Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum ist das hinzufügen eines Tickets im DB Navigator so kundenunfreundlich?

Um im DB Navigator ein Ticket hinzuzufügen, muss eine numerische Auftragsnummer eingegeben werden. Leider wird unter iOS nicht die numerische, sondern die Buchstabentastatur eingeblendet. Das können andere Apps besser.
Danach muss der Nachname eingegeben werden - da wäre es schön, wenn der Name des angemeldeten Benutzers vorbelegt wäre.
Denn warum sollen sich Millionen Benutzer abmühen, weil ein Programmierer nicht kundenfreundlich gedacht hat?

TomStein
TomStein

TomStein

Ebene
0
32 / 100
Punkte

Antworten

Hallo TomStein,

es gibt zwei Möglichkeiten, das Ticket in die App zu laden.

1. Sie melden sich mit Ihren eigenen Login-Daten an und aktualisieren die Seite im Menüpunkt "Meine Tickets". Bei einem iPhone ist dies durch ein Wischen von oben nach unten möglich.

2. Alternativ kann man das Ticket im Menüpunkt "Ticket hinzufügen" oder durch "Auftragssuche" laden. Dies eignet sich dafür, wenn z. B. eine Mitreisende Person ein eigenes Handy-Ticket gebucht hat und es über Ihr Handy speichern und vorzeigen möchte. Oder wenn man über bahn.de gebucht hat und kein eigenen Account hat.

Unsere Auftragsnummer bestehen aus Buchstaben und Zahlen. Aus diesem Grund wird Ihnen nicht nur der Ziffernblock angeboten. /fi

TomStein
TomStein

TomStein

Ebene
0
32 / 100
Punkte

Die Sache mit den eigenen Login-Daten funktioniert nicht bei Geschäftsreisenden, die ein Reisebüro benutzen. Diese Gruppe gehört demnach nicht zu den Zielkunden.
OK, die Auftragsnummern, die ich bisher kenne, waren alle 9-stellig und numerisch.