindung als JobTicket BW zu kaufen. Allerdings wird "Berliner Platz" als Endstation nicht gefunden. Ich kann als Verbindung lediglich Folgendes auswählen:
Wörth(Rhein) Bienw - Stuttgart Stadtmitte, über: Karlsruhe - (Bruchsal - Bretten oder Pforzheim) - Vaihingen(Enz) - Bietigheim-Bissingen - Ludwigsburg - Stuttgart, kurz: KA*(BR*BRT/PF)*VAI*BIET*LB*S

Konkret ist nun die Frage, ob ich mit dieser Karte auch S-Bahnen im Stadtgebiet Karlsruhe bzw. zw. Karlsruhe und Wörth und auch im Stadtgebiet Stuttgart, konkret vom Hbf zum Berliner Platz und nach Bad Canstatt, nutzen kann? Oder sind S-Bahnen von dieser Karte grundsätzlich ausgenommen?
Oder gibt es noch ganz andere Ideen, wie ich auf dieser Strecke möglichst günstig pendeln kann?

Vielen Dank und schöne Grüße,
Jule

JuleRa
JuleRa

JuleRa

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Antworten

Hallo JuleRa,

Stuttgart Berliner Platz bzw. Liederhalle sind U-Bahn-Stationen und gehören zum örtlichen Nahverkehr in Stuttgart. Diese können Sie daher nicht bei einer DB Monats-/Jahreskarte auswählen. Sie können lediglich eine Fahrkarte bis Stuttgart Stadtmitte - das wäre die nächste S-Bahn-Station - buchen und bräuchten dann eine zusätzliche Fahrkarte oder legen die Strecke zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück.

Ob Sie die S-Bahnen in Wörth oder Stuttgart auch anderweitig als zum direkten Ziel nutzen können, hängt vom Aufdruck auf der Fahrkarte ab. Wenn nur Wörth (Rhein) und Stuttgart aufgedruckt ist, können Sie die Bahnhöfe nutzen, die innerhalb der tariflichen Gleichstellung liegen. Dies gilt nicht für Unterwegshalte wie Karlsruhe. /ti

JuleRa
JuleRa

JuleRa

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Liebes DB-Team,

danke für die hilfreichen Antworten.

Zur tariflichen Gleichstellung an meinem Start- und Zielbahnhof habe ich noch eine Rückfrage. Bisher besitze ich noch keine Karte, kann also nichts zum dortigen Aufdruck sagen. Über die Maske unter https://fahrkarten.bahn.de/privatkunde/zeitkarten/zeitkar... kann ich als Startbahnhof "Wörth(Rhein)" wählen. Hier gehe ich davon aus, dass ich dann die tariflich gleichgestellten Bahnhöfe, also u.a. Wörth Bienwaldhalle, benutzen kann. Meines Wissens verkehren zur Bienwaldhalle nur S-Bahnen, also scheinen dann gewisse S-Bahn-Verbindungen inbegriffen zu sein, oder?
Beim Zielbahnhof kann ich allerdings nicht "Stuttgart" ohne Zusatz, sondern nur "Stuttgart Hbf" oder eine andere konkrete Haltestelle auswählen. Das würde dann wohl bedeuten, dass ich nur den genannten Bahnhof anfahren kann, oder? Wieso kann ich hier nicht wie in Wörth nur Stuttgart auswählen, obwohl für Stuttgart laut Liste auch eine tarifliche Gleichstellung gilt?

Viele Grüße,
Jule

Das liegt daran, dass Sie in der Liste die Bahnhofsnamen auswählen. Der Bahnhof in Wörth heißt Wörth (Rhein) ohne den Zusatz Hbf. Sofern die Verbindung über 70 km bzw. über 100 km liegt, sollte nur Stuttgart aufgedruckt werden. Für detaillierte Informationen können Sie sich auch an das zuständige Abo-Center wenden. /ti

Fehntjer
Fehntjer

Fehntjer

Ebene
3
3662 / 5000
Punkte

Hallo JuleRa,

in Ihrer ersten Nachricht schrieben Sie vom JobTicket BW, dieses kann nur über das Landesamt für Besoldung und Versorgung (LBV) bestellt werden.

Link: https://lbv.landbw.de/service/jobticket-bw

Auf der Seite des (LBV) findet sich einen Link zu Häufig gestellte Fragen, in der PDF Datei ist das Antragsverfahren und Einstiegsseite des Kundenportal des (LBV) sowie weitere Voraussetzungen beschrieben.

