Frage beantwortet

Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

Hallo VmaxMan1971,

Sie sind am Tag der Reise - was die Uhrzeit betrifft - vollkommen flexibel:

  • bis 100 km reisen Sie am Antrittstag bis 3:00 Uhr des Folgetages (28h)
  • über 100 km reisen Sie am Antrittstag bis 3:00 Uhr des auf dem 1. Tag folgenden Tages (51h). Hierbei muss der Antrittstag jedoch zwingend der 1. Tag sein.

Gruß, Tino!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (2)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ja, die Uhrzeit können Sie bei einem Flexpreis frei wähnen. U.U. müssen Sie auf die Streckenführung achten (z.B. Köln - Frankfurt: Rheinstrecke bzw. Schnellfahrstrecke).

Hallo VmaxMan1971,

Sie sind am Tag der Reise - was die Uhrzeit betrifft - vollkommen flexibel:

  • bis 100 km reisen Sie am Antrittstag bis 3:00 Uhr des Folgetages (28h)
  • über 100 km reisen Sie am Antrittstag bis 3:00 Uhr des auf dem 1. Tag folgenden Tages (51h). Hierbei muss der Antrittstag jedoch zwingend der 1. Tag sein.

Gruß, Tino!

Hallo VmaxMan1971,
alles vollkommen richtige Antworten von Benutzerin und Tino Groß - vielen Dank dafür!
Ich möchte noch mit hinzufügen, dass man auch noch auf die Produktklasse achten muss. Haben Sie z. B. einen IC gebucht, dürfen Sie ohne Aufpreis nicht einfach einen ICE benutzen. Sobald Sie also einen höherwertigen Zug als gebucht nehmen möchten, zahlen Sie vorher oder im Zug bitte den entsprechenden Aufpreis. Bei einem ICE-Ticket besteht das "Problem" natürlich nicht. Liebe Grüße /jn