Frage beantwortet

Werden die Ticketkosten für eine wegen des Todes vom Vater/Schwiegervater nicht angetretene Zugreise rückerstattet?

Es handelt sich um ein Sparpreis-Ticket.

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
11 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn eine Die DB Spar- und Aktionspreisticket-Versicherung (Reiseschutz der ERV) bei der Buchung der Fahrkarte mitgekauft wurde, dann Ja

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Geht es um eine Reise, die der Verstorbene gebucht hat? Oder darum, dass Sie die Reise wegen des Todesfalls nicht antreten konnten?

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Um letzteres, eine Reise, die wegen des Todesfalles eines nahen Angehörigen nicht angetreten werden konnte.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn eine Die DB Spar- und Aktionspreisticket-Versicherung (Reiseschutz der ERV) bei der Buchung der Fahrkarte mitgekauft wurde, dann Ja

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn Sie diese Versicherung nicht haben: Falls es noch vorm ersten Reisetag ist, können Sie das Ticket stornieren. Bei der Erstattung werden Ihnen dann 17,50 Euro Stornogebühren pro Ticket abgezogen.
Wenn der erste Reisetag bereits in der Vergangenheit liegt, haben Sie leider Pech gehabt.