Frage beantwortet

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Bertosch
Bertosch

Bertosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nein, Sie benötigt ein Tixket auf ihren Namen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (3)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Bertosch
Bertosch

Bertosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nein, Sie benötigt ein Tixket auf ihren Namen.

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Kann sie leider NICHT, da macht es schon Sinn falls Du es selber irgendwie selbst wenn nur in Telstrecke nutzen könntest. Denn nun hilft einerseits nur noch Stornierung welche mit 17,50 € Gebühr belastet wird.

Oder ein möglicher Weg über Kulanz ... über den Online Servoce der so zeitnah des Fehlers wie möglich getätigt werden sollte.

0180 6 10 11 11 - Fragen zur Buchung eines Online-Tickets
20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf
Der Online-Service beantwortet rund um die Uhr Ihre Fragen zur Fahrkartenbuchung auf http://www.bahn.de.

Sie können die Buchung gegenüber der DB AG anfechten.

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
§ 119 Anfechtbarkeit wegen Irrtums
(1) Wer bei der Abgabe einer Willenserklärung über deren Inhalt im Irrtum war oder eine Erklärung dieses Inhalts überhaupt nicht abgeben wollte, kann die Erklärung anfechten, wenn anzunehmen ist, dass er sie bei Kenntnis der Sachlage und bei verständiger Würdigung des Falles nicht abgegeben haben würde.