Frage beantwortet

Ansprüche bei Zugausfall. Urlaubstag beim Arbeitgeber musste eingereicht werden

Ich musste am 21.12.2016 einen Tag Urlaub bei meinem Arbeitgeber einreichen, weil kein Zug mehr von meinen Startbahnhof fuhr. Von ca. 07:00 - 10:00 Uhr fuhr kein Zug. Welches Ansprüche habe ich und welche Formulare benötige ich. Ich bin mit einer Jahreskarte im HVV Bereich unterwegs.

Startbahnhof Elmshorn
Ziel Hamburg HBF

von da aus weiter mit S-Bahn und Bus.

Viele Grüße

Marcel Mundt

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Volker
Volker

Volker

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Dann wende Dich bitte auch an den Verkehrsverbund: http://www.hvv.de/ sofern das ServiceCenter für Fahrgastrechte nicht auch für den HVV solches bearbeiten sollte.
Alle Infos findest Du dazu hier: http://www.fahrgastrechte.info/Die-neuen-Fahrgastrechte-i... Du kannst Dir ohnehin nur max einen gewissen Anteil auf Grund von Zugausfall erstatten lassen. Für sozusagen sinnlos verbratenen Urlaubstag gibt es nichts.
( höhere Gewalt )

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Volker
Volker

Volker

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Dann wende Dich bitte auch an den Verkehrsverbund: http://www.hvv.de/ sofern das ServiceCenter für Fahrgastrechte nicht auch für den HVV solches bearbeiten sollte.
Alle Infos findest Du dazu hier: http://www.fahrgastrechte.info/Die-neuen-Fahrgastrechte-i... Du kannst Dir ohnehin nur max einen gewissen Anteil auf Grund von Zugausfall erstatten lassen. Für sozusagen sinnlos verbratenen Urlaubstag gibt es nichts.
( höhere Gewalt )