So wie ich die FAQ des (LBV) verstanden habe, wird bei einer Direktbeauftragung über die Bahnseite https://www.bahn.de/p/view/angebot/pendler/fern-und-nahve... kein Zuschuss gewährt.

Als Startbahnhof würde ich Wörth(Rhein) Bienw und als Zielbahnhof Stuttgart-Bad Cannst auswählen, dann sind Sie auch bei einer Fahrt nach Bad Cannstatt (S-Bahn) auf der sicheren Seite, falls die Bahnhöfe auf die Zeitkarte übernommen werden, da ja in Stuttgart Hbf umgestiegen werden muss.

JuleRa
JuleRa

JuleRa

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Vielen Dank für die hilfreichen Tipps! Dann gehe ich davon aus, dass ich ein Ticket mit den Sammelbezeichnungen Wörth und Stuttgart bekomme. "Stuttgart Bad Canstatt" ist wahrscheinlich keine Lösung, da dann zwar Stuttgart Hbf inbegriffen ist, ich manchmal aber auch nach "Stuttgart Stadtmitte" muss, was dann eine andere Richtung wäre.

Eine Frage hätte ich dann noch: Angenommen ich habe das Ticket mit Aufdruck "Wörth" und "Stuttgart", welche Verbindungen zwischen Wörth und Karlsruhe (dort dann Umstieg in Richtung Stuttgart) darf ich dann nutzen? Wie zuvor mitgeteilt, würde für den Unterwegshalt Karlsruhe keine tarifliche Gleichstellung gelten. Ich würde aber gerne verschiedene Verbindungen nutzen können, nämlich:

  • Wörth mit RE/RB nach KA-Hbf und dann mit IC/IRE weiter nach Stuttgart
  • Wörth mit S-Bahn (Eilzug) nach KA-Hbf und dann mit IC/IRE weiter nach Stuttgart
  • Wörth mit S-Bahn nach KA-Durlach und dann mit IC/IRE weiter nach Stuttgart
  • Wörth mit S-Bahn in Richtung KA-Europaplatz bzw. -Ebertstraße und dann weiter mit S-Bahn/Tram zu KA-Hbf und dann mit IC/IRE weiter nach Stuttgart

Die erstgenannte Verbindung wäre wohl der Standardweg, da ich aber zu verschiedenen Zeiten fahren muss, hätte ich gerne alle Optionen. Ist das mit der Monatskarte irgendwie realisierbar?

Sofern die Verbindungen vom Wegetext abgedeckt sind, stellt das bei den ersten 3 Varianten kein Problem dar. Bei der letzten Verbindung dürfte die S-Bahn/Tram ein Problem darstellen. Nicht alle Linien gehören zur Deutschen Bahn. In dem Fall kann sicher das Abo-Center eine entsprechende Antwort geben. /ti

Fehntjer
Fehntjer

Fehntjer

Ebene
3
3662 / 5000
Punkte

Hallo JuleRa,

ich war bei meinem Tipp als Zielbahnhof Stuttgart-Bad Cannst anzugeben, fälschlicherweise davon ausgegangen das es bei Zeitkarten Einschränkungen bei der Tariflichen Gleichstellung der Bahnhöfe gibt. Nach der Übersicht über die Abgang-/Zielbahnhöfe mit tariflicher Gleichstellung https://www.bahn.de/p/view/mdb/bahnintern/agb/tarifliche_... gibt es diese auch aber nur für Zeitkarten der Produktklasse C.

Und Sie beabsichtigen ja den Kauf einer Zeitkarten der Produktklasse A.

In der https://reiseauskunft.bahn.de/ habe ich aber keine Verbindungen über KA-Europaplatz gefunden, ohne dass ich KA-Europaplatz als Zwischenhalt eingegeben habe und die dann gefunden waren von den Fahrzeit länger als die ohne Zwischenhalt.

Aufgefallen ist mir aber das bei den Verbindungen, mit Zwischenhalt KA-Europaplatz, Preise und auch Sparpreise angezeigt werden und dies ohne den sonst üblichen Hinweis "Teilpreis" wenn eine Teilstrecke enthalten ist die nicht im angezeigten Preis enthalten ist.

Detaillierte Informationen, über die Verbindungen mit Zwischenhalt KA-Europaplatz, können Sie sicher auch in Karlsruhe am Bahnhof erhalten.