Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum funktioniert die Bereitstellung eines zweiten Zugteils bei voraussehbarer Überfüllung nicht?

Wieso ist es nicht möglich, bei langfristig voraussehbaren Ereignissen (zB Messen) der Überfüllung durch die Bereitstellung eines zweiten Zugteils entgegen zu wirken? Die Termine und Teilnehmerzahlen der Messen sind Monate im Voraus bekannt.

Konkretes Beispiel: ICE 729 ab Köln Messe - wie bei jeder Messe stehen Zig Menschen in der 1. Klasse und in der 2. ist gar kein Durchkommen mehr

EVO
EVO

EVO

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Antworten

Hallo EVO,
der Einsatz unserer Züge wird bestmöglich dem Bedarf angepasst. Aufgrund der nach wie vor bestehenden Fahrzeugengpässe infolge von Lieferverzögerungen der Hersteller kann es bei einigen Verbindungen dennoch dazu kommen, dass auch in der Hauptverkehrszeit nur ein Zugteil zur Verfügung steht.
Sollte die Zahl der Reisenden die Kapazität des Zuges weit übersteigen, werden unsere Kunden vorab auf den betroffenen Bahnhöfen per Durchsage und persönlicher Ansprache über Maßnahmen und Reisealternativen informiert. Liebe Grüße /jn