Diese Frage wartet auf Beantwortung

Wie sieht in der Zukunft der Gastronomische Service in den ICs der Linie 26 aus?

Hallo,

zum Fahrplanwechsel im Dezember diesen Jahres fallen in den ICs der Linie 26 die Bordbistros weg.

In der Fahrplanauskunft ist bei den Zügen der Hinweis "Snacks und Getränke am Platz" hinterlegt.

Wie kann man sich das vorstellen? So wie im IC2 durch einen Catering Service der Lufthansa oder erfolgt dies durch Snack Caddys der Deutschen Bahn?

Würde mich über eine Antwort freuen!

ICEfan
ICEfan

ICEfan

Ebene
1
124 / 750
Punkte

Antworten

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wird wohl so sein das eine Art Catering Servoce unterwegs ist, ich hatte jedoch Hannover - Magdeburg immer den Eindruck das da dann nicht wie sonst igendwelche Studenten welche mit ihren Wagen z. B. gelegentlich auch in ICE´s zusteigen unterwegs waren, sondern eher den Eindruck wie als das Bordpersonal selbst es tätigte. Und so wohl auch noch ein Automat .. wo der Kaffee wenigstens noch bezahlbar ist, im Gegensatz zu unverschämten 1,50 für Miniautomatenbecher im Metronom.

Mir wären allerdings Bistros wie früher auch lieber, insbesondere dann wenn es auch mal voller im Zug ist, und sich dann eben dann dort hinsetzt ein Paar Kaffe oder so genießt. So etwas hätte man auch mit einem zusätzlichen Wagen in einem ICE2 mit Mehrzeckeinrichtung Bistro, Bistro usw. sogar mit einem Fahrstuhl nach oben für Schwerbehinderte einführen können. In Schweizer Doppelstöckern z. B. werden Schwerbehinderte mit Rollstühlen auch nicht auf die Tiefebene beschränkt ...
und schon gar nicht so toll find ich es für solche wie im Metronom an letztes Ende des Zuges in Mehrzweckabteil noch abgeschottet durch WC und Bistro wie abgeschoben eingepfercht recht ungemütlich zu werden.

Hallo ICEfan,

da die alten ICs nicht wie der Intercity 2 über ein Service-Modul verfügen, an dem heißes Wasser bezogen werden kann und Snacks aufgewärmt werden können, wird die Bewirtschaft durch Snack-Caddies erfolgen. /ti