Diese Frage wartet auf Beantwortung

Gibt es eine Rückerstattung wegen Zugausfall und nicht vorhandener Erster Klasse beim Ersatzzug?

Ich hatte ein Zugticket für den 22.11.2016, 12:05 Uhr ab Karlsruhe mit IC 2261 in der ersten Klasse gebucht, Ankunft in München 15:12 Uhr. Dieser Zug ist aufgrund von Gleisbauarbeiten in Karlsruhe ausgefallen. Die Alternativzugverbindung, die man mir ausgedruckt hat war mit IRE 4907 ab Karlsruhe 12:05 Uhr nach Stuttgart mit Ankunft 12:58 Uhr und Weiterfahrt mit ICE 595 um 13:13 Uhr ab Stuttgart mit Ankunft um 15:28 Uhr in München. Der ICE 595 existierte ebenfalls nicht und wurde durch IC 2903 ersetzt, ohne erste Klasse und ohne Bordrestaurant. Der IC 2903 hatte zudem noch 30 Minuten Verspätung, die er bis München natürlich nicht aufholen konnte. Der Ersatzzug war sehr alt und heruntergekommen. Ich bitte um Prüfung, ob nicht eine Teilerstattung möglich ist.

Shovelgirl
Shovelgirl

Shovelgirl

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Volker
Volker

Volker

Ebene
2
1949 / 2000
Punkte

Moin moin,

für die Verspätung dürfte es keine Entschädigung geben, da diese unter einer Stunde lag.

Für die nicht vorhandene erste Klasse ist die Ticketart entscheidend. Bei Flexpreis wird die Differenz erster zu zweiter Klasse gutgeschrieben - beim Sparpreis erfolgt eine pauschale Vergütung (waren mal EUR 20,00 - bin mir aber über den Betrag nicht sicher).

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Ein Anspruch auf Entschädigung anhand der Fahrgastrechte besteht bei Verspätungen erst ab 60 Minuten am Zielbahnhof.

Die Differenz aufgrund der fehlenden 1. Klasse und er niedrigeren Produktklasse wird Ihnen über den Kundendialog erstattet. Viele Grüße /ki