Diese Frage wartet auf Beantwortung

Antworten

Hallo 6008358, wenn Sie ein Beiblatt mit gültiger Wertmarke besitzen, können Sie im Nahverkehr kostenfrei fahren. Das heißt, Sie haben einen Ausweis für schwerbehinderte Menschen (grün/orange) oder einen Ausweis zur unentgeltlichen Beförderung im öffentlichen Personenverkehr (grün/orange). /ar

Die Antwort von DB /ar ist aber unvollständig.
Im Fernverkehr wird die Begleitperson eines Schwerbehinderten mit dem Merkmal B kostenfrei befördert.
Voraussetzung ist die entsprechende Wertmarke und die Begleitperson muss in der Lage sein, die erforderliche Hilfe zu leisten.

BTW: Es handelt sich dabei aber um keine Ermäßigungen, sondern um gesetzlich festgelegte Berechtigungen.

@DB /ar
Du hast geschrieben, dass nicht danach gefragt worden sei, was ich vorhin gepostet habe. In der gestellten Frage dreht es sich allerdings um das Merkzeichen "B". Und was bedeutet dieses Merkzeichen? Genau! "BEGLEITUNG bei der Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel erforderlich". Was ist also verkehrt daran, wenn ich darauf hinweise, dass die BEGLEITperson kostenfrei befördert wird? Egal...!

Es wurde nach "Ermäßigungen" gefragt. Sowohl die kostenlose Nutzung des Nahverkehrs, als auch die kostenlose Beförderung einer Begleitperson sind jedoch keine Ermäßigungen, sondern gesetzliche Ansprüche (!). Insofern hätte man beides nicht unbedingt erwähnen müssen - aber wenn man schon damit anfängt, dann sollte man wenigstens alle Ansprüche aufzählen, und zwar in einem einzigen Thread (oder wenigstens später zusammenführen), schon allein der Übersichtlichkeit wegen und für Kunden, die vielleicht mal die gleiche Frage haben.
Dass die Frage hinsichtlich der Begleitperson in einem anderen Thread gestellt wurde, ist völlig unerheblich, weil die Frage im anderen Thread erst gestellt wurde, nachdem (!) hier deine unvollständige Antwort veröffentlicht wurde. Das die Frage also "schon" geklärt wurde, ist nicht korrekt ;-)

@Elmaran
Dein Hinweis darauf, dass es ermäßigte BahnCards gibt, ist grundsätzlich natürlich vollkommen richtig.
Hinsichtlich der Fragestellung von "76008358" sollte man sich jedoch dessen bewusst sein, dass das Merkzeichen "B" allein nicht zum Erwerb einer ermäßigten BC für mobilitätseingeschränkte Reisende berechtigt, sondern dass dabei andere Voraussetzungen gelten.

Elamaran ... auch wenn es eigentlich nicht wirklich hierher gehört:
Auch bei einem GdB von beispielsweise 50 oder 60 kann durchaus das Merkzeichen "B" anerkannt werden, z.B. bei Anfallsleiden, Hirnschäden u.v.m..

Dass du eine Behinderung / Schwerbehinderung bzw. den GdB in einen Topf mit "wie ein Wiesel flitzen" und "beweglich sein" wirfst, macht mich allerdings sehr nachdenklich!
Verstehe mich bitte nicht falsch, aber das kommt mir so vor, als wenn du dich mit dem Thema Behinderung und Schwerbehinderung noch nicht so richtig auseinandergesetzt hast, was man ja eigentlich automatisch macht, wenn man selber betroffen ist. Mit solchen Äußerungen würde ich an deiner Stelle jedenfalls äußerst behutsam umgehen.

Angenehme Nacht noch ...

marcokrings
marcokrings

marcokrings

Ebene
1
120 / 750
Punkte

Hinweis!
Für die kostenfreie Mitnahm der Begleitperson ist keine Wertmarke erforderlich. Es reicht der Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen B.