Diese Frage wartet auf Beantwortung

Welche Umwege sind buchbar? Warum gibt es seit dem 11.12.16 mehr Einschränkungen als zuvor?

Bis 10.12. buchte ich regelmäßig Tickets von Berlin-Spandau über Schwerin und Stralsund nach Altentreptow. Das war sehr praktisch, weil es genau zu meinen Terminen passte und ich alles mit einem Ticket erledigen konnte. Seit 11.12. geht das nun nicht mehr. Warum? Ist irgendwo festgelegt, welche Umwege buchbar sind, etwa ein soundso-vielfaches der kürzesten Verbindung zwischen Start und Ziel?

Martin
Martin

Martin

Ebene
1
743 / 750
Punkte

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hm. Eine Lösung habe ich auch nicht, aber das Problem scheint aum dem Abschnitt Berlin-Schwerin zu liegen.
Der Weg Berlin-Ludwigslust-(Umstieg)-Schwerin ist buchbar, ebenso durchgehende Regionalzüge von Berlin nach Schwerin (auch jeweils weiter nach Stralsund-Altentreptow).
Die Preisauskunft (und Buchung) ist immer dann nicht möglich, wenn auf dem Weg von Berlin nach Schwerin über Büchen (Umstieg) oder gar über Hamburg gefahren wird.

Vermutung: Es liegt daran, dass bei einem Umstieg in Büchen ein Teilstück doppelt befahren wird. Der Fernzug von Berlin passiert vor Büchen ohne Halt den Bahnhof "Hagenow Land", der Regionalzug von Büchen nach Schwerin fährt auf der gleichen Strecke zurück nach "Hagenow Land", um dort erst nach Schwerin abzubiegen.
Und Verbindungen, auf denen Bahnhöfe doppelt durchfahren werden, waren schon immer schwierig zu buchen ...

Volker
Volker

Volker

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es könnte auch etwas mit den Sparpreisen zu tun haben, damit waren einst bis zu teilweise gigantische Umwege möglich was nicht unbedingt Sinn und Zweck der Sparpreise sein mußte. Wer geschickt buchte konnte via Umwege gewaltiges bei heraus holen.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Offliner,
die Verbindung über Schwerin besteht auch weiterhin, wenn auch vielleicht zu anderen Uhrzeiten. /si

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der Weg Berlin-Büchen-Schwerin wird auch nicht als Flexpreis angeboten ("Preisauskunft nicht möglich"), am Sparpreis liegt es also nicht.

Martin
Martin

Martin

Ebene
1
743 / 750
Punkte

Vielen Dank für die vielen Antworten.

Liebe DB, mir geht es nicht um die Verbindung, die besteht weiterhin. Vielmehr vermisse ich die Möglichkeit, ein durchgehendes Ticket zu buchen.

Liebe Mitnutzer, ich möchte auch nicht über Büchen fahren. Konkret konnte ich vor dem Fahrplanwechsel ein IC-Flexpreis-Ticket von Berlin-Spandau nach Altentreptow über den folgenden Weg buchen: (NAU*NEUD*WBE*LWL*HOLT*SN*BKL*BLAM*HRO/BOK*EW*BRIT*PZ*PW)*HST. Das geht jetzt leider nicht mehr und ist in mehrerlei Hinsicht ärgerlich.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Offliner,
ich kann leider nicht nachvollziehen, inwiefern diese Strecke vorher buchbar war. In jedem Fall handelt es sich um einen Umweg, wenn Sie von Berlin-Spandau über Schwerin und Stralsund nach Altentreptow fahren. Sie brauchen hierfür getrennte Tickets, tut mir leid. Liebe Grüße /jn

Martin
Martin

Martin

Ebene
1
743 / 750
Punkte

Mich interessiert nicht, warum diese Strecke vorher buchbar war, sondern warum sie es jetzt nicht mehr ist. Dass es sich um einen Umweg handelt, ist klar, auch dass ich dafür mehr zu bezahlen habe als für den nächsten Weg. Zwei Dinge finde ich allerdings schade: Erstens, dass die Bahn die erlaubten Umwege stärker eingeschränkt hat und zweitens, dass dies nicht kommuniziert wurde. Wieder mal eine versteckte Fahrpreiserhöhung, die man erst bei der Buchung wahrnimmt.

