Diese Frage wartet auf Beantwortung

Berufspendeln zwischen Aachen HBF und Köln HBF

Ich bin neu nach Aachen gezogen und spiele mit der Überlegung beruflich bedingt zwischen Aachen und Köln zu pendeln. Welche Möglichkeiten und spezielle Tarife würden sich hierzu anbieten? Mein potentieller Arbeitgeber stellt kostenlos ein Jobticket (Köln) zur Verfügung. Ließe sich dies ggf. an- bzw. verrechnen?
Vielen Dank vorab.

Antworten

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo diripper,

erst einmal kommt es auf den Geltungsbereich des Jobtickets an, um zu wissen, welche Strecke abgedeckt ist. Wenn Sie nur im Nahverkehr reisen, wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Verbund, um Angebote zu erhalten. /ti

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Mit jobtickets ieht es eher schlecht aus:

https://www.vrsinfo.de/tickets/tickets-zu-nachbarverbuend...

hieer muss man mal genauer nachrechnen; bei nicht allzu üppigem Rabatt beim Jobticket ist wohl eher eine normale Verbund-Fahrkarte Aachen-Köln zum (um den AVV-Raum erweiterten) VRS-Tarif günstiger.

Volker
Volker

Volker

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@leo schau mal was er geschrieben hat !

" Mein potentieller Arbeitgeber stellt kostenlos ein Jobticket (Köln) zur Verfügung. "
Sind da dann die Kosten für ein Jobticket für den Nutzer dann nicht egal ?

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wegen schwammiger Angabe (kostenloses Job-Ticket für Köln) kam auch auch von mir nur eine schwammige Antwort.
Die Gretchenfrage ist: Gibt es das Job-Ticket nur für Köln? Dann braucht man ab Frechen bis Aachen eine weitere VRS-Karte . OK Preisstufe zu 6 statt 7 wie Köln-Aachen. Wie sich das netto unter Berücksichtigung steuerlicher Aspekte auswirkt, kann ich ad hoc nicht beurteilen. (Jetzt müßte man die Feinheiten des geldwerten Vorteils beachten, ob Preisstufe 6 + geldwerter Vorteil für köln umsonst = evtl. teurer wird als Preisstufe 7 wie Köln-Aachen, dann auch im GESAMTEN AVV und VRS gültig. Die Werbungskosten berechnen sich ja nach Entfernungspauschale.)
Gilt das Job-Ticket dagegen für den ganzen VRS (ggf. gegen Zuzahlung für den ganzen VRS statt kostenlos nur für Köln), so gibt es laut verlinktem AVV/VRS-Folder eine Jobticket-Erweiterung:
„Arbeitnehmer/-innen mit einem AVV- bzw. VRS-JobTicket können dieses Ticket auch in allen Städten und Gemeinden des jeweils anderen Verbundes nutzen, die direkt an der Verbundgrenze liegen (siehe Karte S. 2/3). Darüber hinaus besteht für die Inhaber von JobTickets die Möglichkeit, über den Arbeitgeber eine Erweiterung für das Netz des jeweiligen anderen Verbundes zu erwerben. Diese Erweiterung kostet monatlich 75,50 EUR für das AVV-Gesamtnetz“
Dann ist natürlich noch zu bedenken, ob unbedingt (ASEAG-/KVB-) Bahnen oder Busse in Köln oder Aachen genutzt werden müssen; wenn nein und man will möglichst schnell sein, ist evtl. eine DB-ICE-Monats-Fahrkarte zu erwägen; dabei sind aber unbedingt die aktuellen Modalitäten im ICE/Thalys-Krieg zu beachten: Nach meinem letzten Wissensstand gelten KEINERLEI ICE-Karten im Thalys, auch nicht mehr im Wagen 28. Oder gilt die Bahncard100-Ausnahmeregel evtl. doch noch? Dann wäre bei weiteren häufigeren Fahrten im DB-Fernverkehr evtl. eine Bahncard100 zu erwägen, die dann auch wieder in GANZ Köln und Aachen in Bussen und Bahnen gilt – aber NICHT außerhalb von City-Bereichen nach z.B. Würselen oder Bensberg.

Hallo Leo, vielen Dank für diese detaillierten Informationen. Ich werde versuchen herauszufinden, welches Jobticket genau vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellt werden würde und ob die von dir angesprochene Erweiterung in den angrenzende Verbund über den AG möglich wäre. Für mich ist der Stadtverkehr eher weniger interessant, in erster Linie liegt mir die schnellstmögliche Verbindung von HBF zu HBF am Herzen und da wäre ich für jeden Hinweis und alle Erfahrungswerte dankbar. Wie ich bislang herausgefunden habe, ist wohl der Thalys die schnellstmögliche Verbindung zwischen den beiden Hauptbahnhöfen. Dafür ist er aber vermutlich auch die kostspieligste Variante und ohne eine Möglichkeit sich Verbundtarife/-tickets anrechnen lassen zu können, oder? Gibt es generell interessante Tarife für Pendler beim Thalys für die Strecke Aachen - Köln?

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Guten Morgen diripper, Fahrkarten für den Thalys werden nicht durch die Deutsche Bahn verkauft. Sollten Sie sich für Tickets für den Streckenabschnitt Aachen - Köln interessieren, dann müssten Sie bei den Kollegen einmal nachfragen. Beste Grüße /an

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich habe jetzt mal recherchiert:
Meine persönlichen Erfahrungen mit der Unzuverlässigkeit des ICE-Typs Richtung Belgien finden sich zwar hier bestätigt,
http://www.aachener-nachrichten.de/lokales/aachen/pendler...
sind aber wie auch der Artikel schon ein paar Jahre alt, könnten sich also hoffentlich drastisch gebessert haben, insbesondere mit dem gerade begonnenen Einsatz neu gelieferter Züge.
Zum Thema Thalys finde ich GAR NICHTS neues mehr (nichts in den BB/AGB national, Artikeln) , der Krieg ICE gegen Thalys auf dem Rücken der Reisenden wird also offenbar tatsächlich gnadenlos durchgezogen: Im Thalys gilt wohl tatsächlich GAR KEINE DB-Fahrkarte mehr:
http://www.aachener-zeitung.de/lokales/region/deutsche-ba...
Immerhin sind die hier versprochenen neuen ICE mittlerweile im Einsatz:
http://www.aachener-zeitung.de/lokales/region/mehr-ice-in...
Preise für ICE-Monatskarten findet man hier:
https://www.bahn.de/-fahrkarten/privatkunde/start/start.p...
Für den Thalys gibt es keine Monatskarten, man muss JEDE Fahrt extra buchen – normalerweise mit Zugbindung. Als Mitglied im Programm „TheCard“ kann man aber auf andere Züge AM SELBEN TAG ausweichen:
https://www.thalys.com/de/de/angebote-und-preise?resultat...
Insgesamt extrem teuer!