Diese Frage wartet auf Beantwortung

Fahrkarte ohne Automat?

An meinem Heimatbahnhof gibt es keinen Fahrkartenautomat. Um zur Arbeitsstelle zu kommen, muss ich zwei Haltestellen mit der Regionalbahn fahren, dazu nehme ich auch immer wieder mein Fahrrad mit, um nach Feierabend nach Hause zu kommen. Nun fahre ich aber nicht an allen Tagen mit dem Zug, wenn das Wetter passt, nehme ich auch zum Arbeitsbeginn das Fahrrad. Wie ist das nun mit der Fahrkarte, wenn ich am Bahnhof keine lösen kann? Im Wartehäuschen hängt ein Zettel, man soll den Fahrschein beim Zugbegleiter lösen, das wäre nur eine vorübergehende Maßnahme (Der Zettel hängt da aber schon seit 11/2 Jahren).Wenn ich nun keinen Fahrschein habe und öfter fahre, bin ich dann, da ich ja kein Ticket kaufen kann, als Schwarzfahrer unterwegs, oder ist es legal ohne Karte unterwegs zu sein, wenn mich keiner kontrolliert?

Antworten

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

In solchen Fällen hast Du Dich nach Einstieg sofort beim Zugbegleiter zu melden und einen Fahrschein zu erwerben. Einfach nur so hinsitzen ala kommt keiner usw. so nicht. Wenn natürlich kein Zugbegleiter an Bord hilft das auch nicht ... dann obliegt es erst der Verantwortung des Zugbetreibers.

Es besteht Transportpflicht wie auch Zahlungspflicht, ist der andere absolut verhindert z. B. keine Anwesenheit im Zuge eine Zahlung entgegen zu nehmen, ist das natürlich kein schwarz fahren wenn der Fahrgast voll zahlungswillig ist.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Mirmuel, um welchen Bahnhof und um welche Strecke handelt es sich bei Ihnen? /fi