Diese Frage wartet auf Beantwortung

Fehleranzege bei Buchung des EN Dresden-Wien 16.12. Wie komme ich an das Ticket?

Seit zwei Wochen probiere ich den EN von Dresden nach Wien am 16.12 zu buchen. Das ganze soll online mit Kreditkarte geschehen. Jedes Mal wenn ich auf jetzt buchen klicke erscheint ein Fehler. Hotline ist auch ratlos, deren Tipp: Weiter probieren. Tickets werden nicht billiger, und langsam will ich das buchen! Wie komme ich denn jetzt an das Ticket?

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Antworten

Volker
Volker

Volker

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Fehler in DB Abfrage bezüglich Dresden - Wien sind schon seit ein Paar Wochen bekannt, doch kannst Du feststellen das wenn u das Original der ÖBB verwendest https://tickets.oebb.at/de/ticket/timetable Deine gewünschte Verbindung dort vor klick auf Angebot als " https://tickets.oebb.at/de/ticket/timetable " Ticket nicht verfügbar " angezeigt wird.

Es handelt siuch bei der Verbindung anscheinend um ein Relikt aus vorhergehenden Fahrplan ?

Wenn Du mühsam hier in der Community die Suche nutzt, findest Du z. B. DB Antwort das via Prag KEINE durchgehenden Züge mehr angeboten werden ... in diesem Sinne würde ich Dir eher raten eine andere Buchung via Nürnberg vorzunehmen um dort den EN Köln/Hamburg zu buchen. Den Zugteil aus Hamburg ( sofern es immer noch so wär wie bisher ) kannst Du auf Linie Hamburg - Kassel Würzburg auch vor Nürnberg erreichen.. ( Oder via Frankfurt/Main den ausKöln. )

Meine gesetzten Direktlinks hier, werden hier bei klick drauf sicher icht die Abfrage Ergebnisse selbst anzeigen da diese ja tempärer Natur sind.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Theoneb,

hier scheint es ein technisches Problem mit den Fahrplandaten zu geben. Diese werden wöchentlich aktualisiert und es gab wohl einen Fehler bei der Verarbeitung einiger Daten von den ÖBB. Nightjet Züge fahren häufig als Kurswagengruppen mit separaten Zugnummern und bei einigen Linien fehlen diese Kurswagengruppen. Anscheinend sind nur die Stammzugnummern online übermittelt worden, weshalb die Buchung nicht klappt. Der Fehler ist bereits bekannt und es wird mit der ÖBB an einer Lösung gearbeitet. Sie können die Tickets aber im personenbedienten Verkauf erwerben. /ni

Volker
Volker

Volker

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der Fragesteller schrieb doch schon " auch Hotline wäre da ratlos ", wie kann sie dann insbesondere unter dem Gesichtspunkt der Antwort Ihres Kollegen /ch https://community.bahn.de/questions/1201042-sparpreis-europa-dresden-wien solch ein Ticket mit durchgehender Zugbindung über Wien dann jemals noch kaufen ?

Es kann sich nur um jene direkte Verbindung über Prag handeln, welche im Original der ÖBB Nightjet Abfrage als " Ticket nicht verfügbar " angezeigt wird .. und wenn gemäß Kollege /ch ab neuem Fahrplan keine direkten Verbindungen über Prag mehr geben soll ?

Dresden Hbf 21:08 9:47 0 EN ab 39,00 EUR ab 95,40 EUR (Res. Info)
+ 1 Tag
Wien Hbf 06:55

( Praha-Holesovice 23:17 23:18
Praha hl.n. 23:27 23:58 )

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Elmaran ,

in der Antwort von /ch geht es aber nicht um Nachtzüge, sondern um Tageszüge. Theoneb fragt hier aber nach der Buchung eines Nachtzugs, welcher auch weiterhin durchfährt, wie im Fahrplan zu sehen ist. /ni

Volker
Volker

Volker

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ja bezüglich dessen des Fragestellers, doch in der Antwort des Kollegen sehe ich keine Differenzierng. Zumal es zumindest telefonisch ja auch nicht geht.

Für mich als buchenden jedenfalls ist nach Einsicht bei dem öbb nightjet bezüglich " " Ticket nicht verfügbar " zum jetzigen Zeitpunkt zu buchen klar ... für Buchung mit hoher Wahrscheinlichkeit bis zum 11 Dezember warten zu müssen ... und wenn ich auf einen Sparpreis wert legen würde, würde ich anderen Weg über Frankfurt oder Leipzig - Fulda - Nürnberg nutzen .. bei Flexpreis wäre ja ein abwarten bis 11 Dezember ja völlig ausreichend.