Volker
Volker

Volker

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Herleitend aus einer anderen heutigen Veröffentlichung eines DB Mitarbeiters hier, würde ich eher sagen das es sich hier vermutlich eher nicht um eine Einschränkung an sich handelt sondern schlichtweg um eine Auswirkung aus einer Änderung im Tarifsystem des Nahverkehrs von DB Regio.

Das heist hier soviel wie keine Relationspreise mehr die bisher auch großzügigere Umwege erlaubten, da nunmehr wie viele Privatbahnen die in einigen Bundesländern schon gänzlich aus dem DB Tarif ausgeschert sind Kilometer genaue Tarife eingefordert haben was de Deutsche Bahn Regio nun auch umsetzt. Im Schnitt sind daher nun daraus resultierend die Nahverkehrspreise auch um 2,7% gestiegen.

Hieraus ließe sich nun ableiten das im Grunde auch die Landestarife wieder abgeschafft werden könnten, sofern man sich für bundesweit auf etwa selbigen Kilometer Kosten von z. B. etwa bei 18 Cent den Kilometer hier mal im Niedersachsentarif (erwähnend) in Kilometer genau tarifiert bundesweit einigen würde. ( Anhand von 18 Cent Kilometer lässt sich nebenbei schon locker erkennen das die Bahn selbst im Normalpreis konkurrenzlos günstig ist, ein harmloser VW Golf benötigt dagegen real 50 bis 58 Cent je nach Ausführung den Kilometer in Realkosten bei einer Jahresfahrleistung von 18000 KM. )

In diesem Sinne hat sich für mich auch eine Online Abfrage von gestern geklärt das nun sogar trotz IC Tickets eine Fahrt für mich nach Potsdam mal eben bei rund 4,- € günstiger kommt als vorher. Was daran liegt um kurze Umsteige in Hannover wo IC leicht verpasst werden kann über kürzere Stecke > Salzgitter im Bummelbahnbetrieb mir bei Zustieg erst in Braunschweig durch KM genau Abrechnung einen günstigeren Preis als zuvor identischen Preis mit Umweg über Hannover... welche im Fahrplan selbst sonst selbige Reisezeit hat.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Offliner, der Fahrplan wird entsprechend dem Bedarf angepasst. Die von Ihnen gewählte halbe Rundfahrt wird nicht von so vielen Kunden genutzt. Die Kommunikation erfolgt schon seit Mitte Oktober, die Reiseverbindungen sind auf bahn.de einsehbar. Es tut mir leid, wenn Ihre Wunschverbindung nicht uneingeschränkt möglich ist. /gu

Martin
Martin

Martin

Ebene
1
743 / 750
Punkte

Wie bereits vor einem Tag geschrieben, geht es mir nicht um den Fahrplan. Der ist im wesentlichen unverändert geblieben und seit Oktober einsehbar. Meine Kritik richtet sich gegen die nicht kommunizierte Änderung des Tarifssystems und dessen Intransparenz. Bei einer Entfernung bis zum etwa 1,4-fachen der kürzesten Entfernung zwischen Abgangs- und Zielbahnhof konnte bisher für die Produktklasse C ein durchgehendes Ticket gebucht werden, natürlich mit entsprechendem Aufpreis; im Fernverkehr gab es ähnliche Festlegungen. Das konnte man mögen oder nicht, aber es war transparent und nachvollziehbar.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Offliner, der IC gehört zur Produktklasse B und zur Produktklasse C gehören IRE, RE, RB, S-Bahn. Ihre Kritik kann ich leider nicht nachvollziehen. /gu

Martin
Martin

Martin

Ebene
1
743 / 750
Punkte

Auch für den Fernverkehr gab es transparente Regeln. Die wurden zwar nie offiziell veröffentlicht, sickerten aber im Laufe der Zeit durch und sind mittels Suchmaschinen leicht zu finden. Dort heißt es:

Der Umwegfaktor für die Produktklassen ICE und IC/EC wird mittels folgender Formel (neu ab 15.12.2013) berechnet: Umweg = Gesamtlänge des Weges - TKm der Fv-Relation

Ist der berechnete Umweg >= TKm der Fv-Relation * 22^(-0,6) wird die Preisberechnung abgebrochen.

