Frage beantwortet

Darf man Tickets für andere Startorte verwenden, als man tatsächlich einsteigt?

Hi!
In Schleswig-Holstein herrscht ja ein regelrechter Tarifdschungel, der nicht ganz durchschaubar ist. Ein Ticket für Bus+Bahn zu meinem Ziel kostet, wenn ich es im Bus an der Bushaltestelle kaufe, 5,85€ (von Groß Wittensee nach Gettorf). Ich kann allerdings online oder am Automaten ein Ticket kaufen (von Rendsburg über Groß Wittensee nach Gettorf), welches den exakt gleichen Bus und den exakt gleichen Zug benutzt, nur eben einen mit früherem Einstieg - und das Ticket kostet unerklärlicherweise 4,75€. Spricht irgendwas dagegen, dass ich ab sofort nur noch diese Tickets kaufe und ausdrucke und somit 1,10€ spare? Meine tatsächliche Strecke und die Verkehrsmittel sind ja komplett mit drin.
Die Busfahrer schütteln auch immer erstaunt mit dem Kopf, wenn sie sehen, dass eine kürzere Strecke mehr kostet als eine längere, die die kürzere beinhaltet. Und wie das auf den Kunden wirkt, kann man sich ja vorstellen.

Sarkoptesmilbe
Sarkoptesmilbe

Sarkoptesmilbe

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Hallo Sarkoptesmilbe,

sofern der Zustieg zu einem späteren Punkt erfolgt als der Startbahnhof ist dies vollkommen legal. Übrigens im Nahverkehr werden die Preise ausschließlich durch die Länder und Kommunen festgelegt. DB Regio betreibt hier - neben anderen Nahverkehrsunternehmen - ausschließlich die Fahrzeuge und fährt somit im Auftrag der Besteller.

Gruß, Tino!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Hallo Sarkoptesmilbe,

sofern der Zustieg zu einem späteren Punkt erfolgt als der Startbahnhof ist dies vollkommen legal. Übrigens im Nahverkehr werden die Preise ausschließlich durch die Länder und Kommunen festgelegt. DB Regio betreibt hier - neben anderen Nahverkehrsunternehmen - ausschließlich die Fahrzeuge und fährt somit im Auftrag der Besteller.

Gruß, Tino!

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nein, das sollte kein Problem ergeben. Es gibt keine Vorschrift, die verbietet, ein Ticket teilweise verfallen zu lassen.

Wenn Sie übrigens meinen, dass es in Schleswig-Holstein einen Tarif-Dschungel gibt, dann waren Sie noch nicht in Baden-Württemberg.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Komisch: Nach meiner Erfahrung gibt es in den meisten Ländern noch KEINE Landestarife wie in Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Berlin/Brandenburg:
Sowohl Abellio in Sachsen-Anhalt als auch der Meridan in Bayern fahren außerhalb von Verkehrsverbünden zum normalen DB-Tarif, was für Gelegenheitsfahrer insbesondere mit Bahncard50 durchaus Vorteile hat.
In Schleswig-Holstein gibt es immerhin einen Einheitstarif - und in Baden-Württemberg meist Übergangstarife zwischen benachhbarten Verkehrsverbünden.
Das "Abo-Plus"-Chaos in (insbesondere Süd-)Bayern ist dank fehlender Übergangstarifen zwischen etlichen benachbarten Verkehrsverbünden für Pendler wesentlich größer.
Der Sonderangebots-Dschungel mit zig verschiedenen Hopper-Tickets und sonstigen Mini-Versionen der teuren Ländertickets wie Servus-, Guten-Tag-, Werdenfels- und diverser Fluss-Tickets wächst aber in der Tat immer prächtiger.