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Wenn ich also zum Schalter gehe bekomme ich das Ticket? Auch zum Sparpreis? Wenn ja, wieso konnte dann die Hotline das Ticket nicht buchen?

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Ich habe noch einmal nachgeschaut, das Ticket ist buchbar, nur die Reservierung noch nicht. Derzeit besteht noch eine Reservierungssperre auf diesen Zug. Wann diese durch die ÖBB freigegeben wird, ist mir aber noch nicht bekannt. Ich empfehle Ihnen, sich für die Buchung an unseren telefonischen Reise-Service zu wenden. Die Kollegen erreichen Sie rund um die Uhr unter der Rufnummer 0180 6 99 66 33 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf). /ni

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Ich hatte bereits versucht telefonisch zu buchen, aber es ging nicht. Die Dame am Telefon war selber ratlos...

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Lag wohl daran, dass die Reservierung noch nicht klappt. Tickets sind zwar buchbar, aber eben die Reservierung nicht. Da es sich aber um einen Reservierungspflichtigen Zug handelt, muss diese mitgebucht werden. Ich empfehle Ihnen, entweder über die ÖBB zu buchen oder Sie rufen regelmäßig bei den Kollegen an, damit diese prüfen können, ob die Reservierungssperre aufgehoben wurde. /ni

wiener
wiener

wiener

Ebene
0
32 / 100
Punkte

Bei EN Wien->Berlin geht das auch noch nicht. Über Oebb.at aber auch nicht.

Volker
Volker

Volker

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich kann den ganzen Frühbucher-Wahn ohnehin nicht nachvollziehen, es kann doch locker gewartet werden bis der neue Fahrplan in Kraft getreten ist und dann hoffentlich auch alles angezeigte buchbar ist.

Ist doch jedesmal das gleiche, und macht man mal einen Verbesserungsvorschlag einen neuen Fahrplan nicht stetig in einer Höchsauslastungszeit beginnen zu lassen, da so etwas z. B. zum Wochenende mit Uhr Rückstellung letztes Oktober Wochenende viel sinnvoller wäre wo gerade nicht alle fahren wollen ... am an anderer Stelle auch noch eine Art von Verteidiung eines Winterfahrplanes den es so schon alnge nicht mehr gibt und nur ein Relikt aus alten Reichsbahnzeiten vor 1950 von belang war, jedoch in heutige Frpühbuchermanie schon längst nicht mehr so recht passt.

Und wenn ich da gestrige Darlegung vom MDR vertrauen darf, kommt es nächstes Jahr mit noch mehr Baustellen noch viel schlimmer als wie in Spitze dieses Sommers mit 850 Baustellen am Tage, und sich est mit Fahrplan für 2017/2018 mit erheblichen weitreichende Veränderungen erst wieder (hoffentlich) beruhigen wird .. solange ist in Frühbuchung relativ weiger Verlaß das Züge dann später auch so fahren wie gebucht.

wiener
wiener

wiener

Ebene
0
32 / 100
Punkte

Ca. zwei Wochen vorher buchen finde ich nicht "Frühbucherwahn", sondern rechtzeitige Planung ;-)
Gerade bei einem Zug, der am Stichtag der heurigen Umstellung 11.12. fährt.

Einverstanden bin ich mit: der Zeitpunkt des Fahrplanwechsels ca. 2 Wochen vor Weihnachten ist nicht so optimal.

Volker
Volker

Volker

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Tino

Meine Ausführung hat da nichts mit Dir persönlich zu tun, den die meisten
hecheln diesen Verbindungen schon seit vielen Wochen vor Dir her.

Im Grunde würde es sigar ausreichen wenn 1 Monat zuvor im vorraus gebucht werden könnte,
um das eigentliche Ziel einer besseren Auslastung der Züge zu erreichen und dabei dann die
neu auftretenden Probleme massiv zu veringen.

Das ganze z. B. in Komination so eben Frühbucherabatt statt 29,- meinetwegen 45,- jedoch in Form eher in Prozenten abhängig Streckenlängen also auch niederer .. und in den letzten 5-3 Tagen zuvor dann erst die niedersten Sparpreise ... damit würde auch jenen privaten Widerverkäufern welche solche Tickets zum teueren Weiterverkauf via Ebay & Co zur anderen aus dem Automaten oder Reisezentrum wegkaufen ohne selber zu benötigen das Handwerk gelegt.