Gibt es jetzt eine ähnliche Festlegung?

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hm. Ich nehme meine allererste Antwort zurück. Offenbar ist die Preisberechnungssoftware "im Fluss". Als ich vorgestern die Antwort gab, war die vom Fragesteller gewünschte Verbindung noch bepreisbar, wenn man duch geschickte Verkehrsmittelwahl den direkten Weg von Berlin nach Schwerin erzwungen hat (ohne Umstieg in Büchen, obwohl der meist schneller ist als der direkte Weg).
Gerade habe ich es nochmal probiert - egal wie man mit den Optionen rumspielt, bahn.de will jetzt keinen Preis für die vom Fragesteller gewünschte Verbindung mehr auswerfen.

@DB
Es geht dem Fragesteller darum, dass für eine Verbindung, für die vor dem Fahrplanwechsel ein Preis auf bahn.de angezeigt wurde (und damit buchbar war) jetzt plötzlich ein "Preisauskunft nicht möglich" angezeigt wird. Und das obwohl die Verbindung trotz Fahrplanwechsel unverändert existiert.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Guten Morgen Offliner, laut meinen Informationen, ist Ihre gewünschte Verbindung ein zu großer Umweg und wird daher nicht bepreist.

Würden Sie mir bitte die genaue Verbindung mit Abfahrtszeiten nennen? Welches Angebot haben Sie vor dem Fahrplanwechsel gebucht (z. B. Flexpreis)? Wann haben zum letzten Mal eine Fahrkarte für diese Verbindung gebucht? /fi

Martin
Martin

Martin

Ebene
1
743 / 750
Punkte

Meine letzte Buchung war am 01.12.2016 für eine Fahrt am 05.12.2016.

Eingabedaten der Buchung:
von Berlin-Spandau (ab 07:17) über Schwerin Hbf (Aufenthalt 5:30 h) nach Altentreptow (an 18:15).

Ausgegebene und bepreiste Verbindung:

Berlin-Spandau 05.12. ab 07:17 IC 2070
Ludwigslust 05.12. an 08:19

Ludwigslust 05.12. ab 08:26 RB 4378
Schwerin Hbf 05.12. an 08:58

Schwerin Hbf 05.12. ab 14:37 IC 2376
Stralsund Hbf 05.12. an 16:29

Stralsund Hbf 05.12. ab 17:01 RE 3517
Altentreptow 05.12. an 18:15

Auf dem Online-Ticket angegebener Reiseweg:
(NAU*NEUD*WBE*LWL*HOLT*SN*BKL*BLAM*HRO/BOK*EW*BRIT*PZ*PW)*HST

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Offliner,
es ist mir bisher nicht gelungen, Ihre Verbindung für den 5. Dezember nachzustellen. Ich werde mit Ihren Angaben nochmal Rücksprache halten und melde mich hier, sobald ich mehr dazu weiß. /da

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Offliner,

leider konnte ich nicht nachvollziehen, warum Sie die von Ihnen angegebene Verbindung mit so einem Umweg buchen konnten. Leider habe ich auch keine Einsicht in Ihre Buchungen und kann daher Ihre Fahrkarte nicht aufrufen. Ich möchte Sie daher bitten, sich direkt an unseren Online-Service zu wenden und im Kontaktformular die Auftragsnummer zu nennen. Meine Kollegen überprüfen dann alles Weitere und können ggf. nachvollziehen, warum Sie diese Verbindung nicht mehr buchen können. /fi