Frage beantwortet

DB Jahresticket im Abo

Hallo Zusammen,
ich habe eine Frage zum DB Jahresticket im (monatlichen) Abo.
Bei einer ähnlichen Frage wurde von einem Foristen als Antwort geschrieben, dass man im 2. Jahr der Laufzeit jederzeit ohne Nachzahlungen aussteigen kann. Ist das so korrekt? Heißt das, ich muss, wenn ich nach 3 Monaten im 2. Jahr der Laufzeit das Jahresabo kündige, den Differenzbetrag zur regulären Monatskarte nicht für die 3 Monate des zweiten Jahres nicht mehr bezahlen?

Tobias1704
Tobias1704

Tobias1704

Ebene
0
12 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Blender28
Blender28

Blender28

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ihre Vermutung ist korrekt. Eine Nachberechnung erfolgt nur in den ersten zwölf Monaten.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (2)

67%

67% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Blender28
Blender28

Blender28

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ihre Vermutung ist korrekt. Eine Nachberechnung erfolgt nur in den ersten zwölf Monaten.

Tobias1704
Tobias1704

Tobias1704

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Dürfte ich nachfragen, worauf sich diese Informationen, dass eine Nacherhebung ab dem 2. Abo-Jahr nicht mehr erfolgt, stützen?
Mir hat der Mitarbeiter des Abo-Centers schriftlich folgendes mitgeteilt:
"Nach Ablauf eines Geltungsjahres beginnt wieder ein neues Abo-Jahr mit einer weiteren 12-monatigen Zyklus, in der die o.g. Bedingungen weiterhin gelten." Ich soll den Differenzbetrag der angefangenen 3 Monate des 2. Jahres nachbezahlen. Ansonsten droht man mir mit Inkasso.

Es wäre schön, wenn es hier mal eine zertifizierte Antwort gibt, auf die ich mich im Zweifelsfall auch rechtlich stützen kann.

Blender28
Blender28

Blender28

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Zum einen stütze ich mich auf meine eigene Erfahrung mit einer Abo-Kündigung nach 2,5 Jahren. Zum anderen steht dies in den FAQ auf https://www.bahn.de/p/view/angebot/pendler/fern-und-nahve.... Da ist von einer kostenlosen Kündigung nach der Mindestvertragslaufzeit die Rede.