Diese Frage wartet auf Beantwortung

Antworten

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Im Grunde nur zwischen Frankfurt Flughafen und Siegburg habe ich max 290 KM/h erlebt,
sonst überall woanders kann man so gesehen schon froh sein 230 KM/h zu erblicken , selbst dort wo schon für 300 KM/h ausgebaut sein soll .

Der Nachfolger ICE 4 wird ohnehin nur max 250 KM/h schaffen, also einen stetig steigenden Geschwindigkeitsrausch an sich wird es so schnell nicht geben.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Früher fuhren die ICE zwischen Siegburg und Frankfurt-Flughafen und Ingolstadt und Nürnberg tatsächlich 300km/h (mit enormem Verschleiß und großem Stromverbrauch) und waren regelmäßig schneller als im Fahrplan vorgesehen.
Dann fuhren sie nur bei Verspätungen so schnell, um diese aufzuholen.
Mittlerweile wird auch bei Verspätungen nicht schneller als 280 km/h gefahren.

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Zwischen Ingolstadt und Nürnberg habe ich so gut wie nie einen ICE erlebt der selbst 200 KM/h groß überschritten hätte. - Die neuste 300 KM/h Erfurt - Leipzig z. B. ist eher ein schlechter Scherz wo ohnehin nur ICE eingesetzt werden welche max 230 KM/h fahren und kaum haben sie etwa Hälfte der Strecke navh den Tunneln an der Unstrut geschafft .. schleichen sie die zweite Hälfte der Strecke bis Leipzig auch nur noch mit 160 bis 170 KM/h dahin.

Wozu da eigentlich 300 KM/h Strecken wenn in der Regel doch immer viel langsamer gefahren wird ? Da hätte man die etwaigen Mehrkosten besser in mehr Fahrmaterial gesteckt oder andere Strecken saniert, wenn selbst die nachfolgende ICE Generation wieder nur auf max 250 KM/h beschränkt ist.

Blender28
Blender28

Blender28

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich muss Leo korrigieren. Gestern Abend ist der ICE 512 zwischen Frankfurt Flughafen und Siegburg 300 gefahren. Er hatte in Frankfurt noch auf weitere Reisende gewartet, und ist 8 Minuten später abgefahren. In Köln war er halbwegs pünktlich. Zumindest zwischen Frankfurt und Siegburg sind 300 keine Seltenheit (ausser im Winter). Darüberhinaus wird zwischen Frankfurt und Paris bis zu 330 kmh gefahren.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Meine ehemalige Rennstrecke fahre ich in letzter Zeit nicht mehr so häufig; das letzte Mal ärgerte ich mich noch darüber, dass eine Verspätung nicht wie beschrieben aufgeholt wurde. Sehr erfreulich zu hören, dass nun wieder mit Augenmaß verfahren wird und zum Einholen von Verspätungen ausnahmsweise wieder etwas mehr Strom verbraucht werden darf – oder hat sich etwa an der Berechnung der Energiesparprämie im Verspätungsfall was geändert?
IN FRANKREICH erlebte ich in der Tat schon ab und zu 330km/h (meist im TGV via Strasbourg/Straßburg, nur ein Mal im ICE via Saarbrücken, 320km/h aber schon sehr oft ab ca. 2000) – aber auch dort scheinen die hohen Kosten sehr schnellen Fahrens allmählich zum Thema zu werden:
http://www.slate.fr/story/75758/le-tgv-en-perte-de-vitesse
http://www.journaldugeek.com/2016/11/03/sncf-opti-conduit...

Hallo SJ82,

die Strecken wurden ja durch Leo schon genannt. Zu der genannten Einschränkung bezüglich Höchstgeschwindigkeit ist mir nichts bekannt. Ich informiere mich aber einmal im Fachbereich dazu. /ma

Wir haben die Rückmeldung erhalten, dass der ICE auf den Strecken Köln - Frankfurt und München - Nürnberg über Ingolstadt 300 km/h fahren kann. Ab Dezember 2017 dann auch zwischen Nürnberg - Erfurt - Leipzig/Halle. /ni