Diese Frage wartet auf Beantwortung

wie melde ich einen unfall im ice und wer zahlt für die ärztliche Behandlung in der Klinik/ AHB

gestern im ice 537/587 hat der Zug bei Einfahrt in den HBf Augsburg derart stark und abrupt kurz vor der Ankunft gebremst, dass drei Damen in der ersten Klasse sich langgemacht haben. Eine davon war ich. Ich fiel ausgerechnet auf meine operierte Hüfte. Zugpersonal war nicht zu sehen, andere Fahrgäste halfen uns beim Aufstehen. Mit Müh und Not bin ich auf dem Bahnsteig angekommen. Weiteres Laufen war nicht möglich. Auch auf dem Bahnsteig was niemand zu sehen. Nach Abwägen haben wir uns gegen den Einsatz einer RTWs entschieden, sind kurz darauf direkt in die orthopädische Notaufnahme gefahren. Diagnose:... . Wer zahlt, es folgt eine intensive ärztliche Notbehandlung und späterer Nachbehandlung. Wer zahlt?

fraukönigin
fraukönigin

fraukönigin

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Guten Abend fraukönigin, es tut mir sehr leid, was Ihnen passiert ist und das es zu solchen Folgen kommt. Bei solchen Vorfällen können Sie sich am besten sofort an die Kollegen im Bahnhof wenden oder jetzt im Nachhinein an den Kundendialog der Deutschen Bahn. Bitte senden Sie dazu eine E-Mail an meine Kollegen vom Kundendialog: kundendialog@bahn.de und schildern Sie den genauen Hergang des Unfalls. Meine Kollegen werden Ihnen anschließend antworten.
Ich wünsche Ihnen gute Besserung. /gu

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Monate später fragt die erst mal zahlende Krankenkasse nach, wenn ihr ein Unfall gemeldet wird (in meinem Fall z.B. ob am Unfallort Eisstadion gestreut war). Die hat dann auch schon mehr juristische Power zur Regressforderung, als sich mit Plattitüden abspeisen zu lassen. Schmerzensged gibts auf dem Weg aber kaum, da müßte man schon selbst einen Anwalt beauftragen.